Netwzwerkeinstellung bei Windows 2000

Dieses Thema Netwzwerkeinstellung bei Windows 2000 im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von blattlaus, 2. Dez. 2008.

Thema: Netwzwerkeinstellung bei Windows 2000 Hallo, mein alter PC mit Windows 98SE macht mucken, und will nicht mehr, wie ich will.... :) Jetzt wollte ich...

  1. Hallo,

    mein alter PC mit Windows 98SE macht mucken, und will nicht mehr, wie ich will.... :)

    Jetzt wollte ich Windows 2000 Professional drauf installieren.
    Trau mich aber nicht :)

    Das dsl funktioniert einwandfrei unter Windows 98SE, über Usb-Kabel.

    Im Gerätemanager steht unter Netzwerk - AVM Fritzbox und DFÜ-Adapter

    unter Systemsteuerung bei netzwerk steht
    Client für Microsoft-Netzwerk
    Microsoft Family Logon
    AVM Fritzbox
    DFÜ-Adapter
    TCP/IP - AVM Fritzbox
    TCP/IP - DFÜ-Adapter

    Ich könnte mich daran erinnern, daß ich bei der Windows 98 SE installation auch den RASPPPOE-Treiber installiert hatte.
    Wieso erscheint dieser nicht in der Systemsteuerung ?

    müßte da nicht normalerweise stehen TCP/IP - RASPPPOE Ethernet
    RASSPPPOE Ethernet - AVM FRitzbox ?

    sonstige Programme zum Einwählen etc brauche ich nicht, diese sind auf der fritzbox.
    einfach internetexplorer starten und im internet bin ich.

    Wie funktioniert das aber mit Windows 2000 ?
    Gibts da eine genaue Anleitung, wie für mich zugeschnitten :) ?

    Achso, RASPPPOE macht normalerweise auch ein eigenes Einwählfenster, dieses fehlt bei mir....beziehungsweise brauche ich es ja eh nicht, wollte es nur vollständigkeitsweise erwähnen.
    Wo ist denn der RASSPPPOE-Treiber hin, der muß sich doch irgendwo versteckelt haben :) :)


    Wäre nett, wenn Ihr mir helfen könntet.
     
  2. Entschuldige, aber du willst im kurz vor Jahresbeginn 2009 auf Windows 2000 updaten - für wie sinnvoll soll man das nun halten?!?
    Was du unter 98 stehen sollte|könnte|dürfte spielt für ein Update auch keinerlei Rolle.
     
  3. Hallo,

    ich versteh deine antwort nicht.
    klar haben wir bald 2009 und windows 2000 bereits 9 jahre alt.
    sollte ich den pc wegschmeißen, nur weil er zualt für ein windows xp ist ?
    entschuldigung, hierfür habe ich kein verständnis.
    und wenn ich aufrüsten wollte/sollte, dann kann ich mir gleich ein neues gerät kaufen.

    soweit er tut was ich will ist doch alles ok.
    windows 98 macht mucken, weil es schon seit 3 jahren ohne neuinstallation läuft.
    mein fehler war ganz einfach das defragmentieren.
    hätte ich das gelassen, würde win 98 heut noch flott laufen.
    soweit auch logisch, weil beim defragmentieren, alle dateiteile aneinander gereit neu beschrieben werden( sektoren).
    jetzt werden beim windowsbetrieb dateien ausgelagert, temperesiert sozusagen, auch programme tun das, wie opera etc.
    also wo werden sie hingeschrieben, ans ende der aneinandergereiten dateien, was zur folge hat, das der lese/schreibkopf der festplatte
    mehrmals hinundzurück gehen muß.
    ich halt von defragmentieren nichts.
    vielleicht liegts auch an fat32. ntfs wird anders verwaltet.
    und da ntfs nicht mit windows 98 also im normalfall laufen kann/tut,
    dann ist windows 2000 meiner meinung nach noch die beste lösung.
    außerdem laufen manche pogramme erst ab win2000, und ist stabiler.
    was also spricht dagegen?
    ich bin kein goldesel der sich in zeiten einer immer schlimmer werdenden finanzkrise jährlich ein neuer pc leisten kann oder tut,
    nur weil dann die neusten spiele drauf laufen. dann lieber playstation.
    es sollte noch leute geben, die sich jählich einen neuen porsche leisten können.
    gehörst du zu denen? bitte nicht mißverstehn.
    ich denke, daß ich mit menschlichen verstand hier zur sache steh.
     
  4. [ ] Du hast verstanden
    [X] Ich bin raus
     
  5. hallo,

    ich antworte nur auf das, was ich zur antwort bekomme.

    ich hatte etwas gefragt, darauf aber keine antwort bekommen,
    stattdessen, was ich mit windows 2000 noch will.
    ganz einfach...solange hardware noch in ordnung ist, und für meine
    ansprüche ausreicht, warum sollte ich den pc verschrotten.
    manch einer wäre froh, er hätte wenigstens noch so einen.

    entschuldigung...

    aber hier bist du ins ziel hinausgeschossen.

    hättest du mir lieber eine vernünftige antwort gegeben, die mir auch weiterhelfen würde.
    dumme (blöde) antworten, kann ich mir auch selber geben, dazu brauch ich hier keine fragen stellen.

    seltsam nur, daß hier auch noch fragen zu windows 2000 gestellt werden, außer mir, wenn windows 2000 nach deiner darstellung heute
    keine beachtung mehr hat.
    frage: was machen all diese user mit windows 2000 ?
    manche behaupten sogar, dies sei besser als vista.
    logisch...treiber findet man für win 2000, sogar heute noch, aber für vista ??????

    Nur mal zum nachdenken
     
  6. Drauf installieren ist nicht zu empfehlen, sondern eine Neuinstallation. WIN2k hat schon seine Berechtigung wenn ein neues System nicht funktioniert und wenn nur WIN2k geht sollte man nicht unbedingt das Internet verwenden da Microsoft keine Sicherheitsupdate mehr zur Verfügung stellt.

    Selber läuft WIN2k bei mir auf einem PC welcher für Filmverarbeitung verwendet wird, aber ohne Internetverbindung. Auch ist das letzte Servicepack 4.0 für WIN2k installiert.

    Zur Fritzbox Installation kann ich Dir nicht helfen aber auf der Homepage von der Fritzbox hat es immer gute Infos und entsprechene Software.

    Walter

    ;)
     
  7. Erzähl nicht so einen Unsinn. Wichtige Sicherheitsupdates für Windows 2000 gibt es nach wie vor.
     
  8. Hallo,

    hey leute.... wir haben bald weihnachten !!!
    hackt nicht gegeneinander rum.

    also eins stimmt...ich habe natürlich auch einen superultracoolen pc
    mit windows xp drauf. zuerst hatte ich kein windows xp. dann installierte ich probeweise windows 2000, und da hier das motherboard also heutzutage standadrdmäßig einen lan-anschluß hat, ist ins internet zu kommen supereinfach. kabel dran fertig.
    und hier bestätigt sich...daß windows nach servivepack 4 immernoch
    updates bereitstellt. der installierte 20 minuten lang nur updates.
    danach lief er immer noch super.
    aber so ganz unrecht hat walter auch nicht...
    ich meine was gehört zu haben, daß updates für win 2000
    2009 oder 2010 eingestellt werden sollen
    aber bitte nicht erschlagen...ich kann mich auch täuschen :)

    aber das wäre ja auch nicht tragisch für mich...windows 98 hat schon ewig keine updates mehr.
    ich bin mal ganz ehlich.
    ich bin eigentlich jeden tag auf hackerseiten, hatte aber bisher mehr oder weniger das glück kein virus bekommen zu haben.
    natürlich klick ich auch nicht blind links auf jedes fenster das aufgeht
    schließen ist ja ok, aber was es mit dem fenster generell auf sich hat, interessiert mich garnicht.
    und hier machen viele halt den fehler überall wie blöd da rumzuklicken...dann braucht man sich über viren auch nicht zu wundern. und downloads werden erst einmal geprüft, und dann gestartet und nicht umgekehrt ;) ;)

    und da lauert halt die gefahr...man kann aber die gefahr eingrenzen,
    das wollt ich eigentlich damit sagen.

    was ist aber, auf mein problem zurückzukommen...mit dem raspppoe-treiber ?
    ist der auch nötig unter windows 2000 ? oder solls dann hänger geben beim surfen.
    komisch nur, ich such auch den raspppoe-treiber auf dem rechner, finde aber nichts, in der netzwerkeinstellung steht auch nichts, aber hänger hab ich nicht beim surfen.

    wäre schon cool, wenn mir hier jemand erklären könnt, was ich generell also schritt für schritt tun soll.
    windows 2000 und grafiktreiber ec. zuerst installieren ist ja klar :D
    aber dann....
    ich habe ne fritzbox 2030, und mit dem usb anschluß gehe ich ins internet
    den lan anschluß ist am xp-rechner angeschlossen.
    ich kann also über eine leitung 2 mal gleichzeitig surfen, theoretisch sogar dreimal, denn die fritzbox hat ja auch noch einen b lan anschluß.

    danke im vorraus, für eure hilfe
     
  9. Wenn der Router noch einen zusätzlichen LAN (Ethernetanschluss) hat ist es kein Problem diesen am PC mit dem WIN2k an die Netzwerkkarte direkt anzuschliessen, funktioniert fast gleich wie beim WINXP. Bei einem USB Anschluss müsste die Software vom der Fritzbox verwendet werden, selber rate ich aber von USB ab, besser und einfacher ist immer ein LAN Anschluss und wenn Dein alter Rechner keine Netzkarte hat würde ich eine einbauen die kosten fast nichts.

    Nachtrag: Gemäss Bedienungsanleitung unten ist ein zweiter LAN Anschluss vorhanden.

    http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZBox_2030.pdf

    Walter

    ;)
     
  10. Hallo walter,

    danke für deine antwort.
    im prinzip hast du völlig recht, netzwerkkarten kosten fast nichts mehr, und einstellungen brauchst du auch keine.
    ich habe nur angst, könnte beim einbauen eine statische aufladung
    verursachen, das wäre natürlich schade.
    komisch ist aber, daß ich mal probeweise das lan kabel vom xp-rechner an den b-lan anschluß der fritzbox angeschlossen hatte, bei a-lan-anschluß war dann nichts dran, hier funktionierte das internet nicht, nur über a-lan anschluß.
    jetzt weiß ich aber nicht, ob dies normal ist.
    laut beschreibung wird er an a-lan anschluß angeschlossen.
    funktioniert der b-lan anschluß vielleicht nur, wenn der a-lan anschluß belegt ist ?
    wenn denn so sei, wäre eine eingebaute netzwerkkarte in der tat die bessere lösung.
     
Die Seite wird geladen...

Netwzwerkeinstellung bei Windows 2000 - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windows 10 pro activator Windows 10 Forum Dienstag um 17:56 Uhr
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
Windows 10 iso externe Festplatte blockiert Windows 10 Forum 12. Nov. 2016
windows für kinder sicher machen ? Windows 10 Forum 11. Nov. 2016
Windows 10 Formatierung Windows 10 Forum 10. Nov. 2016