schlechte WLAN-Verbindung

Dieses Thema schlechte WLAN-Verbindung im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von macke, 25. Mai 2006.

Thema: schlechte WLAN-Verbindung Hallo zusammen! Ich laufe hier noch Amok :|! Vor einiger Zeit habe ich mich bereit erklärt, einer Freundin bei der...

  1. Hallo zusammen!

    Ich laufe hier noch Amok :|!

    Vor einiger Zeit habe ich mich bereit erklärt, einer Freundin bei der Einrichtung ihres WLAN-Netzwerkes behilflich zu sein...war eventuell ein Fehler ;)

    Zur Zeit nutzt sie Arcor DSL 2000 und das in diesem Zusammenhang vertriebene Modem: Arcor-DSL WLAN-Modem 200 (WLAN-Router) .

    Dabei handelt es sich um ein Modell der Firma Zyxel (Prestige 660H/W-Serie (ZyXEL Arcor-DSL Modem 200 release v3.40(ACU.0))).

    Der WLAN-Adapter für Ihr Notebook (Windows XP Home Edition SP2) ist eine PCMCIA-Karte von Netgear (WG511 v2 bzw. Netgear WG511GR Wireless-PC-Card mit 54 Mbit/s, Netzwerkkarte (so steht es bei Amazon, auf der Karte steht jedoch WG511 v2).

    Hatte zu Anfang alles so gemacht, wie gefordert:

    Installations-CD der PCMCIA-Karte eingelegt; nach der Bestätigung, dass die Karte sicher eingesteckt werden kann, dieses getan und dann den Treiber installiert (wobei ich hier schon nicht weiß, was denn dann vorher installiert wurde, so dass sie nun sicher eingesteckt werden konnte (vorher sollte man dies nämlich keinesfalls tun!). Abschließend sollte man dann wählen zwischen dem Konkigurationsassistenten von Netgear (empfohlen!) und dem von Windows XP. Habe mich für ersteren entschieden. Dann wählte ich als Region noch Europa und fertig war die Kiste.

    Als ich dann im Anschluss den Router installieren wollte, tat ich dies mir der dort beigelegten Installations-CD. Hiermit wurden ein WLAN-Monitor sowie eine Quick-Starter installiert, mit dessen Hilfe im folgenden der Router konfiguriert werden sollte.

    Dazu war es laut Handbuch nötig, dass im WLAN-Adapter zuvor noch keine WPA-Verschlüsselung vorgenommen werden sollte.

    Nachdem alles konfiguriert war, wurde diese Konfiguration in den Router übertragen und dieser neu gestartet. Danach sollte noch eine Synchronisation der DSL-Leitung erfolgen. Diese bricht jedoch zwischendurch immer wieder ab!

    Ich habe das dasselbe ersatzweise über ein LAN-Kabel probiert, hier klappt alles reibungslos!

    Irgendwie hatte ich es dann doch geschafft eine Internet-Verbindung per WLAN herzustellen. In der Konfiguration des Routers ist werksmäßig Kanal 6 eingestellt. Wenn ich mittels der installierten WLAN-Adapter-Software nach einem WLAN-Netzwerk scanne, wird mir auch das entsprechende Arcor WLAN-Netzwerk angezeigt (Empfang: hervorragend!). Zwischendurch klingt es allerdings immer so, als wenn die PCMCIA-Karte andauernd alle Kanäle aufs Neue absucht (man hört ein Ticken wie bei einer Uhr...). Ist das normal?
    Kann man den WLAN-Adapter nicht auch auf den Kanal 6 fest einstellen?
    Muß dieser ständig aufs Neue suchen (falls das überhaupt die Ursache des Tickens ist)?

    Die hervorragende Empfangsqualität (54 MBit/s) habe ich übrigens nur, wenn ich mit dem Laptop direkt neben dem Router sitze oder mich maximal 2 Meter entferne. Sobald ich schon aus dem Raum gehe, ist der Empfang nur noch Sehr gut, im nächsten Raum jedoch schon Niedrig. Hier kommt es ständig zu Verbindungsabbrüchen und die PCMCIA-Karte tickt munter vor sich hin.

    DAS KANN DOCH NICHT NORMAL SEIN, ODER?

    Schließlich gibt es doch Leute, deren Router im Haus steht, und welche noch am Ende ihres Gartens surfen können.

    Was mache ich falsch?

    Zudem:

    Liegt es am Adapter oder am Router? Wie kann ich das eingrenzen?

    Habe schon nach neuerer Firmware gesucht, aber irgendwie nix gefunden.

    Bei Netgear gibt es zwei Rubriken:

    Firmware und Software/Treiber

    Wenn ich allerdings die Firmware herunterlade und installieren möchte, ist es nicht so, als wenn etwas zur Karte hin übertragen wird (wie man das beim Firmware-Update eines Modems oder ähnlichem kennt), sondern es öffnet sich ein Setup-Programm, welches ziemlich dasselbe zu sein scheint, welches sich auch bei Software/Treiber öffnet. Außerdem ist während des Setup-Programms nichts von Firmware oder so zu lesen.....

    Alles sehr seltsam!


    Einige im Netz raten, die Konfiguration des WLAN-Adapters nicht mit dem Netgear-eigenen Assistenten sondern dem von Windows XP durchzuführen. Das funzt aber auch nicht!

    Also, was mache ich falsch? Und warum sucht die Karte wie verrückt (oder sucht sie gar nicht?). Eine Mitarbeiterin beim Netgear-Support riet mir folgendes:

    Unter Start / Ausführen services.msc eingeben und dann unter Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung doppelklicken und den Starttyp deaktiviert wählen.

    Danach sollte es besser laufen....

    War aber nicht so!

    Kann ich diese Einstellung getrost beibehalten?

    Und warum klappt das alles nicht?

    Bitte helft mir (und das möglichst detailliert, bin nicht so der Super-Profi in Sachen PC...).


    Gruß,

    Macke
     
  2. haste mal'n link fürs handbuch, kuck ich gern mal nach wlan-adapter und router.
     
  3. is beides dasselbe, kann man eigentlich nur vorlesen, hast du ohne diesen schnellstarter probiert?
     
  4. Ich gehe mal davon aus, im Eventlog (XP Home hat doch ein Eventlog, oder? :) ), steht irgend etwas von Ereigniskennung wasweißich, Verbindung getrennt, evtl. mit einem Ereignis 1002 (mein DHCP liebt mich nicht)? So was in der Art?

    Vielleicht hilft das:
    - neueste Firmware aufspielen. Da gibt es eine Version 3.40(UU.5)C0, die ist grad man 8 Wochen jung
    - in der Nachbarschaft rumfragen, ob es noch jemanden gibt, der ein WLAN hat (und zufällig auf Kanal 6 funkt)
    - DHCP-Server abschalten und testweise feste IP-Adressen vergeben

    Ich habe deinen Eingangsbeitrag nur überflogen. Falls du das schon alles durchexerziert hast... nix für ungut.
     
  5. ???... Was meinst Du damit kann man eigentlich nur vorlesen?
    Und was ist dasselbe?

    Man kann den Router angeblich auch ohne Quickstarter konfigurieren. Nur wie?

    Die Konfiguration per HTML-Bedienoberfläche über die Adressleiste des Internet-Browsers (Firefox) per Eingabe von 192.168.1.1 funzt nämlich irgendwie nicht so ganz (muß dafür nicht auch eine Verbindung zum Internet bestehen? Und genau die will ich ja erst einmal hinbekommen.)...

    Gruß,

    Macke
     
  6. na ist doch beides der router, einmal als pdf und einmal als html und alles ganz ausführlich beschrieben.
    steht ebenfalls ausführlich da drin, deshalb die sache mit dem vorlesen, lesen kannst du doch sicherlich allein.

    und du konfigurierst das gerät doch nicht übers internet, das ist dein verständnisfehler, die 192... sind die adresse, mit der das konfigurationsmenü aufgerufen wird. wie du dich dann dort anmeldest steht auch alles da drin, wieder ist lesen gefragt. sorry, aber mehr kann ich dir dazu nicht sagen.
    gruss

    Zitate korrigiert
     
  7. ??? Sorry, verstehe nur Bahnhof.... Ich dachte eigentlich, es sei einfach, ein kleines WLAN-Netz aufzubauen und man bräuchte lediglich eine Installations-CD..... Statt dessen lese ich auch in anderen Threads immer was von DHCP, VPN, usw. Wofür steht das? Und muss ich wirklich so tief in die Materie einsteigen?

    Wo gibt es die? Ich habe die nicht gefunden... Hatte mal nach Firmware suchen lassen, als der Router über LAN-Kabel angeschlossen war, und da wurde angezeigt, dass v3.40 (ACU.0) die aktuellste sei. Warum wurde mir also die von Dir genannte nicht angezeigt? Und vor allem, wie spiele ich die auf, wenn ich sie finden sollte. Habe auch mal irgendwas von->ner Firmware gehört, die diesen Router für DSL16000 kompatibel macht. Allerdings funktioniert das Modem dann wohl auch nur noch, wenn diese Bandbreite zur Verfügung steht, sprich, bei DSL2000 oder 6000 klappt dann nix mehr... Ist da was dran?
    Die Software der Karte findet auch andere Access-Points, bzw. WLAN-Netzwerke (oder bringe ich da was durcheinander), aber die sind alle auf anderen Kanälen

    siehe oben....verstehe bloß Bahnhof... Was bedeutet das? Habe bei solchen Dingen immer Schiss, irgendwo rumzupfuschen und Einstellungen/Dateien zu versemmeln, bei denen ich hinterher nicht mehr weiß, wie ich sie in den Ausgangszustand zurückbekomme....und was bedeutet es, feste IP-Adressen zu vergeben oder zu beziehen? Es kann doch irgendwie nicht sein, dass man für den Fall, dass es mit der Installations-CD nicht klappt (und das geht doch oftmals vielen so), erstmal 4 Semester Informatik studieren muss, um ein WLAN-Netzwerk einzurichten, oder? Was machen denn dann Leute, die vom PC noch weniger Ahnung haben?

    Mal->ne blöde Frage:

    Wenn ich einen WLAN-Adapter installiert habe, und den LAN-Adapter nicht nutze, muss ich diesen dann eigentlich deaktivieren oder sogar deinstallieren oder überschneidet sich da nix?
     
  8. Sorry, das ist aber auch->ne Super-Antwort!

    Nach dem Motto Wenn man das Handbuch gelesen hat, klappt es auch 100%ig!, oder wie?

    Ich bin das Handbuch Schritt für Schritt durchgegangen, es klappt aber trotzdem nicht! Zudem hattest Du doch angeboten nachzusehen, ob der genannte WLAN-Router mit der von mir angegebenen PCMCIA-Karte kompatibel ist.

    Wofür hast Du denn jetzt das Handbuch benötigt? Nur um mir zu sagen, dass da alles drinsteht und man darin lesen kann?

    Sorry, aber was sollte denn im Handbuch auch sonst drinstehen? Wer Fußball-Weltmeister wird?

    Und tschuldigung, dass das mit der Adresse (192.168.1.1) mein Verständnisfehler ist, aber für Normalsterbliche ist das nun einmal seltsam, dass ich über LAN (dort wo die Internetverbindung funzt) ohne Probleme ins Konfigurationsmenü gelange, über WLAN aber nicht.

    Und ja: Ich habe gelesen, die Anmeldung klappt aber trotzdem nicht!

    Möchte wirklich keinen angreifen, aber das ist ungefähr so, als wenn bei Deinem neuen Flachbildfernseher der Bildschirm komplett schwarz bleibt (eventuell auch, weil er defekt ist, oder sich irgendetwas mit dem Rest Deiner Komponenten beißt) und der Verkäufer sagt: Steht aber alles im Handbuch! können Sie nicht lesen?.

    Haben in Deinem Leben bisher alle Geräte immer haargenau so funktioniert wie in der Gebrauchsanweisung? Also bei mir nicht....
     
  9. wenn er nicht benutzt wird, deaktivieren, sonst hast du immer die meldung, dass ein netzwerkkabel nicht angeschlossen ist.

    bei beiden links, die du gepostet hast, also pdf und html-version steht drin, wie du dhcp bedienst. ausschalten, im routerkonfigmenü

    http://192.168.1.1, was soll daran nicht funktionieren? du bist der benutzer admin passwort 1234 wo ist das problem?

    und schon bist du im konfigmenü.

    und noch was zum gleichen, du selbst hast gepostet, dass das arcorgerät von zyxel ist, das setzt du einen link von arcor und einen von zyxel.

    wenn du bis dahin nicht gemerkt hast, dass das dasselbe ist, heist doch das nur, dass du nicht einmal selbst reingesehen hast, wieder die vorlesensvermutung. kuck doch einfach mal rein, diese dinger sind doch für den anwender da.

    zu deinem letzten post, der kam als ich schrieb. ich wollte nicht wissen, ob die geräte sich vertragen, warum sollten die denn nicht? ich wollte wissen, wie man die konfiguriert. beim wlan-adapter weiss ichs bis jetzt nicht, weil die info ja nicht kam.

    http://www.zyxel.de/support/faq.php?x=&mod_id=2&id=207

    http://www.zyxel.de/support/faq.php?x=&mod_id=2&id=204

    http://www.zyxel.de/support/faq.php?x=&mod_id=2&id=222
     
Die Seite wird geladen...

schlechte WLAN-Verbindung - Ähnliche Themen

Forum Datum
Neuer PC und schlechtes Internet. Windows 10 Forum 21. Juli 2016
Win7, Realtek, HP Elite - schlechter Sound (Hall.....) Hardware 25. Mai 2010
[GELÖST] Schlechte Nachricht für alle Firefox Fans Windows 7 Forum 22. März 2010
Schlechtes Bild in Media Center Hardware 10. Nov. 2009
[GELÖST] Leis.index mit 3450 schlechter als 3200 Windows 7 Forum 6. Nov. 2009