Netz in sogenannte VLANs aufteilen

Dieses Thema Netz in sogenannte VLANs aufteilen im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von tetwan, 9. Feb. 2013.

Thema: Netz in sogenannte VLANs aufteilen Hallo, ich wäre dankbar, wenn jemand, der sich mit Netzwerk gut auskennt, sich mein Problem einmal durchliest und...

  1. Hallo,

    ich wäre dankbar, wenn jemand, der sich mit Netzwerk gut auskennt, sich mein Problem einmal durchliest und mich auf evtl. Denkfehler aufmerksam macht und das dann richtig stellt.

    Problem: Ich möchte mein Netz in sogenannte VLANs aufteilen, damit eine plötzliche auftretende Surf-Attacke meiner Kinder mit entsprechender Malware-Quittung gleich alle Geräte schreddert.

    bisherige Lösung: DrayTec Vigor 2600G+, kann alles, was ich will, aber nur ADSL

    da ich demnächst mehr Dampf auf die DSL-Leitung bekomme, wollte ich mir einen entprechenden neueren DrayTec-Router kaufen, der wieder alles so kann, wie ich will...
    ... und dann kam Oma. Oh, vielen Dank, Oma, ein Router, Klasse. Natürtlich installiere ich den gleich. Klar kannst Du zuschauen Grmpf.

    Nun habe ich die große Fritz!Box (7390). Die kann kein VLAN. Und ich steh ein wenig ratlos da.

    Gut, ich kann meinen Vigor hinter die Fritz hängen, da wieder meine VLANs einrichten, nur nach meinem Verständnis brezelt das dann alles über ein Kabel wieder in die Fritz und von da aus sind dann alle Geräte wieder sichtbar.

    Ich kann die Fritz zum reinen Modem degradieren und das Routing wieder über den Vigor machen, dann ist alles beim Alten, trotzdem habe ich das unangenehme Gefühl, dass dann immer noch eine direkte Verbindungsmöglichkeit zwischen einzelnen Geräten besteht, nämlich über die Fritz. Außerdem habe ich mittlerweile gemerkt, das GigabitLAN durchaus verschieden implementiert wird ;-), das Tempo durch die Fritz im LAN möchte ich nicht mehr gerne missen.

    Leider ist es vom Netzprotokoll her nicht möglich, den Vigor als DHCP-Server einen anderen SubDomain-Bereich bedienen zu lassen, als die Fritz (Beispiel: Fritz: 192.168.0.xxx, Vigor: 192.168.1.xxx) Schade auch.

    Letzte Möglichkeit: Die Fritz zum Onkel EBay bringen, neuen DrayTec kaufen und hoffen, dass Omas Gehäuse-Gedächtnis nicht gut ausgeprägt ist.

    Ist das wirklich meine einzige Möglichkeit? Oder kann man die Fritz irgendwie um VLAN aufbohren? Oder habe ich irgendwas falsch bedacht oder übersehen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Herzliche Grüße,

    Tetsche
     
  2. Genial, danke. :D

    Genau den Denkanstoß brauchte ich. Den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen.

    Aber darum bist Du ja auch Cheffe und ich nicht... ;)
     
  3. Einfach mal testen (online bestellen), ob sowas Deine Anforderungen erfüllt. Mit einem solchen Switch kann man einzelne Clients aber sehr gut isolieren.
     
Die Seite wird geladen...

Netz in sogenannte VLANs aufteilen - Ähnliche Themen

Forum Datum
Internetzugang per LAN funzt nicht mehr Netzwerk 11. Okt. 2016
Bilder von Karte automatisch ins Netzwerk kopieren. Womit? Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 2. Okt. 2016
immer wieder fehlende Netzwerkverbindung Windows 10 Forum 27. Sep. 2016
Netzwerk/Internetverbindung zu Spieleserver Firewalls & Virenscanner 19. Sep. 2016
zu schwaches Netzteil? Windows 10 Forum 17. Sep. 2016