Win98SE rebootet wieder nach "Herunterfahren"

Dieses Thema Win98SE rebootet wieder nach "Herunterfahren" im Forum "Windows 95-2000" wurde erstellt von Haus-Anwender, 22. Mai 2004.

Thema: Win98SE rebootet wieder nach "Herunterfahren" Frage an Alle : Wo finde ich Win98SE -Startparameter ? ??? Hilfe ! Windoof rebootet wieder nach Herunterfahren...

  1. Frage an Alle :

    Wo finde ich Win98SE -Startparameter ? ???

    Hilfe ! Windoof rebootet wieder nach Herunterfahren (fährt autom. wieder hoch) nach nicht mehr nachvollziehbarer Installation von Hard- und / oder Software

    Hatte bisweilen sehr stabiles System, mit ich denke allen Q-Dateien / Updates / Treibern ... z.B.:
    DivX-9.0 / MediaPlayer-9.0 / MSIExp.6.0SP1 / ...

    Ein .../ restore war nicht mehr möglich, da bereits schon zu oft experimentiert und gebootet ! :'(

    Also folgende Vorgänge habe ich schon abgearbeitet : :p

    1.) Im BIOS einige Einstellungen in Rücksprache mit Siemens-Nixdorf Board D1026 - Supportler kontrolliert + optimiert (BIOS bereits vorher schon upgedatet)

    1.) im Autostart-Register von msconfig Alles deaktiviert, bis auf - ScanRegistry
    - 2x Load PowerProfile
    - EnsoniqMixer ... starter.exe (von Creative SoundBlaster AudioPCI)

    Nach deaktivieren trägt sich dieser Mist wieder nochmals ein und aktiviert sich selbständig - wofür das nötig ist ?

    2.) Unter Allgemein in msconfig -> Weitere Optionen -> Schnelles Herunterfahren deaktivieren -> angehakt und wieder abgehakt

    3.) Unter Allgemein in msconfig -> Autostart-Auswahl Config.sys + Autoexec.bat abgehakt (deaktiviert)

    4.) in REGISTRY fehlende Einträge ergänzt : unter
    - HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion
    einen neuen Eintrag als Zeichenfolge PowerdownAfterShutdown mit dem Wert 1
    - HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control
    den Eintrag FastReboot mit dem Wert 0 =====> zugefügt

    5.) auf Desktop eine neue Verknüpfung angelegt mit Pfad
    C:\WINDOWS\RUNDLL32.EXE user,ExitWindows Exec (Zwangs-Aus)

    6.) Eine vorherige problematische Installation eines Billig-USB- Kamerasticks AIPTEK MegaCam deinstalliert und in Rücksprache mit verständnissvollem Supportler manuell Datenmüll gelöscht !

    Die im Gerätemanager erst später bemerkte autom. Einrichtung einer Netzwerkkarte Neue Komponente gefunden durch Hardwareassistent: Suche nach Treiber für Microsoft TV/Video Connection lief ohne mein Zutun selbstständig - die Treiberdatum's der installierten, eingebundenen Dateipfade (unter Treiber-Info die verknüpften Dateien einzeln angeschaut) sind vom Tag der ersten BS-Installation - Wochen zuvor! Der Gerätemanager meldete auch kein gelbes ! Es gibt aber real keine TV/Video Connection - Netzwerkkarte !!!

    Lt. AIPTEK-Support ist eine durch die MegaCam - Installation verursachte zusätzliche, autom. Eintragung einer Netzwerkkarte : Microsoft TV/Video Connection durch Hardware-Assistent nicht bekannt und nicht vorstellbar - egal ob die Kamera eine Video-Funktion bietet oder nicht - es wird aber dringend davon abgeraten, wer Digital-Kameras installieren will, DivX Vers.9.0 upzudaten ! (Pixelfehler u.a. Probleme an Instabilität) Abhilfe : Drittanbieter-Freeware-Tool DX9uninstaller.exe installieren und starten (=setzt BS wieder auf DivX-Vers. 8.1 = sehr stabil und problemlos -> zurück)

    Also Gerätemanager-Eintrag entfernen und PC Herunterfahren => rebootet wieder

    Diese autom. installierte Microsoft TV/Video Connection Netzwerkkarte könnte auch von Updates herrühren : DivX-9.0 od. MediaPlayer-9.0 od. ... Woher ???


    Ein Patch http://www.microsoft.com/windows98/downloads/contents/WUCritical /q273017/default.asp

    fehlt noch und ist noch nicht installiert, weil ich keine deutsche Übersetzung finde (Google-Funktion Seite übersetzen funktioniert bei Microsoft-KB-Seiten offenbar nicht)
    Denn ich will vorher wissen, mit welchen Konsequenzen ich rechnen muss: Inkompatibilität / Systemvoraussetzungen / Probleme / Funktionsweise / Vor- + Nachteile ...

    7.) Im Abgesicherten Modus Dateileichen gesucht - Gerätemanager kontrolliert => nix gefunden !

    8.) Maus + Tastatur nach klick auf -> Start -> Herunterfahren -> OK abgekabelt = 0 Erfolg !
    Daraufhin Stecker gezogen und alle Hardware abgekabelt, Maus + Tastatur wieder eingestöpselt -> PC nur wieder an Strom angeschlossen => bootet von alleine - Super lässig - gell ?
    -------------------------------------------------------------------

    jeder der o.g. einzelnen Punkte wurde auch zwischendurch immer wieder einzeln getestet auf Reboot-Fehlerfreiheit und brachte bisweilen keine Erfolg ! :'(


    Wer kennt noch->n paar Tricks + Kniffe ? ???
     
  2. Schwierige Sache! 8)

    Aber abgesehen von einer Systembereinigung, die man regelmäßig durchführen sollte (Löschen von temporären Dateien, Defragmentierung), empfehle ich dir dringend, dein System mit einem Virenscanner zu prüfen; ebenso mit Tools wie Ad-aware und Spybot.

    Die Patches von Microsoft (die sog. Wichtigen Updates) sollte man schon alle installieren, egal ob deutsch oder englisch.
    Und damit man keine Probleme hat, wenn dann mal was nicht so funktioniert, wie es sollte, nutzt man ein Imageprogramm und erstellt damit vor (!) einer Systemänderung ein Image (Backup) der Partition mit dem Betriebssystem - das man dann einfach wieder herstellt, wenn was schief geht.

    Also, dann lass mal nach Viren, Trojanern, Adware, Spyware und sonstigem ekligen Zeugs scannen...

    Gruß
    Wolfgang
     
  3. Mahlzeit Wolfgang !

    Danke für Deine beherzten Ratschläge !

    Ich hatte nach ~3 Wochen und 7 x kpl. System-Neuaufbau (volles Programm bei Pizza & Night) die Kiste endlich soweit, mit aller benötigter Grundausstattung an BS-Updates + Hardware + neueste Treiber + für diesen Arbeits-Rechner benötigter Software - ein Grund-Image auf CD zu brennen ! :p (bis dahin waren schon 6 CD's verbrannt: Sch.... schon wieder Probleme - ok - von vorne !) :-\
    Nun, im Win-typischen Trugschluss, endlich ein stabiles System erreicht zu haben, baute ich vor ~1 Woche diese Kiste weiter auf (+ Soft- + Hardware, z.B. Norton AntiVirus2002 + div. Spielzeug wie AIPTEK MegaCam - USB-Kamera-Stick + AIPTEK USB-Combo-Stick + ...), schaufelte meine extern auf CD gebrannten Dateien wieder alle ins System und siehe da : ....
    Das Glück währte nicht lange :
    Schon die nachfolgenden Installationen nach NAV2002 waren heftig problematisch, obwohl ich jeweils nach Anleitung vorgegangen bin (Sie können dies ... und das ... und es erleichtert Ihnen dieses ... und jenes ... ) ???

    NAV hatte ich upgedatet mit der aufgrund der Neuinstallation auf jungfreulichem System wieder gültigen LiveUpdate Funktion (dieser Bug wurde ja nach dieser Version wieder entfernt) => und trotzdem fand NAV nix - außer das der Schrott (schreit doch mal nach Support bei Symantec!) :mad:Probleme verursachte und nicht so funktionierte, wie's überall posaunt wird !

    Nun, Schrott raus - nächsten Schrott rein: AIPTEK-MegaCam-Manager Treiber + Software => Gute Nacht ! :(
    Tags darauf (ich hatte es bei der Installation nicht bemerkt) erschien nach PC einschalten wundersamerweise der Hardwareassistent und verlangte nach Treibern für Neu gefundene Komponente: Netzwerkkarte Microsoft TV/Video Connection -> häääh ? :mad:
    Da war nix - und ich hatte auch nix - stand bisweilen sauber im Gerätemanager drin - war ja in der Zwischenzeit schon häufig im WWW - also erst->a mal den NAV wieder raus, dann den Steganos Anonymus (wer braucht so'ne extrem Bremse schon), dann ... was weiß ich ... nicht mehr nachvollziehbar, evtl. div. Einstellungen geändert und weitergearbeitet (Tabellen + Doc's + ...)
    Tage drauf fängt die Kiste an zu spinnen - nach längerem bearbeiten einer z.B. *.doc Datei, LW ist schon leiser geworden od. im ..?.. Modus, CPU-Lüfter dreht auch schon langsamer - wird vom Board gesteuert - versuchte ich die Datei abzuspeichern und hörte nur 3 x ige Zugriffsversuche auf HDD, die dann auch schon bekannt, mit BlueScreen-Meldung Fehler beim Schreiben auf LW C: endeten und darauf PC nur noch mit ScanDisk gebootet hatte ! :-\
    Das LW war ganz am Anfang schonmal mit SuperTool PowerMax von Maxtor extrem getestet und jetzt erneut nach 11,5 Std. aller Test fehlerfrei ! :p

    Schließlich fand ich des Rätzels Lösung - ScanDisk im Abgesicherten Modus durchlaufen lassen - PC bootet wieder normal, also keep smiling 8)PC Herunterfahren = Scchhhei....benkleister - rebootet bis heute (schon wieder ~1 Woche verloren)

    Nun, egal wie, die Kiste muss heute wieder anstandslos laufen !

    Dann auch Schönen Sonntag !
     
  4. Und was war nu' des Rätsels Lösung?

    So, wie du das so salopp beschreibst, tippe ich Mal auf einen Hardwarefehler - oder mehrere!? 8)
     
  5. Hey Wolgang,

    des Rätzels Lösung bezieht sich nur auf das Win98SE bootet nur mit ScanDisk ! Hatte ich bereinigt indem ich im Abgesicherten Modus bootete und ScanDisk jetzt kpl. ewig lang durchlaufen lies - damit trat nach Herunterfahren + Neustart nächster Fehler auf :
    PC rebootet nach Herunterfahren bis heute !

    In 1 Woche schon Einiges abgearbeitet (siehe 1. Beitrag ab 1.) ff)

    In Eigenschaften von Netzwerk hab' ich auch schon Freigaben deaktiviert -> whoaw-welche Sauerei ! :mad: Hey, ihr Hacker - meine Schuhgröße ist 43 - braucht Ihr sonst noch was ?

    Unter http://www.microsoft.com/windows98/downloads/contents/WUCritical /q273017/default.asp findet man einen Patch, mitdem ich nix anzufangen weiß, da ich nur sehr schlecht english verstehe und nicht weiß, ob die ganzen Einstellungen und Veränderungen in REGISTRY / msconfig / ... vorher zurückzuschrauben sind - oder nicht !
    Bisweilen fahre ich diese Kiste in minimalst-Konfiguration um einigermaße Systemstabilität zu schaffen (siehe Punkt 1.) bis 4.)

    Bei M$ gefunden:
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;DE;238096 => auch sehr interessant, nur funktionieren die weiterführenden Links nicht (Seite konnte nicht angezeigt werden - Server nicht gefunden...) obwohl unter Internetoptionen vom MSIExpl.6.0SP1 alles auf Standard zurückgeschaltet ist !
    ---------------------------------------------------------------------
    Wo finde ich Information darüber, welches ?ShutDown-Patch /-Supplement? ich Wie installieren soll ? ???

    Alle Einstellungen / Änderungen / ... in z.B. REGISTRY, msconfig, ... vorher wieder in Ausgangs-Konfiguration zurückschrauben und dann erst - welchen der nachfolgenden Patches installieren - oder so lassen wie's mittlerweile ist und gleich updaten (im Autostart-Register von msconfig ist fast alles deaktiviert - Schnelles Herunterfahren deaktivieren = aktiviert / angehakt)

    Da hätte ich also 2 Patches für Win98SE:

    1.) x 2 Ordner von M$ od. Siemens (weiß nicht mehr genau)
    - ShutDown-2-5 mit Datei 239887UP.EXE 490 KB
    selbstextrahierend -
    DateiVersion : 4.71.1015.0
    Geändert am : Mo, 24. Sept. 2001 19:03:22
    Orig.Dateiname : WEXTRACT.EXE
    -------------------- + --------------------------
    - ShutDown-5-5 mit Datei 260067GER8.EXE454KB
    selbstextrahierend -
    DateiVersion : 4.72.3110.0
    Geändert am : Mo, 24. Sept 2001 19:05:32
    Orig.Dateiname : WEXTRACT.EXE

    => Lt. kopierter Beschreibung sind beide zu installieren !

    2.) - und dann habe ich noch vor längerer Zeit von http://www.wintotal.de downgeloadet
    - 1 x Datei 4756de8.exe 543 KB
    selbstextrahierend -
    DateiVersion : 5.00.2614.3500
    Geändert am : Sa, 6. Juli 2002 01:09:38
    Orig.Dateiname : WEXTRACT.EXE

    So, jetzt muss ich wieder an die Front - Bis dahin

    Gruß!
     
Die Seite wird geladen...

Win98SE rebootet wieder nach "Herunterfahren" - Ähnliche Themen

Forum Datum
Win98SE Digitale CD-Wiedergabe grau. Windows 95-2000 19. Feb. 2015
Re: Win98se Feste CD-Rom Buchstaben Windows XP Forum 12. Apr. 2011
OE 6.0 | Win98SE | Senden/Empfangen nur nach Neustart E-Mail-Programme 1. Okt. 2008
Suche aktuellen Antivirenscanner für WIN98SE Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 6. Juni 2008
Win98SE mit 2GB oder mehr RAM Windows 95-2000 18. Mai 2008