Windows 10 Energieeinstellungen

  • #1
V

visionbrasil

Neues Mitglied
Themenersteller
Dabei seit
07.05.2023
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
OK, für was diese Einstellungen sind ist mir schon klar, aber so ganz logisch sind sie nicht.
Als Standard habe ich „Höchstleistung“, „Ausbalanciert“ und „Energiesparend“.

Da mein Rechner ca. 18 Stunden am Tag läuft wäre Energiesparend eigentlich eine gute Einstellung. Der Prozessor geht auf 2,1 GHz (Last 5-10%) zurück, spart Energie, wird weniger warm und der Lüfter macht weniger Lärm wenn ich nur mit Word und Co arbeite oder der Rechner im Leerlauf ist.

Leider hat die Sache einen Haken. Sobald ich Leistung benötige, wird es zäh. Das Hochfahren einer VM Ware (Virtual Box) dauert statt 5 Sekunden dann 20 Sekunden. Der Prozessor hat nun Auslastungen von 60% – 80% weil der Prozessor Takt nicht auf bis zu 4,2 GHz hoch schaltet sondern bei 2,1 GHz bleibt. Erst wenn ich hochintensive Programme starte (100% Last - Benches oder Spiele) dann schaltet der Prozessortakt auf Maximum hoch.

Die Energie Einstellungen sind hierbei:
Prozessor minimal 50%
Prozessor maximal 100%
Systemkühlung Aktiv

Dem gegenüber steht Ausbalanciert.
Der Prozessor taktet bei keiner bis geringer Belastung bei 2,6 – 3,6 GHz. (Last 1-3%). Die Prozessortemperatur ist um 10 Grad höher. Der Takt geht bei mittlerer Belastung sofort auf 4,2 GHz und alles startet schneller (Thunderbird, V-Box) und läuft flüssiger (Browser).

Komischerweise sind auch hier die gleichen Einstellungen wie bei Energiesparend:
Prozessor minimal 50%
Prozessor maximal 100%
Systemkühlung Aktiv



Daher mal meine Frage:
Wo ist der (in den erweiterten Energieeinstellungen einstellbare) Unterschied zwischen Energiesparend und Ausbalanciert? Bei mir sind beide gleich und trotzdem ist ein gravierender Unterschied vorhanden.

Wie bekomme ich es hin, dass der Prozessor bei keiner bis geringer Last auf 2,1 GHz herunter geht (das sind bei mir bestimmt 80% am Tag), wenn ich aber mal Power brauche (Last 30% oder mehr) der Takt trotzdem sofort hoch dreht damit ich mich nicht dumm und dämlich warte?

Windows 10
AMD Ryzen 5 3600

Danke
Ralf
 
  • #2
Ich schalte alles AUS, nur beim Laptop im Akku-Betrieb macht das einen Sinn, um den Akku zu schonen.
 
  • #3
Es geht mir nicht um Akku schonen .... ich habe ein PC.
Es geht mir um Wärmeentwicklung, Lüfterlautstärke, Stromverbrauch, Lebensdauer bei einem PC der nahezu den ganzen Tag läuft, und das 365 Tage im Jahr.
 
  • #4
visionbrasil schrieb:
der nahezu den ganzen Tag läuft
Das macht meiner auch. Das muss er aushalten. Die SPAR-ABSCHALT-Automatik geht immer davon aus, wenn man keine Taste drückt und die Maus nicht bewegt, dann tut der PC nichts und es kommt zu den SPAR-MASSNAHMEN (ggf. Abschaltung der Festplatte und andere Spielchen). Das passiert auch dann, wenn gerade ein Video-Rendern läuft und dieses ggf. beinahe eine Stunde dauert. Der PC schaltet die Festplatte ab und alles war umsonst - deshalb alles unsinnige SPAREN abschalten, nur dann ist eine sinnvolle Arbeit möglich.
 
Thema:

Windows 10 Energieeinstellungen

ANGEBOTE & SPONSOREN

Statistik des Forums

Themen
113.867
Beiträge
708.102
Mitglieder
51.511
Neuestes Mitglied
Lukers92
Oben