Abit IP35-E bootet nicht!!

Dieses Thema Abit IP35-E bootet nicht!! im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hellhammer, 4. Feb. 2008.

Thema: Abit IP35-E bootet nicht!! Hallo, habe mir Samstag alles neu gekauft! Abit IP35-E, Club 3D HD 3850, 1x 256 MB PC2 3200 RAM und eine Intel...

  1. Hallo,

    habe mir Samstag alles neu gekauft!
    Abit IP35-E, Club 3D HD 3850, 1x 256 MB PC2 3200 RAM und eine Intel Dualcore E2140 CPU.
    Den kleinen RAM habe ich nur zu Testzwecken einbebaut, die 2GB RAMS kommen morgen erst.
    400 Watt Netzteil

    Das Board lässt sich zwar einschalten, es bootet aber nicht.
    Am Anfang fängt es nur kurz an zu laufen, anschliessend schaltet es wieder ab um nach ca. fünf Sekunden erneut zu starten. Dann läuft der Kühler und der Lüfter Der Grafikkarte, mehr nicht.
    Das bleibt dann auch so, bis ich von Hand abschalte.
    Die neue Grafikkarte ist auch drin aber der Monitor zeigt nichts an!
    Selbst wenn etwas defekt ist muss doch ne Bios Meldung oder DOS Meldung kommen, oder?

    Was kann das denn jetzt sein?
     
  2. Das mit dem ausgehen ist normal, zumindest bis bios ver. 1.4. Nachdem das Board wieder angelaufen ist solltest du einen boot-pieps hören.
    Der Fall den du beschreibst tritt auf wenn man z.b. oc-einstellungen getätigt hat, die einzelne Komponenten überlastet.

    Hab ich richtig gelesen pc2 3200? gibts nicht, ich hoffe du meinst ddr2-800 d.h. pc2-6400. alte ddr1-400 wären pc-3200. ich schließe mal aus das du ddr1 in die ramslots gequetscht hast. Und auch wenn du nur einen einzigen Riegel mit 256MB eingebaut hast (?? ddr2 is doch extrem billig, für 1gb zahlt man weniger als 25€, xp is mit 256 weniger zu genießen), sollte er doch booten. Halt, war ich zu schnell, es gibt tatsächlich 3200-pc2. Die werden schlichtweg nicht unterstützt. nur ddr2 mit den frequenzen 533, 666 und 800MHz. Bei den Preisen ist es am besten gleich zu ddr2-800 zu greifen:
    http://www.alternate.de/html/produc...1=Arbeitsspeicher&l2=DDR2&l3=DDR2-800
    oder gleich den 2gb-kit:
    http://www.alternate.de/html/produc...1=Arbeitsspeicher&l2=DDR2&l3=DDR2-800

    sonstige Lösungsstrategien:
    - sind alle Stromanschlüsse korrekt verbunden? mindestens ein p4-Stecker neben dem Prozessor? der molex-anschluß in der Mitte darf nicht belegt werden, jedenfalls kommt da strom raus, nicht rein
    - alle anderen anschlüße prüfen
    - Laufwerke richtig angeschlossen? vorsichtshalber mal alle abziehen.
    - ram nochmals raus/rein, selbes evtl. auch mal mit der graka versuchen
    - erweiterungskarten erstmal draussen lassen (dürfte aber auch keine konflikte geben)
    - spasshalber mal ein cmos-clear; obwohl das bei einem neuen brett, naja versuchen kann mans
    - Prozessor nochmals aus/einbauen

    in der reihenfolge, wobei die letzten beiden Punkte eher verzweiflungstaten sind. bootet es dann nicht, zurück zum absender und auf ein neues warten.
    Solltest du dich mit der angabe deines Arbeitsspeichers nciht vertan haben, dann liegts wohl daran. passt auch zu dem von dir beschriebenen Szenario.
     
  3. Hey, danke für die Antwort!

    Auf dem Riegel steht:
    HYS64T32000HU-5-A
    A4V44303305
    256MB 1Rx16 PC2-3200U-333-11-C1

    Meinst Du wirklich es könnte am Speicher liegen?
    Sollte nicht trotzdem ne Meldung zu sehen sein?

    Resettet habe ich das Board bereits mehrmals. Sagt auch das Handbuch.
    Ich hatte auch den ersten Check ganz ohne Laufwerke gemacht.
    Den MOLEX hatte ich angeschlossen, denn ich dachte, die Anschlüsse sollten alle belegt sein! Hmmmm.....
    Steht in der Beschreibung, das der für den PCIE Anschluss ist.
    Die Grafikkarte hatte ich nicht extra mit Strom versorgt, denn mir fehlte der MOLEX to 6 Pin Adapter, den hatte ich mir aber später besorgt, trotzdem kein Erfolg.
    Die CPU hatte ich allerdings nicht erneut aus und eingebaut.
     
  4. mußt du auch nicht. Das Ram wäre zwar theoretisch mit einer frequenz von 400MHz ansprechbar, aber auch nur in der Theorie. die programierten spd-timings müssen zumindest den standard ddr2-533 haben. drunter geht nix, wie du schon festgestellt hast.
    Es ist der speicher, das MB kann ihn nicht ansprechen, und so auch nicht booten. mach dir keine sorgen um dein Mainboard, ist alles in Ordnung. Bist nicht der erste experte der da einen molex in die mitte des brettes gepflanzt hat. Das abit kann sowas ab.
    Wenn die graka keine us. stromversorgung bekommt steht das so auch auf dem bildschirm und pc macht nen mords-radau.
    Wolltest du mit 256mb eigentlich windowsXP installieren? naja egal, ich würd dir mindestens 1gb empfehlen, erst ein dann zwei... damit kannst nicht nur vernünftig arbeiten, ist auch extrem billig, zur zeit.
    wenn defekt ist kommt drauf an was und was er dann macht. Wenn du zu hoch taktest, irgendwas ausserhalb der spezis betreibst, dann verhält es sich eben so. könnte natürlich auch rumpiepsen, aber das Brett kann halt rein gar nix mit dem ram anfangen und erkennt auch keinen fehler.
     
  5. Jo, das meine ich.
    Meine alte 9800er Karte hat mir das auch immer angezeigt.

    Wozu ist denn der MOLEX genau da?

    Ich hatte noch nen Riegel im Hause, das hatte ich fast vergessen. Ich dachte mir, wenn die richtigen Riegel noch nicht da sind, dann kann ich vielleicht mit dem Riegel schonmal alles überprüfen und im Bios mal n paar Einstellungen vornehmen.
    Wie das so ist wenn man etwas neues hat, gleich ausprobieren! lol
    Ich hatte ja noch nichts getaktet, denn ich konnte ja nicht ins Bios.
    Na hoffentlich ist nichts defekt, ist ja grad erst am Samstag alles nagelneu angekommen.
     
  6. nein, defekt ist wegen des Rams nix. Auch das mit dem molex wirds verkraftet haben, jedenfalls war das so beim meinem kumpel. Konkret ist der molex für die grafikkarte da, soviel ich weiß. so kann man per adapter strom abgreifen ohne übers netzteil gehen zu müssen, wenn da nix frei ist.
     
  7. Ok, dann bin ich ja beruhigt!!! :1
    Ich bin mal gespannt was morgen passiert, also mit dem richtigen RAM.


    Herzlichen Dank,

    Marcel.
     
  8. Also jetzt klappt es besser, aber sehr instabil!
    Die vier Riegel laufen nicht zusammen und ich kann nur drei verwenden, Sh....
    Ausserdem muss ich immer neu resetten wenn ich das System herunterfahre.
     
  9. Wat is?
    erstmal grundsätzlich erklären bitte was für 4 riegel, hersteller größe, art.
    und wie äußert sich das mit dem reset? fährt er nicht von alleine runter oder stürzt er dabei gar ab?
     
  10. Hi,

    ich verwende den von Dir angegebenen RAM.
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=148663
    Ich habe vier davon gekauft.
    Ich habe es jetzt besser in den Griff bekommen, muss aber nach dem herunterfahren ständig resetten und sogar die Batterie entfernen, das nervt total.
    Das kann ich doch nicht ständig machen bevor ich arbeiten möchte.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Abit IP35-E bootet nicht!! - Ähnliche Themen

Forum Datum
Abit IP35-E ohne Sound unter XP Windows XP Forum 3. Sep. 2008
Fritzbox 7270 mit Gigabit LAN erweitern Netzwerk 6. Dez. 2011
Gigabit Switch gesucht Windows XP Forum 30. Nov. 2010
Voltmod gesucht für Abit AN7 Hardware 28. Okt. 2009
Treiber ABit NF-M2SV Treiber & BIOS / UEFI 31. März 2009