quasseln der rechner unter xp abstellen...

Dieses Thema quasseln der rechner unter xp abstellen... im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von howie1, 3. Feb. 2004.

Thema: quasseln der rechner unter xp abstellen... hallo, was kann in einem xp-netzwerk eingestellt werden, um das quassel der rechner untereinander und mit dem...

  1. hallo,

    was kann in einem xp-netzwerk eingestellt werden, um das quassel der rechner untereinander und mit dem internet zu unterbinden, oder wenigstens einzuschränken.

    ständig wird eine internetverbindung per dfü-wahl aufgebaut.
    welche firewalleinstellungen sind ratsam, welche ports können in welche richtung geschlossen werden.

    die nutzung soll natürlich noch komfortabel sein.

    soweit ich gesehen habe, läuft hier keine grossartige internetsoftware weiter als ms-outlook, der internetexplorer, norton antivirus und firewall.

    danke für schnelle tipps

    gruss howie
     
  2. Hallo,
    das höhrt sich aber nicht sehr gut an ;D
    Die Rechner untereinander bauen normalerweise keine DFÜ-Verbindung auf.
    Das Quasseln der Rechner untereinander ist normal, da die angeschlossen Rechner sporadisch durch das Netzwerk überprüft werden.
    Automatische DFÜ-Verbindungen sind jedoch nicht der Normalfall.
    Gib mal etwas mehr Input über die benutzte Hardware (Router,Switch oder Hub - Telefonanlage - Isdn oder Modem usw) und die zugehörige Software

    Hast Du Outlook immer im Hintergrund gestartet oder startest Du es nur bei Bedarf?
     
  3. Der Verbindungsaufbau kann auch an falscher DNS-Konfiguration der Clients liegen und natürlich auch an evtl. installierter Software. Schlimmstenfalls wäre z.B. im Falle eines Wurmbefalls der Wurm für den Verbindungsaufbau verantwortlich und würde private Daten ins Netz senden.....

    Cheers,
    Joshua
     
  4. hi,

    also ein rechner hat gateway-funktion. die anderen gehen über diesen ins netz und holen sich z.b. automatisch alle 4 stunden (laut symantec) virendefinitionen und progammupdates von norton internetsecurity. ausserdem läuft auf allen rechner outlook, das, wenn es läuft, alle 10 min die postfächer abfragt. wenn dann noch jemand eine internetseite am laufen hat, bei der sich werbebanner alle halbe minute neu laden, kommt der gateway garnicht mehr aus dem netz.

    soweit habe ich das jetzt schon ermitteln können.

    was ich aber noch meine, sind solche einstellungen, die man z.b. mit xp-antispy ausschalten kann, und einstellungen in den ordneroptionen automatisch nach netzwerkdruckern suchen...
    gint es noch mehr möglichkeiten, die netzwerkkommunikation einzuschränken, um das netz zu entlasten, oder wirds dann unkomfortabel?

    was kann falsch bei den dns-einstellungen sein?
     
  5. hallo howie1,

    also wenn Du Deine Programme so eingestellt hast, wie zB Outlook alle 10 Minuten eine Abfrage machen lassen, dann mußt Du natürlich auch akteptieren, daß entsprechend oft eine Verbindung hergestellt wird.

    Ich zB habe mein Outlook nicht ständig aktiv. Es liegt in der Taskleiste und bei Bedarf starte ich es und aktiviere Senden/empfangen

    Das automatische Live Update von Symantec habe ich ebenfalls deaktiviert und starte es bei Bedarf.

    In allen Programmen ist die automatische Suche nach Updates deaktiviert, da ich selbst entscheide, wann ich eines machen will.

    Bei XP-Antispy ist bis auf sehr wenige Punkte alles zum blockieren aktiv

    Die Microsoft Generic Host Prozesse sind in der Firewall blockiert
    (dahinter steht die svchost.exe, die sich den Blaster einfängt.
    Auf dem Rechner ist sie wichtig, im I-Net hat sie nichts verloren)

    Alles was sich versucht in der Firewall einzutragen wird von mir auf blockieren gestellt, wenn ich es fürs I-Net nicht brauche.

    vieleicht reicht das ja mal fürs erste ;D

    Gruß jureg
     
  6. ....ach ja, noch was

    solche Seiten natürlich nicht aktiv lassen, sonst ist klar, daß sich nichts mehr abschaltet. Aber wenn Du das bereits weißt, dann ist mir unklar warum Du diese nicht einfach schließt, nachdem Du drauf warst ??? ??? ???
     
  7. ...danke für deine tipps, ist nicht mein netzwerk, ich wollte auch nur wissen, ob es über meine erwähnten möglichkeiten noch weitere gibt...
    ...aber scheint nicht so...

    gruss howie
     
  8. Ganz einfach: Wenn z.B. alle Clients einen externen DNS-Server als primären DNS-Server eingetragen haben, funktioniert die lokale DNS-Auflösung nicht - somit würde jeder Client schon beim Broadcast eine Anwahl auf dem Gateway-Rechner verursachen etc....

    Cheers,
    Joshua
     
  9. ...d.h. auf allen clients bei den dns-einstellungen automatisch lassen, damit sie sich diese vom gateway holen?

    gruss howie
     
  10. Prinzipiell ja - ich habe zwar bisher die besten Erfahrungen mit einem eigenen DNS-Server im LAN gemacht, aber die IP-Adresse des Routers als primärer DNS-Server ist auch ok (abhängig vom Router, aber generell problemlos). Dieser kennt ja seine Pappenheimer im LAN und sollte DNS-Anfragen nach lokalen Client-Namen nicht ins Internet routen....

    Das dies trotzdem häufiger passiert merke ich jedesmal, wenn ich mich mit dem Sniffer auf das externe Interface unserer Firewall im Büro begebe..... ;-)

    Cheers,
    Joshua
     
Die Seite wird geladen...

quasseln der rechner unter xp abstellen... - Ähnliche Themen

Forum Datum
Rechner stürzt unregelmäßig ab Windows 10 Forum 31. Okt. 2016
Rechner langsam Windows 10 Forum 23. Okt. 2016
zweite Festplatte in einen Rechner einbauen. Hardware 28. Aug. 2016
Raid System auf eigenem Rechner einführen Hardware 19. Aug. 2016
Nach Win7 auf Win10 upgrade Rechner defekt. Kann ich wieder kostenlos Upgraden? Windows 10 Forum 17. Aug. 2016