DRINGEND: Acer Notebook läßt sich nicht einschalten

Dieses Thema DRINGEND: Acer Notebook läßt sich nicht einschalten im Forum "Hardware" wurde erstellt von ma-rco, 26. Juni 2006.

Thema: DRINGEND: Acer Notebook läßt sich nicht einschalten Hallo zusammen! Mein Acer Travelmate 291 Lmi macht mir große Sorgen. Gestern habe ich nochg ganz normal dran...

  1. Hallo zusammen!

    Mein Acer Travelmate 291 Lmi macht mir große Sorgen.
    Gestern habe ich nochg ganz normal dran gearbeitet und es abends ausgeschaltet.
    Als ich es heute morgen wieder einschalten wollte tat sich nichts mehr.

    Der Lüfter lief ganz kurz an, die LED's leuchteten kurz auf und dann war's wieder still.
    Auf dem Bildschirm tat sich überhaupt nichts.

    Habe schon verschiedene Dinge ausprobiert (die ich hier im FOrum gefunden habe), wie den Arbeitsspeicher ausgebaut und versucht hochzufahren,
    habe die Festplatte ausgebaut und versucht hochzufahren, aber ist immer nur beim Versuch geblieben.
    Es reagierte immer nur so wie oben beschrieben.

    Habe dann die Acer-Hotline angerufen, und die verwiesen mich an das Geschäft wo ich es gekauft habe, oder an
    ein Acer Service-Center.

    War dann zuerst bei der großen Elektronikkette Media***** (Keine Ahnung ob das gegen die Regeln verstößt den Namen zu nennen, aber ich denke jeder weiß was ich meine) und die haben versucht das Teil anzuschalten, festgestellt das ich keine Garantie mehr habe und haben mich dann an das Acer Service-Center verwiesen.

    Bin dann 35 km dort hingefahren, habe mein Problem dort geschildert und vorgeführt und ohne dass das Notebook von dem Mitarbeiter auch nur angefaßt wurde, hieß es das es das Motherboard sei.... und ca. 250 Euronen kosten würde...

    Das kam mir ein wenig merkwürdig vor.

    Habt Ihr noch eine Idee was das sein könnte? Wie kann ich das testen?

    Was mache ich mit meinen Daten auf der Festplatte? Wie bekomme ich die Notfalls da runter, auf DVD oder so?
    Kann Sie ja nicht einfach in einen normalen Pc einbauen, oder?

    Habe ein wenig Panik vor Datenverlust und vor allem scheue ich davor mir ein neues Notebook zu kaufen.
    Sind ja nicht gerade billig und meines ist erst 2 1/2 Jahre alt und hatte keinerlei Macken.

    Wäre echt dankbar für Eure Hilfe!

    Gruß,
    Marco
     
  2. Also für mich hört sich das so an als ob eines der folgenden Dinge im Eimer ist:

    Motherboard
    Prozessor
    Arbeitsspeicher

    Dafür sind 250? aber echt günstig (außer für den Arbeitsspeicher). Ich weiß leider aus eigener leidiger Erfahrung der letzten Tage wie wiederlich es ist an einem Laptop rumzuschrauben.

    Schmeiß doch mal googel an und schau ob jemand das gleiche Problem hat. Bei Fujitsu Siemens Laptops wäre das dass erste was ich machen würde da zumindest die Amilo Laptops oftmals Serienfehler haben. (Bzw. das gleiche Fehlerbild sehr oft auftritt).

    Ansonsten besorg dir wenn du kannst ein neues Laptop oder wenn du es nicht so dicke hast lass es eben reparieren.

    Die Daten kannst du retten indem du dir einen 2,5 auf 3,5 Adapter für die Festplatte besorgst und diese in einen Desktop PC einbaust.
     
  3. Bau mal den Akku aus und probier das Notebook ohne Akku zu betreiben.
    Bei einem älteren IBM Notebook hatte ich ähnliche Probleme und ohne Akku lief es.

    Eddie
     
  4. Erstmal danke für Eure Antworten!

    Ich habe schon versucht das Notebook ohne Akkzu betreiben.

    Auch mit dem Arbeitsspeicher habe ich schon rumprobiert.
    Es sind zwei 256 MB Riegel. Habe schon hin und hergetauscht und versucht
    mit einem Riegel zu starten. Alles hat nicht funktioniert.

    Werde gleich zum so einen Adapter besorgen und dann meinen Bruder besuchen,
    damit die Daten wenigstens gerettet werden können.

    Also kommen aus meiner Sicht nur noch Prozessor oder Mainboard in Frage.

    Habe schon hier im Forum einiges zu Acer-Laptops gelesen, aber alle Tipps haben
    bei mir leider nichts gebracht.

    Muss noch dazu sagen, dass ich seit ca. drei Tagen vorher das Problem hatte, dass
    das System einfach eingefroren ist und sich nichts mehr getan hat.
    Es passierte sporadisch und war nicht rekonstruierbar.

    Es hat einen Intel Centrino-Prozessor verbaut. Was würde es ca. kosten wenn der
    der Prozessor gewechselt wird?

    Werde es mir mit der Reparatur noch überlegen, da das Notebook sonst echt einwandfrei
    ist und für meine Zwecke super ausgestattet ist.

    Und wirklich Geld für einen Neukauf ist momentan nicht vorhanden, da ich mir gerade ein neues Auto
    gekauft habe....

    Viele Grüße,
    Marco
     
  5. Hi

    Damit du die Platte an einem anderen PC lesen kannst darf auch kein HDD Passwort gesetzt sein.

    Gruß, Michael
     
  6. Das mit dem HD-Passwort habe ich auch gelesen, aber ich habe keines vergeben.
    Daher müsste das kein Problem darstellen.

    Gruß,
    Marco
     
  7. So, habe mir so einen Adapter besorgt, aber leider wird die Festplatte nicht unter Arbeitsplatz angezeigt.
    Im Gerätemanager taucht sie auf....

    Gruß,
    Marco
     
  8. Guck mal in der Datenträgerverwaltung nach, ob sie da angezeigt wird.....
     
  9. Den Prozessor würde ich mir an Deiner Stelle selber wechseln - solltest aber 100% sicher sein das es am Prozessor liegt also nach Möglichkeit mal auf einem anderen Board ausprobieren (dürftest aber vermutlich auch nicht gerade viele Notebooks rumliegen haben an denen Du testen kannst was die Sache natürlich ein wenig erschwert... ;) )
     
Die Seite wird geladen...

DRINGEND: Acer Notebook läßt sich nicht einschalten - Ähnliche Themen

Forum Datum
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
Dringende Hilfe benötigt: Grafikkarte kaputt? Hardware 4. Okt. 2015
Dringende Info gesucht Windows 10 Forum 3. Okt. 2015
Netzwerkproblem /Dringend Windows 7 Forum 10. Feb. 2015
Treiber fehlt bei Win 7 Neuinstallation- Komme nicht weiter... DRINGEND Windows 7 Forum 30. Nov. 2014