Vergleich Microsoft Access zu Datenbank Open Office?

Dieses Thema Vergleich Microsoft Access zu Datenbank Open Office? im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von berend2805, 11. Okt. 2008.

Thema: Vergleich Microsoft Access zu Datenbank Open Office? Hallo Leutz, ich weiß nicht, ob mein Beitrag in dieser Abteilung richtig ist, bei Bedarf bitte verschieben. Es geht...

  1. Hallo Leutz,

    ich weiß nicht, ob mein Beitrag in dieser Abteilung richtig ist, bei Bedarf bitte verschieben. Es geht um folgende Frage:

    Ich habe vor kurzem bei einem Unternehmen neu angefangen und werde dort demnächst mit Hilfe einer Datenbank arbeiten, die in Microsoft Access erstellt wurde. Die Datenbank wurde von einer Mitarbeiterin eines anderen Unternehmens aufgebaut. Bei uns wird im allgemeinen das Open Office Paket verwendet, lediglich auf meinem PC wird jetzt das originale Microsoft Office installiert, damit ich mit der Datenbank arbeiten kann.

    Was mir nicht so ganz einleuchtet: der Kollege Admin erklärte mir, ich müsste das originale Microsoft-Paket haben, um mit der Datenbank zu arbeiten, die Datenbankfunktion von Open Office würde nicht laufen, da die Datenbank mit einer Formularfunktion (?) in Access erstellt wurde und Open Office diese Formularfunktion nicht unterstützt.

    Dazu meine Fragen:

    Frage 1: stimmt das, was der Kollege da erzählt? Wer hat praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Access und Open Office? Welche von beiden läuft besser?

    Frage 2: könnte ich nicht z. B. für die Datenbank nur das Access aus dem Office-Paket nutzen und für alles andere das Open Office? Entstehen da Kompatibilitätsprobleme, oder läuft das glatt? Aus meiner Erfahrung zu Hause als Linux-Anwender mit Open Office habe ich bisher keine Probleme mit Open Office und Austauschbarkeit zu Windows-Formaten, aber vielleicht ist das auf einem Windows-System ja anders.

    Vielen Dank schon mal im Voraus.
     
  2. Hallo,

    zu Punkt 1; im Prinzip stimmts, das sind zwei grundsätzlich unterschiedliche Programme. Auch in dem Windows-Modus von Linux funktioniert MS-Access nach meinen Erkenntnissen nicht einwandfrei.

    zu Punkt 2; selbstverständlich kann man ACCESS auch einzeln erwerben, doch sollte man mal genau prüfen lassen ob es nicht Lizenzen gibt, die für alle Rechner eines Unternehmens billiger sind.

    Ein weitere Möglichkeit ist der Einsatz einer Run-Time-Version, hierbei kann man eine ACCESS-Datenbank ohne eine Full-Version von ACCESS auch auf anderen Rechnern laufen lassen.

    Gruß
    Kurt Körner
     
  3. Na ja, dass MS Access und Openoffice zwei unterschiedliche Programme sind, das hatte ich schon verstanden. Aber darum ging es mir auch nicht. Mir ging es darum: bei Openoffice wird behauptet, dass mit Openoffice alle Datenbanken bearbeitet werden können, die mit MS Access erstellt wurden. Steht so zumindest in der Beschreibung der aktuellen Openoffice 2.4. Und meine Frage ist nun: ist das richtig? Kann ich mit MS Access erstellte Datenbanken auch unter Openoffice öffnen?
    Von Windows-Modus unter Linux hatte ich nichts gesagt, ich hatte nur erwähnt, dass mein Openoffice zu Hause, das auf einem Linux-System läuft, bisher keine Probleme gemacht hat, was die Kompatibilität zu MS-Produkten angeht.
    Es ging mir nicht darum, MS Access einzeln zu erwerben. Ich wollte wissen, ob ich nicht aus dem Office-Paket von MS nur das Access nutzen kann (denn das MS Office-Paket ist komplett bei mir installiert) und für alle anderen Aufgaben, also Textverarbeitung und Tabellen, die Microsoft-Programmteile links liegen lasse und stattdessen die Openoffice-Suite verwende.
     
  4. Die Daten können von OpenOffice bearbeitet werden. Doch da in ACCESS häufig auch mit Formularen und entsprechenden VBA-Routinen gearbeitet wird muß man unter OpenOffice eigene Bearbeitungsroutinen schreiben bzw. die dort vorhandenen Werkzeuge verwenden.

    Zum Windows-Modus; ich wollte es halt nur erwähnt haben!!

    Es gibt keinen Grund der verhindert, dass man nur ACCESS verwendet und für die restlichen Programme OpenOffice einsetzt, vorausgesetzt man arbeitet mit den Dateistrukturen von Windows.

    Gruß
    Kurt Körner
     
  5. Das stimmt mich jetzt insofern froh, als dass die Verfasserin der Datenbank sich ohnehin mit Linux und damit auch Openoffice beschaeftigen will. Und es kann sein, dass sie aufgrund neuer Anfroderungen die Datenbank neu schreiben muss, und vielleicht kommt sie dann auch auf Openoffice von Anfang an.
    Verstehe. Normalerweise arbeite ich zu Hause aber nur unter Linux (auf meinem Linux-Rechner), ich weiss noch nicht mal, wie man da irgendwas unter Windows machen kann (ich weiss, ich weiss, mit WINE, aber das verwende ich nicht. Einmal Linux, immer Linux).
    Das war der genau der Hintergrund meiner Frage, vielen Dank fuer die deutliche Klarstellung. Auch das stimmt mich jetzt wieder sehr froh. Also dann, vielen Dank fuer Deine Bemuehungen, hat mir sehr weiter geholfen.
     
Die Seite wird geladen...

Vergleich Microsoft Access zu Datenbank Open Office? - Ähnliche Themen

Forum Datum
FireBird im Vergleich Microsoft SQL Windows Server-Systeme 27. Nov. 2010
Internet Security Vergleich Norton und andere Windows 10 Forum 28. Aug. 2016
Exel 2003: 2 Spalten vergleichen Microsoft Office Suite 8. Feb. 2014
[Artikel] - Windows 8 Editionen im Vergleich: Alle Unterschiede Windows XP Forum 1. Aug. 2013
BU-Versicherungen vergleichen Windows XP Forum 29. Mai 2013