SSD wird unter Windows 7 nicht korrekt erkannt

Dieses Thema SSD wird unter Windows 7 nicht korrekt erkannt im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von pivo161, 29. Dez. 2015.

Thema: SSD wird unter Windows 7 nicht korrekt erkannt [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen, ich verzweifle langsam und bin dringed auf Eure Hilfe angewiesen....

  1. Arbeitsplatz.PNG datentraegerverwaltung.PNG Inhalt SSD.PNG
    Hallo zusammen,

    ich verzweifle langsam und bin dringed auf Eure Hilfe angewiesen.
    Siehe auch die drei Screens im Anhang.

    In meinem Rechner hängen zwei Festplatten.
    • Eine 128 GB Samsung SSD (jetzt F: "Lokaler Datenträger" auf den Bildern; vorher C: mit Windows)
    • und eine 1 TB HDD (vorher D:, jetzt C: "Programme" auf den Bildern, jetzt unglücklich mit Windows).
    Vorgeschichte
    Ich hatte zuerst Win 7 installiert, bin dann auf Win 10, das jedoch überhaupt nicht lief, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich wollte somit wieder auf Win 7 zurück, habe jedoch anscheinend den Bootmanager zerschossen und konnte weder von USB noch DVD (win 7 home premium 64 bit) auf die SSD installieren. Ich musste somit notgedrungen die 1 TB HDD formatieren und darauf Win 7 installieren.

    Nun möchte ich jedoch Windows wieder auf die SSD verschieben. Allerdings kann diese wohl nicht richtig angesteuert werden. Ich kann sie weder formatieren (weder über die Win-CD, noch unter Win selber), noch kann ich sie darauf Dateien abspeichern.
    Zudem habe ich nun eine merkwürdige "System-reserviert"-Partition mit 100 MB, die ich vorher nicht hatte.
    Auf der SSD liegen noch merkwürdige Dateien, siehe Bild "Inhalt SSD".

    Ziel
    Habt ihr eine Idee, wie ich Windows sauber auf die SSD bekomme und die zu meiner primären Platte mache? Idealerweise als Laufwerk C. Die andere soll dann Software, Eigene Dateien, etc. beinhalten. Und diese 100 MB Partition sollte ganz verschwinden.

    Außer Windows und ein paar Mainboardtreibern habe ich noch nichts weiter installiert.

    Ich wäre euch super dankbar für ein wenig Hilfestellung.
     
  2. Hallo pivo161,
    das gleiche Problem hatte ich auch. Ich nehme an, dass du für den Einbau der SSD "AHCI" aktiviert hast, weil sie
    sonst nicht laufen würde. Wenn nicht, dann einfach einmal googeln, wie man den AHCI-Treiber aktiviert. Er ist für
    das einwandfreie Einbinden der SSD unbedingt nötig.
    Du hast ein funktionierendes System auf der 1TB HDD (LW C). Besorg dir ein gutes Programm, welches Fest-
    platten clonen kann und clone einfach deine C-Platte auf die SSD. Ich habe dabei Acronis True Image benutzt
    und mein System läuft auch mit dem kostenlosen Win 10 Pro einwandfrei. Acronis True Image passt übrigens
    die Größe der Zielpartition automatisch an und nach ca. 10 Minuten hast du eine perfekte C-Partition auf der SSD.
    Evtl. musst du beim ersten Booten im Bios die Bootreihenfolge ändern.

    Gruß
    Charly
     
  3. Hallo pivo161,

    hast du den Vorschlag von Charly2801 durchgeführt? Wenn nicht: du musst natürlich vorher die Partition C auf eine Größe verkleinern, die gut auf die SSD passt, am besten auf die dir angebotene minimale Größe. Je nachdem mit welchem Tool du das machst, kann es sein, dass diese minimale Größe von C immer noch zu groß für deine SSD, also das Laufwerk F ist.

    Ich denke, du solltest vorher mal die Undelete-Funktion der Partitionierungs- und Imaging Software BootIt Bare Metal (abgekürzt BIBM) des US-Herstellers TeraByte Unlimited versuchen. Es kann gut sein, dass dein Win7 auf der SSD noch unverändert drauf ist und wiederhergestellt werden kann. Ich bin auf den Einsatz dieser Software hier näher angegangen:
    Im zitierten Thread folgen noch weitere Ausführungen zum Einsatz von BIBM. Es werden aber sicher noch Fragen offen bleiben, bei denen ich dir vermutlich helfen kann.

    Wenn du mit der Undelete-Funktion von BIBM dein Win7 auf der SSD wiederhergestellt hast, dann wäre der nächste Schritt, mit der Funktion "Boot Edit" ein Boot Item für diese Betriebsystem-Partition zu erstellen (siehe Screenshot 1).

    Damit wird dem Bootloader mitgeteilt, welche Partition er booten soll. Du könntest dann auch mit "Boot Edit" ein zweites Boot Item für das Win7 deiner HDD-Partition C erstellen. Beide Boot Items würden dann im BIBM Boot Menü erscheinen, wo du dann wählen kannst, welches du booten willst (siehe Screenshot 2).

    Deine System Reserved Partition von 100 MB kann gefahrlos gelöscht werden. Sie wird normalerweise zum Booten von Windows benutzt und verbraucht einen der 4 Plätze, die man in einem Bootmenü für Primär-Partitionen zur Verfügung hat. Wenn man sie löscht, setzt man eben die System-Partition, die das Windows-Betriebssystem enthält, als Boot-Partition. Der folgende Link beschreibt, warum sie manchmal angelegt wird und manchmal nicht:

    http://www.borncity.com/blog/2010/01/21/was-steckt-hinter-der-partition-system-reserviert/
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2016
  4. Bei der Samsung SSD ist normal ein sehr gutes Kopierprogramm dabei mit welchem man den Umbau innerhalb von zirka 3/4Std durchführen kann. Habe damit schon über 15 Umbauten auf WIN Desktop und Notebook durchgeführt. Man hängt die Samsung an einen USB Adapter und startet das Programm und wenn es fertig ist kann man die SSD anstelle der vorherigen System Harddisk anschliessen, diese kann dann formatiert werden für weitere Anwendungen.
     
Die Seite wird geladen...