DDR-RAM PC400 statt DDR-RAM PC266 --- was ist zu beachten?

Dieses Thema DDR-RAM PC400 statt DDR-RAM PC266 --- was ist zu beachten? im Forum "Hardware" wurde erstellt von werner-69, 17. Mai 2005.

Thema: DDR-RAM PC400 statt DDR-RAM PC266 --- was ist zu beachten? Hallo alle zusammen, ich hoffe, ich bin hier richtig. Eine Bekannte von mit hat momentan ein MSI 6398AR-Mainboard...

  1. Hallo alle zusammen,

    ich hoffe, ich bin hier richtig.

    Eine Bekannte von mit hat momentan ein MSI 6398AR-Mainboard mit 384MB DDR-RAM PC266 Samsung. Ich soll diesen nun entfernen, und durch 2x 512MB DDR-RAM PC400 Kingston ersetzen.
    Angeblich sind diese Speicher abwärtskompatibel zu PC266.
    Meines Wissens muss ich doch aber im BIOS irgendetwas anpassen, damit es keine Probleme gibt. Leider habe ich bisher damit nicht viel Ahnung, und hoffe, ihr könnt mir hierbei weiterhelfen, und mir sagen, was und wo ich im BIOS etwas verstellen muss.

    Vielen Dank dafür schon im Voraus.

    Werner-69
     
  2. Eigentlich müsste das alles automatisch erkannt werden und der Ram auf PC266 runtergetaktet werden. Zur Kontrolle gehst du am besten ins BIOS und schaust dort einfach nochmal beim FSB nach. Wo du genau diese Einstellung findest, kannst du im Handbuch des Mainboards finden. Wenn dort dann 133 MHZ steht weisst du, dass alles geklappt hat :)
     
  3. Hallo Schmani,

    vielen Dank für die rasendschnelle Antwort  :)
    Das werde ich wenn möglich gleich noch heute, spätestens aber morgen probieren, und gebe hier dann nochmals Bescheid, wenn alles geklappt hat.

    Nur noch eines:
    Du schreibst 133 MHz ... muß das denn dann nicht auf 266 MHz stehen, nachdem ich ja PC266-Speicher haben möchte?

    Gruß und nochmals herzlichen Dank
    Werner-69
     
  4. Der Name DDR verrät alles. Double-Data-Rate. Das heisst, die Mhz-Zahl des Rams wird verdoppelt. PC3200 Ram mit 400Mhz hat auch nur reale 200Mhz
     
  5. 133Mhz passt scho, das DDR-Verfahren macht daraus 266.
    Ob jetzt im BIOS 133 oder 266 eingestellt werden muss hängt vond er BIOS-Version ab.
     
  6. Hi nochmals,

    vielen Dank euch beiden, das war einleuchtend erklärt  :)
    Dann werde ich mich mal ans Werk machen, leider hat meine Bekannte nun aber erst morgen Zeit. Ich werde aber nochmals kurz schreiben, wenn alles funktioniert hat.

    Gruß
    Werner-69
     
  7. Hi zusammen,

    leider funktioniert es nicht  :-\

    Im Bios gibt es folgende DDR-RAM-Einstellmöglichkeiten,
    welche wie folgt ausschauen:

    DRAM Timing
    ==========
    - DRAM Frequency: 266 MHz (vorher auf AUTO)
    - CAS#Latency: 2.5 Clocks (vorher ebenfalls / geht nicht höher)
    - RAS#Precharge: 3 Clocks
    - RAS to CAS# Delay: 3 Clocks
    - Precharge Delay: 7 Clocks
    - DRAM Integrity Mode: Non-ECC
    - Memory Hole: Disabled
    - AGP Aperture Size 64 MB
    - Delayed Transaction: Disabled

    Windows fährt zwar in diesem Modus hoch, stürzt aber nach kurzer Zeit gnadenlos ab  :(
    Mit Frequenz auf AUTO fährt der PC erst gar nicht hoch.

    Gibt es denn noch eine Möglichkeit, den PC zum Laufen zu bringen?
    Aber ich denke, die Chancen sind eher gering, oder?

    Gruß
    Werner-69
     
Die Seite wird geladen...

DDR-RAM PC400 statt DDR-RAM PC266 --- was ist zu beachten? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Alter Pavilion HP PC mit 1024 MB DDR-RAM ausrüsten. Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 16. Mai 2012
Suche DDR-Ram 333 oder 400 Windows XP Forum 26. Apr. 2012
Biete Komplettsystem AthlonXP 2000,256 MB DDR-Ram,Geforce FX 5900ZT + KVM-Switch Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 29. Sep. 2007
was beachten bei aufrüstung ddr-ram? Windows XP Forum 17. Feb. 2007
Gemischte Bestückung mit DDR-Rams Hardware 14. Feb. 2007