Bug: Remote-Dienst bleibt installiert

Dieses Thema Bug: Remote-Dienst bleibt installiert im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von berndleutenecker, 7. Jan. 2006.

Thema: Bug: Remote-Dienst bleibt installiert Hallo! Bei meinen aktuellen Tests und Dokumentationen (DWNTU 4.9.2.6 deutsch) bin ich auf diesen Fehler...

  1. Hallo!

    Bei meinen aktuellen Tests und Dokumentationen
    (DWNTU 4.9.2.6 deutsch) bin ich auf diesen Fehler
    gestossen:
    Ich habe (irgendwann und irgendwo ...) eingestellt,
    dass bei Verbindungsende einer Fernwartung der
    Mini Remote Client/Dienst wieder vom Ziel-PC entfernt
    werden soll. Das ist so gewollt und muss auch so
    bleiben!

    Bei einem normalen Ablauf klappt dies auch, doch
    wenn z. B. das Kennwort im Verbindungsdialog falsch
    eingegeben wurde, wird die Fernwartungsverbindung
    korrekterweise nicht hergestellt. Doch der Dienst, der
    Client bleibt auf dem Ziel-PC, erkennbar an den beiden
    Monitoren im Systemtray! So etwas fuehrt evtl. sehr
    schnell zum Vorwurf des Ausspionierens der User bzw.
    zum Vorwurf, man wuerde die Software nicht im
    erlaubten Rahmen (und diese Erlaubnis muessen wir
    erst noch erhalten) nutzen!

    Auch das komplette Schließen von DWMRC fuehrt
    (erwartungsgemaess) nicht zum Entfernen des nicht
    gewollten Installation auf dem Remote-PC. Erst ueber
    das explizite Anstossen der Funktion->Dienst
    entfernen...' fuer diesen Rechner deinstalliert die
    Software, den Dienst.

    Das ist meines Erachtens ein bug, der behoben
    werden muss!
    Zu unseren Argumenten gegenueber Personalrat
    und Datenschutzstelle ueber die Entscheidung fuer
    DameWare gehoert eben auch die Tatsache, dass
    auf den User-PCs nicht staendig sondern nur bei
    Bedarf eine Software installiert und danach auch
    wieder entfernt wird!

    Bernd Leutenecker
     
  2. Wenn du dich mit dem PC nicht verbinden kannst weil du das Passwort nicht weisst, wie willst du dann den Dienst wieder entfernen? Da brauchst du ja die Berechtigung! Also ist das ein Wiederspruch in sich...

    Das ist nur deshalb so gewollt und kein Bug, weil man sich eben vertippen kann, und sich dann nochmal anmelden muss.

    Meiner Meinung ist das genau richtig so.
     
  3. Hallo!

    Als Admin ist man aber oft mit vielen Aufgaben gleichzeitig
    betreut - und so kann es dann vorkommen, dass man sich
    z. B. nicht nochmals (ohne Tippfehler) mit dem PC verbindet,
    dann aber auf dem Zielrechner der Client-Service fuer die
    User sichtbar vorhanden bleibt. Als Admin merke ich das ja
    nicht und eine pauschale regelmaessige Aktion Entferne
    Dameware-Dienste auf alle Clients fuehren wir bisher
    nicht durch ...
    Eine unserer zentralen Rechtfertigungen gegenueber
    Personalrat und Datenschutzstelle fuer die Verwendung
    von DameWare ist eben die Tatsache, das nur bei Bedarf
    etwas auf den Zielrechnern installiert, danach aber auch
    sofort wieder entfernt wird!
    Und->danach' ist doch auch, wenn ueberhaupt keine
    Remote-Verbindung zustande kam. Immerhin reichen die
    Rechte ja auch dafuer aus, den Dienst zu installieren!?
    Wieso sollte das Entfernen genau dieses Dienstes dann
    an den Rechten scheitern? Nein, ich sehe dies weiterhin
    als Fehler.

    Ich finde es schon sehr unerfreulich, dass bei einem
    durch einen User initiierten Verbindungsabbruch die
    Software auf dem Client verbleibt. Selbst in einem solchen
    Fall sollte m. E. alles entfernt werden!

    Aber interessant waere es so zur Information schon:
    Waere es denn mit vertretbarem Aufwand moeglich,
    einen Task zu entwickeln, welcher (in regelmaessigen
    Abstaenden) einen auf einem von rund 450 Clients
    versehentlich noch vorhandenen Dameware-Dienst
    entfernt?

    Bernd Leutenecker
     
  4. Das ist aber dann dein Problem als Admin wenn du vergisst dich damit nochmal zu verbinden wenn du so viele Dinge gleichzeitig machst. Wie soll das irgendeine Software voraussehen können...

    Jetzt machst du dir das Leben selbst schwer!
     
  5. Hallo!

    Hm, ich bleibe dabei, egal welche Ursache es haben mag:
    DameWare sollte - wie beworben - nur auf Anforderung installiert
    und bei jeder Art der Beendigung wieder sofort und automatisch
    entfernt werden! Wie gesagt, ist dies eines der zentralen
    Argumente für die Entscheidung zugunsten von Dameware!

    Bernd Leutenecker
     
  6. Du sagst es ja, bei jeder Art der Beendigung. Das machst du aber nicht sondern lässt es weiterlaufen.


    An deiner Stelle würde ich einen Programmierer einstellen der dir eine Software programmiert die genau das macht was du willst.
    Es kann keine Freie Software für alle User programmiert werden und das machen was jeder will. Das ist einfach so!

    *** Ausgellinkt ***
     
  7. Hallo!

    > Du sagst es ja, bei jeder Art der Beendigung. Das machst du
    aber nicht sondern lässt es weiterlaufen.

    Also ich kann diese Aussage wirklich nicht nachvollziehen!
    Die Verbindung wird getrennt - aber doch nicht, oder wie?
    Nochmals zur Klarstellung: Es besteht _keine_ Verbindung,
    aus den oben genannten Gruenden zwischen Admin-PC
    und Remote-Client-Rechner. Und trotzdem bleibt nach dem
    Trennen bzw. nicht vollstaendigen Aufbau einer Verbindung
    der DW-Client auf dem Remote-PC installiert und aktiv, was
    nicht der beworbenen und gewuenschten Funktion
    entspricht!
    Was ist jetzt daran so schwer zu verstehen?

    Danke!

    Bernd Leutenecker
     
Die Seite wird geladen...

Bug: Remote-Dienst bleibt installiert - Ähnliche Themen

Forum Datum
Cursor Probleme / - bleibt hängen - Surface 3Pro Windows 10 Forum 25. Aug. 2016
Systemzeit bleibt stehen und wird nicht aktualisiert Hardware 26. Sep. 2015
Windows bleibt hängen Windows 10 Forum 23. Aug. 2015
Win 10 bleibt schwarz nach Upgrade Windows 10 Forum 13. Aug. 2015
Laptop Monitor bleibt schwarz nach Win 10 Update?! Windows 10 Forum 9. Aug. 2015