Endlos-Zugriff auf Disklaufwerk *verrücktwerd*

Dieses Thema Endlos-Zugriff auf Disklaufwerk *verrücktwerd* im Forum "Hardware" wurde erstellt von BrAiNdEaTh, 29. Okt. 2003.

Thema: Endlos-Zugriff auf Disklaufwerk *verrücktwerd* Ich will hier was von->ner Diskette (ja, manchmal muss man glatt noch solch altertümliche Speichermedien benutzen ;)...

  1. Ich will hier was von->ner Diskette (ja, manchmal muss man glatt noch solch altertümliche Speichermedien benutzen ;) ) auf Platte kopieren. Nun hat die Disk aber offensichtlich Fehler und ab einer bestimmten Datei fängt der Schreib-/Lesekopf wie blöd an hin und her zu fahren und das lässt sich durch nichts beenden. Wenn ich die Diskette aus dem Laufwerk nehme, dann rattert es und meckert, dass keine Disk drin ist. Wenn ich auf Abbrechen gehe, kommt die Meldung immer wieder. Im Endeffekt muss ich dann neu hochfahren, denn wenn ich die explorer.exe beende, sind natürlich auch Taskleiste und Desktop weg und kommen auch nicht wieder.

    Kann doch nicht sein, dass ein moderner Rechner durch ein popeliges sch... Disklaufwerk lahmgelegt wird in der heutigen Zeit. Gibt es keine Möglichkeit, das Laufwerk zu resetten, wenn es sich mal in so einer Endlosschleife verfangen hat?
     
  2. Dann benutz die Disk halt nich mehr ;)

    btw. die explorer.exe kann auch wieder starten.
     
  3. Ja, toller Tip. Ich muss die Disk benutzen. Und die explorer.exe kann neu starten, tut es aber in dem Fall nicht. Da geht überhaupt nichts mehr.
     
  4. Welchen Tipp erwartest Du denn, wenn Du schon selber schreibst, dass die Disk offensichtlich fehlerhaft ist ::)

    Und wenn Du nich hinschreibst, dass das erneute starten der explorer.exe nicht funktioniert wie soll ich/wir das dann wissen.
     
  5. Es geht nicht um die fehlerhafte Disk, sondern um die Tatsache, wie man ein Laufwerk, das sich in Endlosschleife befindet, sprich aufgehängt hat, wieder zum Laufen bekommt, ohne den Rechner neu starten zu müssen.

    Und ich hab oben sehr wohl geschrieben, dass die explorer.exe nicht wieder zu starten ist...

    Da sich das Ding nach->nem Absturz normal automatisch neu startet, heisst dieser Satz logischerweise, dass sie es bei mir nicht tut ;) .
     
  6. Na dann is ja jetzt alles klar!

    Was ist daran logisch?
    Nich mal meine Glaskugel weiss, dass Du weisst wie man die explorer.exe oder ne andere Task aus dem Taskmanager startet.
     
  7. Du kannst das Diskettenlaufwerk nur vom Strom trennen und wieder anstecken, mehr geht nicht. Wenn im Betrieb rattert würd ich vielleicht mal auch ein anderes Diskettenlaufwerk ausprobieren.
     
  8. Das Disklaufwerk ist so gut wie unbenutzt, glaub nicht, dass ein neues da was ändert. Liegt wohl einfach daran, dass PC-Disklaufwerke dumm sind und von der CPU gesteuert werden müssen... und wenn sich das Laufwerk dann mal vertut, blockiert es den ganzen Rechner. Da lobe ich mir doch die guten alten intelligenten C64-Floppylaufwerke ;D .

    Aber hätte ja sein können, dass man da auch softwaretechnisch was machen kann. Wobei ich mir schon fast dachte, dass dem nicht so ist.
     
  9. Ah ja, ROFL ;D ;D ;D
    Das ist doch wohl nicht dein Ernst diese Behauptung, oder ???
    Die startet überhaupt nicht selber neu, wenn du sie in den Prozessen killst...
     
  10. Vielleicht damit:

    http://www.wintotal.de/Software/index.php?id=1653
    http://www.wintotal.de/Software/index.php?id=1169