4-4-4-10 ????

Dieses Thema 4-4-4-10 ???? im Forum "Hardware" wurde erstellt von Frazze, 23. Nov. 2006.

Thema: 4-4-4-10 ???? Hallo ich hab nen 6300er @ 2,5 Ghz und 2 x 512 DDR2 800 RAM mit 5-5-5-15 Timings, Board ist das Asus P5B. Habe mal...

  1. Hallo

    ich hab nen 6300er @ 2,5 Ghz und 2 x 512 DDR2 800 RAM mit 5-5-5-15 Timings, Board ist das Asus P5B.

    Habe mal versucht das RAM zu übertakten und habe die Timings auf 4-4-4-10 runter gesetzt, nach jedem Timing das ich nach unten gesetzt habe habe ich so ca. 15 min. Prime95 Blend-Test laufen lassen, kam keine Fehlermeldung.
    Da ich das schon ein bischen komisch fand das man das RAM zu takten kann habe ich von heute Morgen 7.00 Uhr bis um 14.00 Uhr mal Prime95 laufen lassen (7 h) und es war immernoch kein Fehler zu erkennen.

    Ich frage mich jetzt einfach ob das überhaupt möglich ist, denn viele bekommen ja nichtmal den ersten Wert auf 4. ???

    Kann es sein das mir mein Bios (0806, das neueste) einfach vortäuscht die Timings runterzusetzten? - Hm, nein, das tut es nicht, CPU-Z sagt auch das die Timings drinne sind.
    Ach und bevor ich mit CPU übertakten begonnen habe habe ich noch den kleinsten Teiler, sprich 533 Mhz, eingestellt; das P5B zeigt dann im Bios ja den resultierenden effektiven Takt an wenn man mit dem FSB hoch geht, denn habe ich momentan bei 358 Mhz, DRAM Frequenz ist dann im Bios bei 716 Mhz, der nächste mögliche Wert wäre 891 Mhz oder so. Das RAM bekommt 1,9 V.



    Also, kann das möglich sein?^^(Oder mach ich was falsch?) Und wenn ja, könnte das meinem RAM WIRKLICH schaden?


    MfG
     
  2. ach, bevor du die cpu übertaktet hast hast du das ram schnell mal untertaktet und du wunderst(?!) dich warum bei jetzigen 84mhz weniger schnellere timings gehen? da solltest du nochmal stark nachdenken; zum zweiten sollte man schon gar nicht von vielen auf sich schließen, kapitaler fehler;
    zum thema Speicherriegel: die Hersteller die sich strikt an die JEDEC halten, also das sind auch diejebnigen die eigene Chips herstellen, wie etwa Samsung oder Infineon pfeifen nie aus dem letzten loch und haben immer übertaktungs-potential; es kommt eben ganz darauf an welcher art und von welchem hersteller der Speicher ist; Riegel die schnelle timings und/oder hohe taktraten versprechen brauchen dafür auch eine höhere spannung und sind meisten schon am ende; bei ddr800 muß das nicht zwingend der fall sein, ^viel hat auch mit der JEDEC zu tun; beispiel: infineon mit ddr400, wurde mit cl3 verkauft um diese zu erfüllen; liefen aber problemlos mit cl2,5;
    nächste frage: warum hast du aufgehört? ich meine die cpu übertakten? da geht doch noch einiges, in manchen artikeln bekannterer zeitschriften habe ich etwas von fsb400 gelesen; hat wohl wieder einer Angst vor Spannungen? keine Sorge, alles Propaganda; irgendwann kommt man eh nicht mehr weiter, und bis zu 20% geht immer; Kühlung ist wichtig, aber auch da keine angst, kann schon mal zu heiß werden, schäden entstehen dadurch nicht; es sei denn zu verzichtest komplett auf kühlung; auch dein ram verträgt einiges, das ist sogar gut und muß gar keinebauchschmerzen machen, eher das gegenteil; stell lieber wieder auf 5-5-5-15, dann geht mehr takt, übrigens der bessere weg um zu übertakten, die timings heruntersetzen hat damit eigentlich nix zu tun auch wenn es auch um takte geht, und takt bringt eigentlich immer mehr; es sei denn ja, und du hast ein asus, die leiden besonders an der Krankeit, und die heißt cr2. da läuft das ram auch noch stabiler und es geht etwas mehr allerdings unter einbußen im schreibdurchsatz; also auf gehts auf die 2,8ghz, mindestens,
    viel glück!
    TaktMeister
     
  3. Also...

    Ich bin mit der DRAM Frequeny (ich schreib jetzt immer die Namen wie im Bios, damit keine Missverständnisse entstehen) runter damit ich den RAM als Fehlerquelle ausschließen kann wenn ich die CPU übertakte, also DRAM Frequenz auf 533 Mhz gestellt.
    Falls das keinen Sinn macht bitte erklären!

    Ok, was soll ich dann machen um das RAM wieder in die 800er Region zu bekommen? Im Bios kann ich das RAM nur noch auf 895 stellen, liegt ja doch ein wenig über den angegeben 800.
    Ich könnte ja die CPU weiter übertakten, dann geht das RAM auch weiter hoch, aber das möchte ich ja nicht.
    Gibts eine 3. Möglichkeit?

    Ich habe G.E.I.L (^^) Speicherriegel.

    Warum ich aufgehört habe die CPU zu übertakten? Also, 2,8 Ghz sind risikolos, wird jedenfalls überall behauptet, da ich die CPU auch noch in 4 oder 5 Jahren laufen sehen will dachte ich mir ich bleib mal lieber drunter (ja, dann bin ich halt ein Schisser :p). 2,5 reicht ja vorerst auch mal, ich kann ja immernoch hoch.
    Für Kühlung ist ganz klar gesorgt.

    Zur VCore Spannung: Je höher die ist deso heißer wird die CPU, ab nem bestimmten Wert geht die CPU ganz klar früher kaputt (? Elektromagnetische Effekte ?) und das will ich nicht. Habe die Spannung auf 1.225 V gefixt, das reicht bei 2,5 Ghz voll und ganz, je niedriger desto besser (solange die CPU noch läuft damit). Außerdem liefert das Board sowieso nicht die im Bios eingestelle Spannung sondern immer weniger (idle bei mir: 1.18 last: 1.14).


    Du meinst es bringt mir mehr das RAM auf 800 zu bringen und die Timings wieder zu erhöhen als dem RAM weniger Mhz zu geben und dafür bessere Timings?
     
  4. du solltest dir mal den Thread wieviel volt auf die cpu durchlesen, da hab ich schon meinen senf zum thema vcore gegeben; nur soviel: es ist weder mit rauchen zu vergleichen, noch wird dann entsprechend irgend einem verhältniss Lenszeit abgesägt oder so; es handelt sich um keine mechanische beanspruchung, also auch nicht mit laufleistungen eines motors zu vergelichen; das ist alles propaganda und von leuten in die welt gesetzt die nunmal keine ahnung haben; wenn ich die nicht hätte würde ich auch nicht einfach so mit der spannung spielen; für den laien: es ist bedenkenlos möglich die Spannung auf bis zu 20% zu erhöhen, da darüber hinaus wird man eh merken das der chip schnell an seine grenzen kommt und der prozentuale gewinn an Taktrate in keinem verhältniss mehr steht; es dient eh nur um das signal ein bisschen zu verstärken; aber das war jetzt das letzte mal das ich euch damit geholfen habe, wer es nicht besser weiß soll es doch lassen, oder die klappe halten; was du gemacht hast war einfach aufzuhören; du hattest nur vcore nachstellen müssen, und die timings da wo sie sind, möglicherweise noch etwas vdimm, das ist echt nie schlecht und noch geringere prozente; falls die kühlung nicht ausreicht funzt das übrigens eh nicht, auch klar physikalisch zu erklären; und ja takt vor timing, ausgenommen die comman rate, da kann man wie gesagt nen deutlichen unterschied im schreibdurchstaz feststellen;
    greetz, TaktMeister