comp geht bei überhöter temperatur aus! - wie?

Dieses Thema comp geht bei überhöter temperatur aus! - wie? im Forum "Hardware" wurde erstellt von 23fuckup, 3. März 2005.

Thema: comp geht bei überhöter temperatur aus! - wie? hallo ich hab mal ne frage, ich hab meinen comp bissel überreitzt (übertaktet) und er is mir immer ausgegangen....

  1. hallo
    ich hab mal ne frage, ich hab meinen comp bissel überreitzt (übertaktet) und er is mir immer ausgegangen. entweder direkt nach dem einschlaten oder wenn ich die cpu beansprucht hab. ich was das es an überhitzung liegt und dann der selbsterhaltungs trieb des rechners/cpu (?) anspricht. allerdings kommt es mir ein bissel komisch vor das ich den kompletten comp vom stromnetz trennen muss (I/O am netzteil oder eben stromstecker) damit ich ihn anschließend wieder einschalten kann. ist das so bezweckt? also sozusagen gegen sofortiges wiedereinschalten sicher? oder ist da noch was an das ich noch nicht gedacht hab?

    freu mich schon auf antworten...
     
  2. Moin,

    kommt auf die CPU an.
    Bei Intel-CPUs und neueren Mainboards ist das so. Wenn die CPU überhitzt, geht der Rechner aus und nicht gleich wieder an, weil er ja erst einmal abkühlen muss. Zudem geht der Rechner davon aus, dass sich der Lüfter verabschiedet hat und zwingt durch dieses Verhalten den Anwender sich um das Überhitzungsproblem zu kümmern.
    So ähnlich soll es bei neueren AMDs auch sein. Hab ich aber noch nicht wirklich testen können.

    Wenn der Rechner gleich nach dem Einschalten ausgeht, ist vielleicht sogar der Lüfter hin. Denn zu diesem Zeitpunkt ist die Temp noch nicht wirklich hoch.
     
  3. ich hab einen AMD Athlon 3k+ mit 2146 MHz und ein ein jahr altes MSI KT6 Delta mit dem VIA T600 chipsatz glaub mal. der lüfter war nicht richtig drauf, funtz aber und hat genug für ein paar sec. auslastung gekühlt (ca 60°C) aber wenn ich über längeren zeitraum (so ab 10-15sec) was gemacht hab ist der einfach aus gegangen. anschließend muste ich den comp von der netzspannung trennen und wieder einschalten. dann gings...

    das der gleich nach dem einschalten wieder aus ging hing denk mal mit dem übertakten zusammen. ::)
     
  4. Nicht unbedingt. Außer, du hast ihn so hochgepuscht, dass er innerhalb von wenigen Sekunden auf über 80 Grad gekommen ist.
    Ansonsten ist das Verhalten des Rechners aber genau so, wie vom Erfinder gewollt und soll eben Schäden verhindern.
     
  5. pass auf, jetzt kommt der hammer:
    seit über 4 wochen hatte ich jetzt ein defektes board. der sound hatte sich nach und nach verabschiedet und hat teilweise auch die grafik (agp nicht onboard) mit runter gezogen so das das teil einfach stehn blieb und nichts mehr ging. am montag dieser woche hab ich das dann umgetauscht. mit meinem tollen neuen board (genau das gleiche wie vorher laut verkaufspersonal) bin ich dann nach hause alles schön eingebaut und angeschlossen -> hochgefahren -> cpu nur bei 1005 MHz. kein problem... hochfahren lassen und dann sagt mir win xp pro das er ein neues netzwerkgerät gefunden hat. ne IrDA schnittstelle onboard. war auf meinem alten nicht drauf. ???
    nichts weiter bei gedacht und an die frequenz vom cpu gemacht. fsb auf 200 gestellt wie im boardbuch empfohlen und auch rechnerisch korrekt wär um auf 2146MHz zu kommen. (10.7 * 200) nichts geht mehr... drückst auf power und das ding geht an und ne sec später wieder aus... :eek: :(
    ok, nichts bei gedacht das ganze nochmal... so 10mal oder so... bios auf default gesetzt per jumper... funzt wieder... dann stückchen für stückchen ausprobiert bis wieviel das teil sich hochtakten läst und bei ca 1423MHz war schluss... das entspricht dann ca. 133MHz FSB... toll... ich hab aber 200MHz... also mittwoch nochmal hingerannt und umgetauscht... diesmal draußen aufgebaut und siehe da, noch funzts. heut bau ich das teil ein. mal sehn obs dann immernoch funzt...

    da soll noch einer sagen atelco macht das schon...
     
  6. *hüstel* Bei Atelco fällt mir eigentlich nichts mehr ein, denn mit denen habe ich schon so meine Erfahrungen gesammelt. Ich könnte dir Storys erzählen, da würden sich nicht nur die Fußnägel hochrollen. Aber ich lass das mal lieber. Ich sage nur soviel: Selbst bei Media-Markt wirst du besser bedient und triffst kompetentere Verkäufer, als bei Atelco bzw. besorg dir die Computerbild, da bekommst du eher geholfen, als von den Mitarbeiter von Atelco.
    Mehr muss ich dann wohl nicht sagen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

comp geht bei überhöter temperatur aus! - wie? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Hp Compaq 615 W-lan geht nicht(windows 7) Windows XP Forum 2. März 2010
Compaq Evo N150 -> WLAN geht nicht Windows XP Forum 6. Jan. 2007
Computer geht nach herunterfahren wieder an Windows XP Forum 14. Sep. 2006
Compaq bootet nicht mehr aber Bios geht ? Windows XP Forum 25. Jan. 2006
Auf Computer über Router zugreifen geht nicht! Netzwerk 31. Dez. 2004