Frage zum Lizenzrecht

Dieses Thema Frage zum Lizenzrecht im Forum "Microsoft Office Suite" wurde erstellt von Atlantis, 21. Sep. 2002.

Thema: Frage zum Lizenzrecht Ich habe mir jetzt Office XP zugelegt und hab dazu ne Frage. Ich habe 2 Rechner zuhause und benötige jeden davon für...

  1. Ich habe mir jetzt Office XP zugelegt und hab dazu ne Frage. Ich habe 2 Rechner zuhause und benötige jeden davon für andere Zwecke. Mir ist bewusst, dass ich XP nicht auf verschiedenen PCs gleichzeitig nutzen darf. Trotzdem würds mich interessieren ob ich Office unter bestimmten Voraussetzungen vielleicht doch sozusagen aufteilen kann. Auf einem PC Word und Outlook und auf dem anderen Access und Excel. Ist das eurer Meinung nach Rechtswidrig?
     
  2. laut MS Lizenzvertrag darf man ein Softwarebundle nicht trennen ..aber ich denke da schaut keiner drauf..
     

    Anhänge:

  3. Wie die meisten Anwender besitzt Du für Deine Software (dazu zähle ich auch das Betriebssystem) vermutlich Einzelplatzlizenzen. Das bedeutet, Du darfst diese Software nur auf einem PC nutzen. Wenn es sich nicht um sogenannte OEM-Software handelt -die erhält man beim Kauf manchmal zusammen mit dem PC und ist an diesen gebunden- könntest Du die Software theoretisch heute mit diesem und morgen mit jenem PC nutzen. Sie darf nur nicht gleichzeitig auf mehr als einem PC installiert sein. OEM-Software darf sogar nur mit dem PC genutzt werden, mit dem sie ursprünglich zusammen gekauft wurde. Ob Softwarehersteller Privatanwender schon einmal zur Rechenschaft gezogen haben, weil die selbe Software beispielsweise für den täglichen Gebrauch auf dem heimischen PC und gleichzeitig für den Urlaub auf einem Notebook installiert war, weiß ich allerdings nicht.
     
  4. He he, so habe ich mir das erhofft ;D ;D
    Danke für die Links - vor allem die in Bezug auf die Rechtssprechung ;)
     
  5. Nach der deutschen (!!) Rechtssprechung ist es durchaus erlaubt die verschiedenen Anwendungen auf verschiedenen Systemen zu installieren.
    Es ist doch ein alter Schuh, dass die wenigstens die Hälfte der MS-Lizenzvereinbarung hier in Deutschland unwirksam ist.
     
  6. Nicht immer ist das, was der Hersteller erlaubt deckungsgleich mit dem geltenden Recht.

    Ein Beispiel, das natürlich grob und vereinfacht ist:

    Wenn Du eine Wurst am Imbissstand kaufst und der Verkäufer verbietet Dir, Deine Tochter mal abbeißen zu lassen, dann ist es Dein gutes Recht, es trotzdem zu tun.

    Die entscheidende Frage ist, welche Schikanen sich der Softwarehersteller einfallen lässt, um Dich in der Wahrnehmung Deiner Rechte zu behindern - zum Beispiel, wenn Du ein Betriebssystem oder eine OEM-Software auf einen anderen PC umsiedeln willst.

    Und wie das manchmal so ist: Sein Recht bekommt man gelegentlich nur, wenn man es sich vorm Kadi erstreitet. Das kann langwierig sein und ein hohes Kostenrisiko bergen. Da findet sich selten jemand, der sich da mit einem abgebrühten und finanzstarken Unternehmen balgen möchte. Und selbst wenn: Dann wird das möglicherweise mit einem unter der Berufungsgrenze liegenden Streitwert (oder mit einem Vergleich) beendet - was bedeutet: Es kommt zu keinen zweit- oder gar letztinstanzlichen Urteilen. Das hilft dann zwar im Einzelfall dem Kläger (wenn er Glück hat), bringt aber wenig für den nächsten Verbraucher, der das gleiche Problem hat. Der muss den Fall für sich selbst neu auskämpfen.
     
  7. Wie ist das eigentlich genau? In den Lizenzbedingungen steht doch das die gleichzeitige Benutzung auf mehreren PCs nicht erlaubt ist oder?

    Das heisst wenn man Office auf mehreren PCs installier aber immer nur ein Office auf einen PC benutzt dann sollte das doch ok sein.
     
  8. Ne ne, leider nicht. Gezählt werden immer die Installationen des Packetes. Und somit ist auch nichts mit legalem Aufteilen des Packet!

    Im übrigen gab es mal ein deutsches Urteil, dass besagt, dass die OEM-Geschichte rechtswidrig ist! D.h. ich kann ein OEM-Produkt auf jeder beliebiger Maschiene inst.- natürlich aber nur auf einer.
     
  9. vergiss das lizenzrecht und den blödsinn (zumindest im privatbereich)
    so lange du nicht eine ganze serverfarm im keller betreibst mit mehreren illigalen serverbetriebsystemen usw. interessiert das keinen
    wenn du office gekauft hast bist du schon einer der sehr braven user!
    niemand interessiert es wenn du office auf zwei rechnern hast

    bisher hat MS im übrigen so und so raubkopieren sehr faire angebote gemacht: entweder man kauft sämtliche software die illigal benutzt wurde und MS sieht von einer anzeige usw. ab oder man löscht alles was illigal ist runter und lässt sich anzeigen (gilt natürlich nur wenn so MS spizzel wie die BSA da dahinter kommen...)
     
Die Seite wird geladen...

Frage zum Lizenzrecht - Ähnliche Themen

Forum Datum
Frage zu Testversion Windows Server-Systeme 29. Aug. 2016
Win7: Win32 Fehlermeldung und andere Fragen Windows 7 Forum 9. Juli 2016
Frage zu Windows-Prozessen :) Windows 7 Forum 4. Apr. 2016
Abfrage der Anmeldedaten bei Zugriff auf Netzlaufwerke Windows 7 Forum 30. März 2016
Frage zu Win 10 Windows 10 Forum 8. März 2016