Systemwiederherstellung beansprucht eigenmächtig zuviel HDD Platz.

Dieses Thema Systemwiederherstellung beansprucht eigenmächtig zuviel HDD Platz. im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von Choper, 31. März 2015.

Thema: Systemwiederherstellung beansprucht eigenmächtig zuviel HDD Platz. Hallo, letzte Zeit stelle ich immer wieder fest, dass Win 7 die eingestellte Größe in den...

  1. Hallo,

    letzte Zeit stelle ich immer wieder fest, dass Win 7 die eingestellte Größe in den Wiederherstellungsoptionen eigenmächtig verändert. Plötzlich werden dort bis zu Hälfte der Partitionsgröße beansprucht was zu Folge hat, dass das Laufwerk C ziemlich voll wird. Kann man das irgendwie dauerhaft verhindern ohne gleich die Funktion ganz abschalten zu müssen?

    cu, Choper
     
  2. Ich stelle sie immer auf max. 10 GB ein. Windows macht dann daraus nach einer Weile eigenmächtig um die 70 GB.
     
  3. @ Choper führe mal bitte eine Windows 7 Datenträgerbereinigung durch. Ich kann mir leider nicht erklären warum Dein System für den Systemwiederherstellungspunkt automatisch sich auf 70 GB stellt.
     
  4. Es liegt definitiv nicht an meinem System. Das gleiche Problem habe ich auf mind. 8 anderen PC's festgestellt. Heute z. B. auf dem Laptop meines Nachbar. Dort hat sich Windows über 50 GB genehmigt.
     
  5. @ Choper nenne mir mal bitte den genauen Dateipfad, den Windows 50 GB oder 70 GB ablegt
     
  6. Soweit ich weiß werden die Wiederherstellungspunkte unter "C:\System Volume Information" abgespeichert aber das ist doch irrelevant wo sie gespeichert werden. Ich würde gerne wissen wie ich die max. reservierte Größe für die Wiederherstellung dauerhaft einstellen kann.
     
  7. hp
    hp
    Bist Du sicher, dass Du nur die Wiederherstellunggspunkte meinst? Die dürfen auf gar keinen Fall so viel Platz in Anspruch nehmen:

    In Windows 7 on computers with hard drives over 64 GB, System Restore can take up to 5 percent of the disk or a maximum of 10 GB of the disk space, whichever is less.

    Wird der Speicher voll, so werden alte Wiederhesrstellungspunkte überschrieben, so dass der Platz reichen sollte. Ich hab noch nie erlebt dass sich Windows selber eigenmächtig wie bei Dir um den Faktor 7 diesen Speicher selbständig erhöht.

    System Restore has an automatic restore point space-management feature that purges the oldest restore points to make room for new ones, while still enabling the user to recover from any recent destructive changes.

    Schalt mal die Überwachung an den Volumes bzw. festplatten aus, dann werden alle Wiederherstellungspunkte gelöscht werden. Bleibt dann der Verbrauch für die Systemsicherungsdateien immer noch hoch? Normalerweise müßten dann die 70GB wieder frei werden. Dann aktivier die Überwachung und lass Windows das seober machen wie im Zitat beschrieben. Eigentlich sollte Windows sich selber nur maximal 10GB genehmigen.

    Oder meinst Du das Systembackup über "Sichern und Wiederherstellen"? Hier wird natürlcih mehr Speicher für ganze Systemabbilder (Images) oder Sicherung der Daten gebraucht als bei der Systemwiederherstellung durch Wiederherstellungspunkte ...
     
  8. Es sind definitiv die Wiederherstellungspunkte. Das Windows eigene Systembackup Schrott benutze ich gar nicht. Ich kann mir auch nicht erklären warum die eingestellte max. Größe des reservierten Speicher für die Systemwiederherstellung nicht eingehalten wird. Wäre das nur bei einem PC so, aber mittlerweile konnte ich das gleiche bei meinen Freunden feststellen nachdem sie über zu wenig Speicherplatz auf dem Laufwerk C geklagt haben. Es müsste doch irgendeinen Registryeintrag geben der das regelt. Auf meinem eigenen PC habe ich es nach dem Einbau einer SSD zwar ausgeschaltet aber die anderen 3 Rechner im Haus sind davon leider betroffen.
     
  9. @ Choper rufe CMD auf und führe diesen als Administrator auf, gib folgendes ein vssadmin list shadowstorage hier wird dir folgendes angezeigt „Verwendeter Schattenkopie-Speicherbereich“, „Zugewiesener Schattenkopie-Speicherbereich“ und „Max. Schattenkopie-Speicherbereich“. Wäre nett wenn Du davon mal einen Screenshot hier einfügen würdest. Um die Größe des maximal reservierten Speicherplatzes zu verändern, wird der
    Befehl vssadmin mit folgenden Parametern aufgerufen:
    vssadmin resize shadowstorage /on=[Laufwerkbuchstabe]: /For=[Laufwerkbuchstabe]: /Maxsize=[maximale Größe]

    Als Parameter für die maximale Größe können KB, MB, GB, TB, PB (Petabytes)
    und EB (Exabytes) verwendet werden.
    Wird kein Parameter angegeben, nimmt Windows an, dass es sich bei der Größenangabe
    um Bytes handelt. Nehmen wir an, Du möchtest den für die Systemwiederherstellung reservierten
    Speicherplatz auf 5 Gigabyte beschränken.
    Dann tippen folgendes ein:
    vssadmin resize shadowstorage /On=C: /For=C: /Maxsize=5GB
    Mit vssadmin list shadowstorage erfolg die Kontrolle ob es geklappt hat.
     
Die Seite wird geladen...

Systemwiederherstellung beansprucht eigenmächtig zuviel HDD Platz. - Ähnliche Themen

Forum Datum
Schwarzer Bildschirm nach Systemwiederherstellung Windows 7 Forum 4. Jan. 2016
Systemwiederherstellung mit Windowsimagebackup Windows 8 Forum 21. Apr. 2015
Systemwiederherstellung nicht zugänglich Windows 7 Forum 7. Feb. 2015
Problem bei Systemwiederherstellung Windows 7 Forum 22. Dez. 2014
Systemwiederherstellungspunkte können nicht mehr erstellt werden Windows 7 Forum 6. Nov. 2014