Zur Linux !

Dieses Thema Zur Linux ! im Forum "Linux & Andere" wurde erstellt von Heike21j, 29. März 2006.

Thema: Zur Linux ! Hallo alle Computer Freunde hier ;) Ich möchte mich mit Linux anfreunden und so langsam von Windows weggehen , Nur...

  1. Hallo alle Computer Freunde hier ;)

    Ich möchte mich mit Linux anfreunden und so langsam von Windows weggehen , Nur das problem ist Ich kenne mich überhaupt nicht mit Linux aus .

    Welches Linux sollte Ich runter laden ?

    (Windows wirt gelöscht und es konnt nur Linux auf mein Rechner drauf )

    Hat Linux auch programme wie office ? muss man das kaufen oder gibt es auch als OpenOffice !

    Sollte man eine Firewall installieren ?

    Sollte man auch ein gutes Viren programm Installieren ?

    Einen Lieben Gruss
    Heike21j
     
  2. Das musst Du entscheiden. Für Anfänger gut geeignet sind OpenSuSE, Mandriva, (K)Ubuntu und Fedora. Mehr dazu erfährst Du in der FAQ: http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,59806.0.html

    Openoffice, Koffice, etc - die Auswahl ist riesengroß - wobei ich die beiden genannten bevorzuge.

    Die kommt gratis mit dem Kernel mit - iptables. Bei SuSE nennt sich das Frontend SuSEFirewall. Shorewall ist ebenfalls gut geeignet.

    Wenn Du unter Linux als Benutzer arbeitest und nicht als root haben selbst die wenigen Linuxviren keine Chance, da diese zu 99,99% root-Rechte benötigen.

    Sehr gut beschrieben werden die alltäglichen Aufgaben unter Linux auch im Debian Anwenderhandbuch: http://www.debiananwenderhandbuch.de. Debian selbst ist zwar eher für Fortgeschrittene, aber petsch hat dazu auch für Anfänger verständliche Anleitungen geschrieben. Schau doch mal auf seiner Webseite nach: http://my-penguin-pc.de/debian-index.html

    Gruß
    Sven
     
  3. würde aber das windows nicht gleich löschen, sondern linux auf einer anderen partition installieren. So einfach ist das mit dem linux auch wieder nicht :'(
     
  4. hallo,
    also ich denke mal mit opensuse fährst du soweit erst mal ganz gut. wenn dein hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, das du dir das anschauen willst und nicht gleich allzuüberfordert sein möchtest, ist die wahl ganz okay.
    aber erwarte nicht, das alles so leicht läuft wie bei windows. mancmal ist da doch etwas mehr frickeln angesagt. die meisten gängigen programme gibts aber natürlich auch für suse. und vorausgesetzt du hast ne schnelles dsl und ne falt, gibts du einfach mehrere internet quellen an (nach der installation) und dann kannst du per yast unter dem punkt software inst. auch nochandere programm nachinst. , die so nur etwas eingeschränkt zur verfügung stehen. (mp3 , video etc)

    bei weiteren fragen einfach hier posten.
     
  5. Ich hab' mir vor ein paar Tagen die aktuelle Entwicklerversion von Ubuntu (Dapper Drake) installiert.
    Das ganze ist auch als Live-CD erhätlich. Also ich kann nur sagen: Respekt Ubtunu-Team!

    DAS ist endlich mal ein Linux für Anfänger und Umsteiger.
    Ich warte gespannt auf die endgültige Version.

    Gruß
    Sven
     
  6. Ein Buch was ich empfehlen kann Linux von Michael Koffler. Drin enthalten 1 DVD Suse Linux 10.0 und 1 DVD Knoppix 4.0. ISBN 3-8273-2158-1 kostet bei buecher.de 39,95Euro.
     
  7. ich gebe aber zu bedenken, dass Ubuntu das gleiche Problem hat, wie SuSE - man lernt quasi dabei nicht viel, weil es überwiegend bunte Herumklickerei ist. Die einzigen Linux-Distributionen bei denen der ernsthaft Interessierte wirklich etwas lernt, sind Debian, Gentoo, Slackware und Ark-Linux.
     
  8. also im runlevel 3 kommt mir kein klickbunti daher.
    wenn man aber schnell erfolge erzielen will, dann ist das eine gute wahl. will man sich dann aber vertiefen, sollte man zu den versionen wechseln, die einen nicht so viel automatisiert abnehmen.

    zum anfangen finde ich aber ist suse oder ähnliche varianten, eine gute wahl. den neueinsteigern wird gezeigt, das linux mehr ist als eine console und das eigentliche alle netzwerkfunktionen besser laufen als bei windows.
     
  9. :D schon mal einen Neueinsteiger im Runlevel 3 erlebt ? Am Einwahllogin hört es schon auf.

    D.h. jeder muss den Begriff Erfolg für sich als Ziel definieren, was er darunter versteht. Will er einfach mit etwas anderem arbeiten, als mit Windows, man ein desktop-orientiertes Linux gut sein, aber erfahrungsgemäss scheitert derjenige dann an der ersten kleinen Problematik, wenn sich z.B. Laufwerke nicht unmounten lassen, die berühmte CD nicht mehr aus dem Laufwerk rauszukriegen ist, wenn Schreib- und Leserechte so definiert sind, dass er nicht einmal seine eigenen Daten mehr zu Gesicht kriegt. Und was passiert dann zumeist - Linux ist Schei... und derjenige kriecht zu Windows zurück.
    Gut, ich will mich nicht aufpusten, habe auch zuerst SuSe und Mandrake auf dem Rechner gehabt, bin dann aber zu Debian gewechselt, als ich sehr schnell merkte, dass ich bei den beiden anderen nichts weiter lernte als nur einmal auf die Maus zu klicken, statt zweimal.
    Derjenige, der sich der Mühe unterzieht, in der Tiefe der Linuxstruktur auch ohne Desktop zurecht zu finden - was ja nicht heißt, dass er auf ein Desktop verzichten muss - der geht aber nie mehr zu Windows zurück. aber das gelingt nicht von heute auf morgen. Ich beschäftige mich hobbymäßig seit drei Jahren mit Debian und sehe jetzt in dem neuen Buch von Martin E.Krafft Das Debian-System, dass ich eigentlich noch gar nichts kann ;)

    Was mir am Linux echt fehlt - das ständige Neu-Installieren-Müssen versumpfter Systeme. Ich habe Rechner seit drei Jahren laufen, ohne jemals was neu machen gemüsst zu haben. Eigentlich sehr langweilig zu Windows *Achtung Ironie*
     
  10. Es soll Leute geben, die einfach von MS unabhängig sein möchten - aber einen PC ähnlich wie TV bedienen - weil sie evtl auch andere Sachen in ihrer Freizeit machen möchten/keine Zeit haben usw.
    Und die mögen evtl auch ganz gern klickibunti - was sollte man dagegen haben?
    Oder soll Linux exclusiv für freaks/Leute, die das beruflich brauchen bleiben - ich finde: ( meine bescheidene Meinung) NEIN.
     
Die Seite wird geladen...

Zur Linux ! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Mit vnc eine W10 Sitzung auf Linux anzeigen und bedienen Windows 10 Forum 1. Dez. 2016
Linux ausgegraut Windows 10 Forum 16. Mai 2016
UEFI und Partitions-/Festplattensicherung mittels Linux-Live-DVD/Rettungssystem Linux & Andere 2. Juli 2015
es wird Linux erkannt obwohl ich keins habe Windows 7 Forum 19. März 2015
Neuinstallation von Vista über Linux zu Win 7, geht dass? Linux & Andere 27. Jan. 2015