Grundsätzliche Überlegung WLAN <--> LAN

Dieses Thema Grundsätzliche Überlegung WLAN <--> LAN im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von yeti1966, 29. Juli 2005.

Thema: Grundsätzliche Überlegung WLAN <--> LAN Hi, ich hab hier eine grundsätzliche Diskussion durchzustehen und würde gerne mal Eure Meinung zu dem Thema hören....

  1. Hi,

    ich hab hier eine grundsätzliche Diskussion durchzustehen und würde gerne mal Eure Meinung zu dem Thema hören.

    Meine Meinung:
    Wo es geht Kabel verlegen, das ist stabiler und sicherer als WLAN. Gerade dann, wenn es immer wieder Störungen des WLAN durch andere äußere Einflüsse geben kann.

    Was meint Ihr dazu?
    Ist wirklich wichtig, die Argumente gehen langsam aus. Ich denke das WLAN derzeit durchaus nützlich sein kann aber nur für ganz bestimmte Bereiche, wie zuhause auf dem Balkon surfen oder in einer Firma ein Notebook für Besprechungen mobil ans Netz anbinden zu wollen oder einfach draußen im Straßencafé sitzen und dort seine Mails lesen. OK.

    Aber in einer Firma, in der die Leute ohne Störungen ans Netz kommen sollen?

    Bin ich da zu altmodisch?

    Vielen Dank im voraus,
    Yeti1966
     
  2. Moin,

    hier mal meine Meinung dazu:
    Stabiler, was die gleichmäßig hohe Übertragungsrate angeht, in jedem Fall.
    Sicherer ? Nicht unbedingt. Setzt man die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen (Verschlüsselung, usw.) bei WLan ein, ist es genauso sicher oder unsicher, wie LAN.

    Da stimme ich dir zu. Wobei man wirklich nachdenken sollte ob es unbedingt sein muss, auf dem Balkon zu surfen, statt das Wetter und die Aussicht zu genießen.

    Generell ist dazu zu sagen: Wir sind mittlerweile einer enormen elektrischen Strahlung (Handy, mobile Festnetztelefone, Microwelle usw.) ausgesetzt, wo immer noch niemand so wirklich sagen kann wie schädlich dies auf Dauer ist und welche gesundheitlichen Folgen uns erwarten.
    Nicht nur ich bin der Meinung dass man nur dort WLan einsetzen sollte, wo es unbedingt nötig bzw. unvermeidbar ist und nicht nur deswegen WLan hat, weil man in der Badewanne, auf der Toilette oder im Bett unbedingt chatten will.

    In der Regel ist es doch so dass mittlerweile jeder etwas größere Firma an jeder Ecke einen LAN-Anschluß hat. Da dürfte es doch kein Problem sein, ohne WLan auszukommen. Zudem hat die Erfahrung gezeigt dass es gerade innerhalb von Gebäuden immer wieder zu Zusammenbrüchen im WLan-Netz kommt. Um diesen Zusammenbrüchen entgegen zu wirken gibt es nur 2 Möglichkeiten:
    1. Man hat an jeder Ecke einen Access-Point stehen
    2. Man stellt im Gebäude eine extrem starke Sende-/Empfangsantenne auf.
    Beide Lösungen sind so teuer, dass man mit dem Geld locker 3 Firmen komplett vernetzen kann.
     
  3. Grüß Gott,

    Das sollte jeder nach seinem Geschmack lassen oder nicht lassen.

    Ist das wirklich so enorm? Ich sage nein. Im übrigen kann man auch durch gewisse Maßnahmen seine Strahlenbelastung senken(Man muß sich ja nicht direkt vor die Mirkrowelle stellen wenn sie eingeschaltet ist ...)

    Salve
     
  4. Da wo man Kabel verlegen kann da sollte man es auch tun. Weniger Probleme und PUNKT
     
  5. Das ist richtig wenn immer Möglich ein LAN einsetzen und WLAN nur dort wo es unbedingt notwendig oder nicht anders lösbar ist. LAN ist auch einfacher zu administrieren.

    Nb. Ich bin kein WLAN Gegner und setze es an vielen Orten ein auch Powerline wird verwendet.


    Mfg. Walter
     
  6. na ja, verlegen kann man ein Kabel überall. Wenn man dies macht, sollte es einigermaßen wirtschaftlich sein und das Haus oder die Wohnung sollte nicht unbedingt einer Baustelle gleichen PUNKT
     
  7. Nur mal so
    @lykurg
    Hier ist keine Pro- und Contra-Diskussion (ob Wlan oder nicht) im Gange, sondern jeder soll (so möchte es der Thread-Starter) seine Meinung sagen, ob in einer Firma unbedingt WLan installiert werden soll. Denn gerade dort geht es um die Störanfälligkeit und je nach Art der Firma kann es mehr oder weniger Störquellen geben, die man vielleicht noch nicht mal beseitigen.
    Zudem:
    1. Gibt es bisher hier (noch) keine WLan-Gegner und darum gehts hier auch nicht
    2. Statt hier jede 2te Aussage zu kommentieren, solltest du lieber mal deine Meinung preisgeben und was noch viel wichtiger ist, vorher erst einmal richtig informieren.

    Dann sind alle Wissenschaftler dumm und haben keine Ahnung. ::)
    Fakt ist, das jedes elektrisch betriebene Gerät Strahlungen abgibt und Geräte die per Funk arbeiten noch viel mehr Strahlungen erzeugen.
    Fakt ist auch, das in den letzten Jahren diese Strahlenbelastung enorm zugenommen hat und bisher noch niemand wirklich sagen kann, welche Konsequenzen das auf unsere Gesundheit hat. Sicher, man kann eine Strahlenbelastung (oder auch andere Dinge) simulieren und hochrechnen. Aber wie die Erfahrung schon mehrfach gezeigt hat, haben sich schon viele verrechnet. Nur mal ein kleines Beispiel: Als CDs und DVDs auf den Markt kamen hieß es, dass sie mind. 30 Jahre ihre Datensicherheit behalten. Mittlerweile hat die Erfahrung aber gezeigt dass meistens schon nach 5-10 Jahren die Zersetzung einsetzt. Mal davon abgesehen dass es Billig-Marken gibt, wo das schon früher der Fall ist.

    Es hat bisher niemand das Gegenteil behauptet. Wenn jemand über etwas nachdenken soll/sollte/kann, dann ist es ihm/ihr selbst überlassen zu welchem Ergebnis er/sie kommt und was er/sie dann daraus macht.

    Nochmal: Es geht hier um eine Firma (deren Größe wir leider nicht kennen) und nicht um eine Familie, die in einem Haus oder in einer Wohnung wohnt. Denn da würden ganz andere Aspekte gelten. Das man hier vielleicht eher zu WLan greift, weil ich zwar nur 10 Meter zu überbrücken habe, aber dafür umständlich 50 Meter Kabel verlegen müsste, ist keine Frage.

    Vielleicht sollte uns der Thread-Starter mit mehr Infos (größe der Firma, Anzahl der zu installierenden Computer, Art der Computer (Desktop oder Laptop usw.) versorgen, damit man besser sagen kann wie man handeln würde.
     
  8. Hi,

    vielen Dank erst mal für die Hinweise und Meinungen.
    Also es handelt sich hier um eine Firma mit derzeit sechs Arbeitsplätzen und demnächst einem Fileserver, sowie einem Netzwerkdrucker.

    Zwei der sechs Arbeitsplätze sind Notebooks, die aber immer auf dem gleichen Platz stehen. Beide haben ein WLAN Modul eingebaut, bzw. eine PCMCIA Karte dafür stecken.

    Direkt am Schreibtisch, sollen die Notebook meiner Meinung nach über Kabel ins Netz gehen und wenn sie ausnahmsweise mal (bei Besprechungen?) an einem anderen Tisch zum Einsatz kommen, kann man da ja WLAN nehmen.

    Das eine Notebook kommt abends mit nach Hause und wird vom Geschäftsführer zuhause auch benutzt. Der arbeitet dann am Wochenende damit zuhause und hat da ein WLAN stehen.

    ALso ich tendiere zumindest aus Gründen der Stabilität zum verkabeln. Bitte da nochmal um Eure Meinung diesbezüglich.

    Brauch Ihr noch Info´s?

    Gruß Yeti
     
  9. Da hast Du recht und zusätzlich auch der Sicherheit da man in einem WLAN Sicherheitsschlüssel einsetzen sollte und somit der Datendurchsatz zurückgeht.

    Mfg. Walter
     
  10. Seh ich ähnlich. Zumal es zumindest bei dem NB, was mit nach Hause geht, einfacher ist. In der Firma per Kabel ins Netz und zu Hause per WLan. Ist dann einfacher die jeweiligen Karten zu konfigurieren.
     
Die Seite wird geladen...

Grundsätzliche Überlegung WLAN <--> LAN - Ähnliche Themen

Forum Datum
Neuinstallation von Windows 7 Home Premium grundsätzliche Fragen. Windows 7 Forum 6. Juli 2014
virenscanner - grundsätzliches Firewalls & Virenscanner 19. Aug. 2005
Grundsätzliche Frage zum Drucken unter NT/W2K Netzwerk 25. Juli 2003