Abbruch und Rollback der Installation

Dieses Thema Abbruch und Rollback der Installation im Forum "Windows Vista Forum" wurde erstellt von bhm, 27. Feb. 2007.

Thema: Abbruch und Rollback der Installation Salve, mein Installationsversuch von Vista am letzten Wochenende ist so was von in die Hose gegangen... Vista:...

  1. bhm
    bhm
    Salve,

    mein Installationsversuch von Vista am letzten Wochenende ist so was von in die Hose gegangen...

    Vista: Business, 32 Bit (Upgrade-Version)
    Board: Asus A8N7-E De luxe
    Chipsatz: nForce 2
    RAM 2 GB (PC 400)
    Prozessor: AMD Sempron 3000+
    Grafik: ATI Radeon 9600 (AGP)
    TV-Karte: Hauppauge 88..
    Internet: DSL 6000 mit FritzBox 7050 als Router
    Festplatten 1 x ATA (=Bootplatte), 1 x S-ATA (Daten), 2 x USB extern
    Monitor: Samsung 19 TFT mit DVI-Anschluss

    Ich weiß, dass der Chipsatz nForce 2 für Vista problematisch sein kann, aber der aktuelle Vista Upgrade Advisor hat mir alles als keine Aktion erforderlich abgehakt und gemeint, dass mein System gut für Vista geeignet sei.

    Ich hatte ein nacktes XP SP2 mit nur eigenen Treibern vorinstalliert (die Hauppauge TV-Karte hatte ich deinstalliert, aber nicht entfernt) und versucht, von XP aus das Upgrade zu fahren (Ersatz des alten Systems, keine zusätzliche Installation).
    Es verlief zunächst alles wunderbar, die Installation war bereits bis zum Abschluss der Installation gediehen. Bei 64 % im Abschlussprozess wurde dann mein Monitor schwarz und blieb so (kein Reboot!). Nach minutenlangem Warten habe ich dann manuell einen Neustart vorgenommen. Die Installation machte weiter bei 64 % des Abschlusses. Nach ca. 5 Sekunden bootet der Rechner neu, geht automatisch in das Rollback und stellt die alte XP-Version wieder her.

    Während der Wiederherstellung ist mir dann auch noch meine Boot-Platte abgeraucht, sodass ich eine neue Platte besorgen musste (gottseidank mache ich täglich Datensicherung).

    Anschließend habe ich versucht, Vista auf einer leeren Partition der neuen Platte zu installieren. Bis zum ersten Reboot bin ich gekommen, dann blieb Vista im Reboot hängen.
    Also nochmals XP-Image aufgespielt und neues Upgrade versucht.
    Was soll ich sagen: bei 64 % des Systemabschlusses wurde wieder der Monitor schwarz und war nicht wieder zu beleben.
    Natürlich habe ich es noch ein weiteres mal versucht, bevor ich entnervt aufgegeben habe.

    Läßt sich irgendwie herausbekommen, warum die Installation abgebrochen wird? Vista selbst sagt nur, dass das Upgrade nicht erfolgreich war und der alte Zustand wieder hergestellt werden muss.
    Wie soll ich denn ohne weitere Informationen herausfinden, wo ich nachbessern muss?
    Oder hat vielleicht jemand sogar einen Lösungsvorschlag? Ich bin für jeden Tip dankbar.

    Zu guter Letzt durfte ich dann auch noch mein altes XP neu aktivieren wegen der neuen Festplatte. Ich hab den Kaffee jetzt echt auf...   :|

    Ciao, bhm
     
  2. Ein deinstallieren der TV Karte bringt nichts da bei der WIN Installation dann wieder Treiber gesucht werden. Du musst die Karte entfernen.

    Walter

    ;)
     
  3. oem
    oem
    würde noch zusätzlich die onboard sound- u. netzwerkarte im Bios abstellen, wenn du sowas auf deinen Board hast.

    leider kann ich nur von einer normalen Installation schreiben. also kein Upgrade.

    weil bei mir muß ich es abstellen, weil ansonsten die installation nicht läuft. nachdem Vista installiert schalte ich erst ein Gerät dazu, lasse es von Vista erkennen und gehe dann soweiter vor.

    weiter Frage ich mich wie das mit dem Upgrade läuft? muß man unbedingt XP installiert haben?

    geht es nicht das Upgrade einfach einzulegen und installieren zulassen und man wird mal zwischendurch gefragt die XP-CD einzulegen. so kenne ich es von den vorgängern. oder haben die das wirklich so abgeändert?
     
  4. bhm
    bhm
    Salve,

    Mir wurde jetzt von EDV-Fachleuten gesagt, dass doch einiges für den Chipsatz spricht bei diesem Problem. Deshalb überlege ich gerade, ob ich mir bei dem Ärger den ich hatte, weitere Tests überhaupt noch antun soll, oder gleich ein neues, vista-taugliches Bord nehme. Ich denke dabei z.B. an das MSI K8N Neo4-F, das einen nForce4-Chipsatz hat.

    Nein, es geht nicht mehr so wie unter XP (Original-CD der Vorgängerversion einlegen). Bei einer Vista Upgradeversion verbietet es Microsoft, sie als Vollversion zu missbrauchen. Es darf nur von einer installierten, upgradeberechtigten Vorgängerversion aus upgegradet werden. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch anders geht...  ;)  Alte Original-CD einlegen geht aber definitiv nicht mehr.

    Ciao, bhm
     
  5. Hallo
    Man kann die Upgrade-Version von Vista mit einem Trick ohne installiertes WinXP installieren.
    Wie es geht, steht hier:
    http://www.wintotal.de/Tipps/tipp1277,urubrik16.html
    und hier: http://www.pctipp.ch/webnews/wn/35473.asp
     
  6. bhm
    bhm
    Salve,

    Danke, werde ich beim nächsten Test bzw. beim neuen Board berücksichtigen.

    Ciao, bhm
     
  7. oem
    oem
    könnte gut möglich sein das man es mit vlite das abändern kann.
     
  8. bhm
    bhm
    Salve,

    das Thema hat sich insofern erledigt, als dass ich heute ein neues Motherboard, neuen Prozessor und neue Grafikkarte bekomme.

    Damit ist das Rennen zwar wieder neu eröffnet :), aber das alte Problem ist damit auch gleichzeitig erledigt.

    Ciao, bhm
     
Die Seite wird geladen...

Abbruch und Rollback der Installation - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bei erstem Neustart Abbruch Windows 10 Forum 18. Sep. 2015
Ständige Internet-Verbindungsabbrüche Hardware 20. Feb. 2015
Internetabbrüche im Browser Windows 8 Forum 5. Jan. 2015
Merkwürdige Verbindungsabbrüche zum Internet Hardware 22. Dez. 2014
Windows update KB300850 verursacht Abbruch im Explorer Windows 8 Forum 30. Nov. 2014