Fertige Briefbögen als Dokumentvorlagen in Word

Dieses Thema Fertige Briefbögen als Dokumentvorlagen in Word im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von KeinProfi, 5. Dez. 2008.

Thema: Fertige Briefbögen als Dokumentvorlagen in Word Hallo Kollegen, ich arbeite nebenbei für eine kleine Firma, welche sich schöne Briefbögen entwerfen und drucken hat...

  1. Hallo Kollegen,

    ich arbeite nebenbei für eine kleine Firma, welche sich schöne Briefbögen entwerfen und drucken hat lassen. Natürlich soll ich diese Briefbögen auch verwenden. Das Problem ist, ich muß in Word 2000 fast mit dem Lineal auf dem Monitor arbeiten, damit ich z.B. den Adreßblock genau dorthin schreibe, wo er später auf dem fertigen Briefbogen, der im Drucker liegt, auch landen soll.
    Ich hab den Briefbogen auch als .pdf gespeichert (habe Adobe Acrobat 6.0 Standard), nur nützt mir das nicht viel.

    Gibt es ein Programm, in dem ich den fertigen Bogen als Maske speichern kann? In der ich dann meinen Text hineinschreibe, wobei dann auch nur der Text auf die fertigen Briefbögen gedruckt wird?

    [br][blue]*PCDpan_fee: Verschoben aus "Software-Problemlösungen"*[/blue]
     
  2. Hallo Clasaf,

    vielen Dank für den Hinweis. Ist zwar nicht unbedingt das, was ich mir erhofft hatte, aber wenn es nichts Besseres gibt, dann muß man damit zufrieden sein.
    Schöne Grüße,
    Hans ;)
     
  3. Wo ist das Problem eine eigene .dot Vorlage genau passend zum Briefbogen zu bauen? Ach so, das Programm heisst Word
     
  4. @KeinProfi:
    Es geht auch anders und man benötigt dazu auch nicht unbedingt ein Lineal:

    Zunächst benötigst Du den Briefbogen als Bitmap. Lege hierzu den Briefbogen in den Flachbettscanner ein und achte genauestens darauf, dass er nicht schief einliegt. Scanne ihn mit 300 dpi und speichere das Ergebnis z.B. als JPG-Bild ab.

    Öffne sodann Word2K und erzeuge ein neues leeres Dokument. Justiere die Seitenränder des neuen Dokuments per Menü - Datei - Seite einrichten jeweils auf Null Zentimeter. Word wird das nicht gefallen und es wird darauf hinweisen, dass es hier zu Problemen kommen kann. Klicke in dem entsprechenden Hinweisdialog auf Ignorieren, denn zu Problemen wird es nach Beendigung des Projekts nicht kommen.

    Füge nun die vorhin gescannte Briefbogen-Bitmap über Menü - Einfügen - Grafik - Aus Datei in das Dokument ein. Formatiere die Grafik, indem Du mit der rechten Maustaste auf der Grafik klickst und aus dem Kontextmenü Grafik formatieren auswählst. Es wird ein Dialog erscheinen.

    Unter der Registerzunge Layout selektiere in der Rubrik Umbruchart das Bildfeld Hinter den Text und klicke dann auf die Schaltfläche Weitere.... Es wird ein weiterer Dialog erscheinen.

    Unter dessen Registerzunge Bildposition wird nun das Kontrollkästchen Objekt mit Text verschieben (ganz unten) de-selektiert, d.h. das standardmäßig gesetzte Häkchen darin entfernt.

    Nun kannst Du alles mit OK bestätigen und Deine Vorgaben damit wirksam machen. Sinn der Aktion ist es, die Bitmap als Hintergrundbild oder besser gesagt als Schablone in das Dokument einzubauen, so dass im nächsten Schritt der Textbereich an die Schablone angepasst werden kann.

    Hierzu klickst Du mit der linken Maustaste irgendwo in WinWord außerhalb des Dokuments, so dass das Hintergrundbild de-selektiert und der Textcursor sichtbar wird. Du kannst nun den rechten, den linken, den oberen und unteren Rand mit der Maus nach Belieben einstellen, wenn die Lineale sichtbar sind. Sind die Lineale unsichtbar, bekommst Du sie über *Menü - Ansicht - Lineal*. Zweck dieser Aktion ist es, die äußeren Textbegrenzungen festzulegen.

    Um den Text schließlich mit der nötigen Präzision in die einzelnen Felder des Briefkopfs zu plazieren, erzeuge am besten passend formatierte Tabellen ohne Randlinien, deren Zellen möglichst präzise über den Briefbogen-Feldern plaziert sind und tippe dort den von Dir benötigten Text ein.

    Ist das alles erledigt, kannst Du das Hintergrundbild selektieren, entfernen, und das übrige Dokument abspeichern, am besten als Dokumentvorlage DOT. Von nun an solltest Du in der Lage sein, die Briefbogen-Vordrucke mit hoher Präzision bedrucken zu können.

    @microchip:
    Unglaublich, aber sogar mit WinWord bringt man oft erstaunliche Sachen hin :froehlich1:
     
  5. @KFSoftware,
    doch, ich glaub dir das gerne, denn selbst mit Word (steinalt) gelang es mir immer recht ansprechende Briefvorlagen zu gestalten, mit Knickfalzstrich etc etc.
    Bei meinem Arbeitgeber käme übrigens keiner mehr auf die Idee gedruckte Briefbögen einzulegen, das geht alles über die Vorlage. Aber jeder wie er es braucht ;)
     
  6. Genau! Das Erfordernis des Bedruckens vorgefertigter Briefbögen wie im Falle von KeinProfi ist dabei nur ein Anwendungsbeispiel von vielen.

    Bei meinem Arbeitgeber müssen wir z.B. häufig vorgedruckte Formulare bedrucken, die zum Teil die verrücktesten Formate aufweisen, wobei ich dann immer die Ehre habe, die Vorlagen dafür stricken zu dürfen...
     
  7. Hallo KF-Software,
    vielen Dank für die Mühe mit deiner ausgezeichneten Beschreibung des Vorganges. Ich habs fast geschafft. Nur das Einfügen der Tabelle will mir nicht gelingen. Ich schick dir meine fast fertige .dot-Vorlage per Mail, muß ja nicht jeder sehen, für welche Firma ich arbeite. Vielleicht findest du die Stelle, an der es hängt.
    Schöne Grüße
    Hans
     
  8. Perfekt !!
    Funktioniert unkompliziert und problemlos - danke ! :D
     
Die Seite wird geladen...

Fertige Briefbögen als Dokumentvorlagen in Word - Ähnliche Themen

Forum Datum
Mit einzelnen DVD Files ne fertige DVD brennen? Audio, Video und Brennen 3. Okt. 2007
Image anfertigen! Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 23. Mai 2007
CMS, wo schon fertige Seiten importiert werden können Webentwicklung, Hosting & Programmierung 19. Okt. 2006
Fertige Patchsammlung. Windows-Updates 19. Aug. 2006
Fertige DVD bearbeiten Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 10. Nov. 2005