Seriendruck

Dieses Thema Seriendruck im Forum "StarOffice, OpenOffice und LibreOffice" wurde erstellt von Aktionsheld, 21. März 2004.

Thema: Seriendruck Hi, kann ich beim Seriendruck irgendwie Bedingungen einbinden wie in Word? Zum Beispiel wenn Feld 1=Ja ist, dann...

  1. Hi,
    kann ich beim Seriendruck irgendwie Bedingungen einbinden wie in Word? Zum Beispiel wenn Feld 1=Ja ist, dann soll er korrekt schreiben.
    Wenn ja, wie gehts??

    Danke im Vorraus
     
  2. Ola,

    ich kann zwar nur vermuten, dass Du eine der neueren Versinonen meinst ...Einfügen, Feldbefehl, andere, Funktionen, Bedingter Text ...

    Zitat Hilfe (einfach auf den Hilfe-Button klicken)
    Bedingter Text
    Einfügen eines Textes in Abhängigkeit von einer Bedingung. Geben Sie unter Bedingung z. B. x eq 1 ein (ohne die Anführungszeichen). Unter Dann geben Sie einen Text ein, der im Falle x=1 eingefügt wird, unter Sonst einen Text, der sonst eingefügt wird. X wird mit den Feldtypen Variable setzen oder mit einem Eingabefeld für eine neue Variable (siehe Variablen) gesetzt.
     
  3. Ja, das funktioniert wenn ich als Variable ne fest zahl hab. Wie kann ich eine Variable mit einem Datenbankfeld verbinden?
    (Benutze version 1.1.0 und WinXP)
    Gruß
     
  4. sol
    sol
    Hi Held
    Zwei Dinge an die man denken muss:

    1. wenn Dein Feldinhalt nicht aus reinen Zahlen besteht, musst Du ihn im Vergleichstest in Hochkommas setzen.

    2. Je nach OO-Version müssen die Feldnamen in eckigen Klammern stehen, z.B:
    [Datenquelle.Tabellenname.Feld] == x
    Du kannst bei geöffneter Datenquelle den Feldnamen aus dem Spaltentitel auch direkt in das Feld des Bedingungstext-Dialogs ziehen, dann siehst Du die Schreibweise.
    Gruss
     
  5. Wenn in den Feldern Zahlen stehen geht das. Wenn es aber Text ist macht er Probleme!!! Wenn ich bei Variable Setzten Text als Format nehme, zeigt er nur den Feldnamen an. Wenn ich auf Weitere Formate gehe und dann dort
    Text auswähle, zeigt er mir 0 an.
    Bitte hilfe!!
     
  6. sol
    sol
    Hallo

    Ich hatte beim ersten Mal nicht richtig verstanden und gemeint, Du wolltest den Datenbank-Feldinhalt mit einem String vergleichen, daher der Hochkomma-Tipp.

    Also nochmal neu: unter OO 1.0.2 folgendes getestet

    1. Eine Variable definiert mit Namen VarText, Format Text und als Wert
    eingegeben: AT030 (Wert ohne Hochkommas eingegeben)

    2. Eine Datenquelle gewählt, die ein Feld KDNR enthält und in der es
    einen Datensatz gibt mit dem Inhalt AT030

    3. Einen Feldbefehel Bedingter Text formuliert:
    Bedingung: [Datenquelle.Tabelle.KDNR] == VarText
    Dann: Ja
    Sonst: Nein

    Wenn ich jetzt den Datensatz mit der Kundennummer AT030 übernehme, habe ich Ja im Text stehen, bei allen anderen Datensätzen Nein.


    Hilft das weiter?

    Gruss
     
  7. Ja, danke, so gehts!!
    aber was bringt mir in de Fall die Variable, ich könnte doch direkt bei der Bedingten Anweisdung meine Zeichenkette schreiben.

    Gruß
     
  8. sol
    sol
    Keine Ahnung, aber Deine Frage war:
    Natürlich, dann aber den Text in Hochkommas einschliessen:
    [Datenquelle.Tabellenname.Feld] == x,
    so wie schon früher beschrieben.
    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

Seriendruck - Ähnliche Themen

Forum Datum
nur 255 Zeichen im Seriendruck Microsoft Office Suite 14. Feb. 2011
Word Seriendruckverknüpfung zu Excel / Verknüpfungsprobleme Windows XP Forum 26. Jan. 2010
[FRAGE] Eiketten-Seriendruck Problem bei Word2003 / Excel 2003 Windows XP Forum 28. Nov. 2008
Seriendruckfelder einfügen WORD 2007 Windows XP Forum 6. Aug. 2007
Seriendruck mit LINK-Feldfunktion Windows XP Forum 6. März 2007