Anwendungsdaten und anderes

Dieses Thema im Forum "Windows 7" wurde erstellt von BigWoelfi, 24. Sep. 2012.

  1. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Anzeige
    Ich noch einmal mit einem früheren Problem.
    Als ich mein Notebook mit Win7 gekauft habe, hatte ich doch den Fehler gemacht, meine Daten aus meinem XP-Rechner darauf zu übertragen.

    Jetzt habe ich einen Beitrag gefunden, in dem jemand erklärt hat, dass man seine Daten auch zunächst in die Bibliothek legen und anschließend auf ein anderes Laufwerk verlegen kann.
    Anschließend könne man diese Ordner (eigene Musik, Dokumente usw.) aus dem Benutzerbereich von C: löschen.

    Da ich die Daten auf meine 2. HDD verlegt habe, habe ich sie jetzt natürlich gleich zweimal. Im alten und im neuen Speicherbereich.

    Kann ich die ausgelagerten Ordner jetzt wirklich endgültig in meinem Account in Windows löschen?

    Bei der Gelegenheit gleich noch zusätzlich die Fragen nach einigen anderen offenbar alten und eigentlich nutzlosen Ordnern.

    Anwendungsdaten sind doch eigentlich nur eine Spiegelung aus den Ordnern unter AppData, oder? Kann man den Ordner Anwendungsdaten gefahrlos löschen oder löscht man damit auch die Daten unter AppData?

    Bei einigen Ordnern bekomme ich die Meldung Zugriff verweigert.
    Ich nehme an, auch Relikte aus XP, da ich einfach nicht als der richtige Benutzer akzeptiert werde.

    Es handelt sich um
    - Cookies
    - Druckumgebung
    - Lokale Einstellungen
    - Netzwerkumgebung
    - SendTo
    - Startmenü

    sowie auf C: Documents and Settings.

    Könnte man die auch alle gefahrlos löschen. Ran kommen ist sicher kein Problem. Ich musste an meinen ganzen eigenen Dateien - Ordner seinerzeit auch erst die Rechte übernehmen, bevor ich sie nutzen konnte.
     
  2. PeterListig

    PeterListig Guest

  3. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Danke für den Link - Schau ich mir morgen an. Ich bekomme die Seite auf dem iPhone leider nicht korrekt angezeigt.

    Was ist mit den Ordnern in meinem Account, wo die Daten in der Bibliothek jetzt auf F: liegend angezeigt werden? Kann man die auf C: jetzt gefahrlos löschen oder nur die Inhalte lieber, also Hauptordner bestehen lassen und nur selbst angelegte Unterordner mit Inhalten löschen? Ich denke, so wäre es doch eigentlich gewesen, wenn man auf der gleichen HDD verschoben hätte, oder?
     
  4. PeterListig

    PeterListig Guest

    Siehe 1. Satz aus meinem vorherigen Posting. :)

    http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2009/5835-bibliotheken-von-windows-7.html

    Daraus
     
  5. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Also, das mit den Bibliotheken habe ich mir mal angeschaut und auch umgesetzt inzwischen. Dazu habe ich zunächst meine persönlichen Daten allesamt aus dem Userbereich von Win7 nach F: verschoben über Pfad ändern für jeden Ordner.

    Auf C: scheint jetzt Ordnung zu herrschen, zusammen mit dem (wieder)aktivieren des Ausblendens der Systemdateien. Hatte ich völlig verdrängt, dass ich die option dekativiert hatte, als ich nach dem NIS-Fehler gesucht habe.

    Anschließend habe ich die persönlichen Dateien aus dem jetzigen User-Ordner von F: in die Bibliotheken eingebunden. Das sieht jetzt so aus:
    [​IMG]

    Was mich stört, ist die Tatsache, dass man (an Downloads beschrieben), wenn man einen Ordner mit Rechtsklick in die Bibliotheken einfügen will, immer ein gleichnamiger Überordner angelegt wird, also eine Bibliothek.
    Geht das nicht irgendwie, dass man auf der Hauptebene einfach nur den Ordner Download sieht und sich nicht extra da noch durchklicken muss?
     
  6. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Noch mal zusätzlich was anderes,w as mich stört.

    Bei den vielen Versuchen, die persönlichen Daten ordentlich zu organisieren, war ich noch auf ein anderes Problem gestoßen. Ich wollte die Dateien eigentlich nur auf eine andere Partition verlegen, auf der gleichen HDD, wo sich C: befindet.
    Davon habe ich dann aber Abstand genommen, weil ich bei einer Kontrolle über Eigenschaften-Sicherheit, wer da alles an meine Daten könnte, darauf gestoßen bin, dass als einzige Zugriffseinstellung Jeder mit Vollzugriff registriert war und noch ist.

    Ich weiß nicht mehr genau, womit ich partitioniert und formatiert hatte seinerzeit (OS oder Acronis). Ich habe die 500 GB aufgeteilt in 3 Partitionen, alles mit dem gleichen Tool jedenfalls. Alle Partitionen C:, D: und E: sind NTFS formatiert und dennoch hat die eine Partition (E:) keine Zugriffsberechtigungen für darauf befindliche Dateien und Ordner, außer dass Jeder Vollzugriff auf alles hat, was man da drauf kopiert.

    Woran kann das liegen?
    Und womit/wie kann ich das abändern?


    Wie gesagt, das ändert sich nicht einmal, wenn man aus dem Profil heraus den Speicherordner für besipielsweise User\Name\Documents dorthin verlegt. Der Ordner, mit allen Unterordnern, verliert seine Berechtigungen.

    Beim Verlegen nach F: (zweite HDD) passiert das nicht. Da bleiben die Beechtigungen erhalten.
     
  7. PeterListig

    PeterListig Guest

  8. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Ja, das hat alles prima funktioniert.
    Den Besitz für E: habe ich an System übertragen, da das bei den anderen Partitionen genauso ist.
    Die anderen Berechtigungen habe ich auch so eingerichtet, wie auf D:
    Ich denke, es ist soweit in Ordnung jetzt.

    Danke für die Hilfe insgesamt.
     
  9. Flocke

    Flocke New Member

    Das ist ja Sinn und Zweck einer Biblithek. Die Zusammenfassung mehrerer Orte virtuell an einem Punkt, der Bibliothek. Daher wird ein übergeordnetes Objekt angelegt, unter dem sich beliebig viele andere Orte tummeln können.
    Was du möchtest, fällt bei Win7 in die Rubrik Favorit und nicht Bibliothek. :)
     
  10. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Hab das Thema jetzt doch noch mal aktiviert, weil ich noch mal konkret wegen des Ordners Anwendungsdaten nachfragen möchte.

    Das waren ja bisher sehr allgemeine Antworten, diesen Ordner betreffend.

    Ich hatte ja festgestellt, dass in dem Ordner fast durchweg die gespiegelten Daten aus dem Ordner Programm Data liegen. Bisher ist mir die Frage noch nicht dahingehend beantwortet worden, ob der Ordner jetzt eigentlich unter Win7 übrig ist oder nicht.
    Mit einer Aussage, wie, ob das System hinterher noch läuft, kann man ja nicht sehr viel anfangen, oder?

    Ich frage noch mal konkret und die Frage geht an die User, die ihre Daten NICHT selbst in Win7 beim Wechsel von irgendwoher einfügt sondern das Tool für den Umstieg benutzt haben:

    Habt Ihr auf Eurem Rechner unter Win7 den Ordner Anwendungsdaten noch drauf oder nicht?
    Auch die ausgeblendeten Systemordner bitte mit kontrollieren, wenn es nicht zuviel Umstände macht.

    Schon mal Dank im voraus an alle, die sich beteiligen, mein Problem nunmehr endgültig zu lösen.

    Leider habe ich das auf einem anderen Rechner aus der Verwandschaft, beim Umstieg von WinXP auf VISTA, auch schon so gehandhabt in Unkenntnis, dass es dafür ein Tool gab/gibt. Und das würde ich auch gern noch bereinigen wollen. Aber erst mal bei mir, um zu sehen, was jetzt geht und was nicht.
     
  11. PeterListig

    PeterListig Guest

    Du hast den Tipp, den ich dir verklinkt habe, offenbar nicht gelesen. Das ist kein Ordner, sondern ein symbolischer Link, und aus dem Grund sind nicht fast durchweg, sondern absolut alle Daten gespiegelt und identisch.
     
  12. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Hallo,

    ich war dem Link schon gefolgt und habe auch den Inhalt gelesen. Das ist die Beschreibung der Ordner, die mit einem Pfeil versehen sind. Ist das in Windows7 nicht mehr bei allen diesen Ordnern der Fall?

    Entweder reden wir aneinander vorbei oder das ist bei mir eben anders, bedingt durch das selbst hinein kopieren der Ordner und Dateien. Und das Problem möchte ich eigentlich lösen, wenn es denn eines sein sollte.

    Mal im Bild: (Systemordner ausblenden ist deaktiviert im Moment)
    [​IMG]

    Wie Du sehen kannst, hat nur ein einziger Ordner einen Pfeil.
    Bei vielen Ordnern kommt trotzdem der Hinweis, dass der Zugriff verweigert wird, womit ich inzwischen auch klar komme.
    Einzig der Ordner Anwendungsdaten ist mir in dieser Form irgendwie suspekt.

    Ich bin der Besitzer, wie bei vielen anderen auch, die ich nicht einmal ohne Umstände öffnen kann, obwohl ich da manchmal sogar der Besitzer bin. Beispiel dafür ist der Ordner Cookies. Bei einigen ist es System.
    Vielleicht habe ich am Beginn meines Win7 ja den Besitz an Anwendungsdaten auch übernommen. Das weiß ich eben nicht mehr genau.

    Also noch einmal die Frage:
    Stimmt was nicht mit dem Ordner Anwendungsdaten bei mir?
    Ist das überhaupt ein symbolischer Link? Von der Funktionsweise sollte es einer sein, da viele Daten, die angezeigt werden, ja auch aktuell sind.

    Aber:
    Es gibt eine Menge Ordner, die teilweise nur in jeweils einem Bereich, also Anwendungsdaten oder Programm Data enthalten sind und es gibt diverse Unterordner, in denen, wenn sie gleichnamig vorhanden sind, entweder unterschiedliche Daten vorhanden sind oder manchmal nur in einem von beiden Ordnern überhaupt Daten angezeigt werden.

    Das passt nicht zu Deiner Aussage, Peter, dass absolut alle Daten gespiegelt und identisch sind zwischen den beiden Ordnern.

    Aber es dibt ja auch noch den Ordner AppData mit seinen drei Bereichen Local und so weiter. Das prüfe ich jetzt mal nicht, wo da welche Zusammenhänge zu Anwendungsdaten bestehen.

    Muss der Ordner Anwendungsdaten eigentlich sichtbar sein, wenn geschützte Systemdateien ausblenden aktiviert ist oder muss er dann auch ausgeblendet sein?
    Wenn er ausgeblendet sein sollte, wie bekäme man das wieder hin? Den Besitz an System zurückgeben hilft nicht, habe ich festgestellt.
     
  13. PeterListig

    PeterListig Guest

    In meiner unmodifizierten Windows 7-Version werden alle symbolischen Links mit einem Link-Pfeil angezeigt, nicht nur Anwendungsdaten.
    Sieh dir mal die Verzeichnisstruktur mit einem anderen Dateimanager als dem Explorer, z. B. mit TotalCommander an, dann siehst du auch, welche Ordner versteckt, SYMLINK oder VERBINDUNGEN (JUNCTIONS) sind.
    Das ist nichts weiter als die Beibehaltung der bis Windows XP verwendeten Verzeichnisnamen und für den Explorer angepassten Namensdarstellungen. Wenn du da was unbedarft löschst oder veränderst, löschst du u. U. deine Daten.
    Dass du darauf (ohne Eingriff) keine Zugriffsberechtigung hast, auch auf Anwendungsdaten, hat schon seine Richtigkeit.

    Die tatsächlichen Ordner und Verknüpfungsnamen und deren Ziele kannst du dir in der Eingabeaufforderung mit

    dir C:\ /S /AD /AL /P

    ansehen. Dann siehst du auch die Ziele der Links.

    Der Link zu Anwendungsdaten besitzt normalerweise eine Zugriffsverweigerung zum Ordner auflisten/Dateien anzeigen für JEDER.
     
  14. BigWoelfi

    BigWoelfi New Member

    Anzeige
    Danke Peter,

    dann werde ich mich damit noch einmal intensiver beschäftigen müssen. ;D