(S) OCR-Software

Dieses Thema (S) OCR-Software im Forum "Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen" wurde erstellt von bergfranke, 17. Sep. 2008.

Thema: (S) OCR-Software Wer kann hier mal eine Empfehlung für eine gute und preiswerte Software geben. Kann schon älter sein, dass man sie...

  1. Wer kann hier mal eine Empfehlung für eine gute und preiswerte Software geben. Kann schon älter sein, dass man sie jetzt billiger bekommt. Soll vor allen die Möglichkeiten biete, Schriftarten voreinzustellen und Übernahme von Korrekturen (einzelne Buchstaben).
    gruss clasaf
     
  2. Abbyy Fine Reader Pro

    Nicht ganz billig, aber preiswert. :) ~ 150 €
     
  3. bei aktuellen scannenr ist meistens was auch schon brauchbares dabei.
    und wozu willst du schriftarten voreinstellen? was weisst du da?
     
  4. Danke für die Antworten
    150 Euro ist, gelinde gesagt, für mich unerschwinglich. Sage ich ohne Vorwurf an Zeus.
    Was so allgemein bei Scannern dabei liegt (bei mir Mustek 1200 UB war nichts dabei), ist nicht das gelbe vom Ei.
    Zu der Schriftvoreinstellung ist mir mal gesagt worden, dass dies die Erkennung verbessert.
    Mir ging es hier eigentlich um Erfahrungen mit etwas älteren Programmen, die z.B. bei Pearl relativ billig zu bekommen sind.
    gruss clasaf
     
  5. um welche ältere Programme geht es?
     
  6. omnipage wäre meine empfehlung. damit arbeite ich schon sehr lange. gibt es in einer SE-version als freeware.
    beispielsweise hier:
    http://www.brothersoft.com/downloads/scansoft-omnipage-se.html

    wenn du selbst suchen möchtest, musst du nach omnipage se suchen.

    einarbeiten musst du dich immer bei solch einer software.

    bedenke: es gibt zwar viele module/plugins für unterschiedliche sprachen - das hat aber überhaupt nichts mit den zu erkennenden fonts zu tun.

    dass heisst: auch wenn du eine seite einer bestimmten zeitschrift fast ohne korrektur erkennen lassen kannst, kann das erkennungsergebnis mit einer anderen zeitschrift dagegen viel zeit in anspruch nehmen, weil du diesen font fast komplett anlehren musst. möglichst für jeden font ein eigenes wörterbuch erstellen. das hält die wörterbücher klein und beschleunigt die erkennungsrate immens. das wirst du wohl gemeint haben, gibt es aber mw nicht.

    willst du gar handschrift erkennen lassen, musst du schon in die tasche greifen, und was neueres kaufen.

    scannen mindestens mit 400 dpi in s/w (besser noch 600 dpi) um möglichst ligaturen zu vermeiden und damit die einzelnen buchstaben deutlich von einander trennen zu können. weil mit zu viel erkannten ligaturen das selbst erstellte wörterbuch unnötig gross würde.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ligatur_(Typografie)
     
  7. Mein Firefox stuft den brothersoft-Link als gefährlich ein..............
     
  8. Meine Empfehlung wäre lieber neuen Scanner mit Inklusiv-OCR-software, z.B. einen Canoscan