Fritz-Box, Ports richtig einstellen

Dieses Thema Fritz-Box, Ports richtig einstellen im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von wuehler, 21. Aug. 2005.

Thema: Fritz-Box, Ports richtig einstellen Moin Zusammen, habe ne FRITZ-Box mit WLAN über die ich ins Internet per DSL gehe. Unter der Einstellung INTERNET...

  1. Moin Zusammen,

    habe ne FRITZ-Box mit WLAN über die ich ins Internet per DSL gehe.
    Unter der Einstellung INTERNET finde ich auch die Portfreigabe.

    Meine Frage: wie stelle ich einen Port ein, den ich freigeben möchte?

    folgende Felder im Router sind vorgeben:
    - Bezeichnung
    - Protokoll (UDP oder TCP)
    - Port
    - an IP-Adresse....
    - an Port.....


    vor allem dieses letzte Feld: an Port.... ????
    warum nochmal, oder was trage ich dort ein?
     
  2. Wenn du z.b Port 4662 UDP freigeben willst gibst als erstes ne bezeichnung an wie Z.b. Emule PORT usw.
    Dann gibts du bei Port den gewünschten ein, in diesem Fall 4662 und wählst UDP, bei an Port gibts du wieder 4662 ein. Und nur noch deine IP Adresse die du auch in der FritzBox ablesen kannst (weiss nur jetz nich genau wo) !

    Hoffe das hat geholfen.

    gruss Freshmeat
     
  3. Jo Freshmeat,

    danke Dir.

    Mir war besonders das mit dem an Port unklar, d.h. hier wird nocheinmal wiederholt !?

    IP-Adresse hab ich.

    Gruß
    Wuehler
     
  4. Nein - du musst zwischen Quell (von)- und Zielport (an) unterscheiden.
    Wenn jemand von extern auf deinen Rechner bzw. einen Dienst, den dein Rechner zur Verfügung stellt, zugreifen soll, musst du beides angeben.

    Beispiel:
    Du willst den Zugriff von extern auf deinen Webserver via http erlauben - der Zielport ist somit schon klar, http benötigt den Port 80. Der Quellport kann nun ein x-beliebiger Port zwischen 1024 und 65535 sein, also musst du als Quell-Port die komplette Range angeben: 1024:65535.

    Cheers,
    Joshua
     
  5. So hab ich es zumindest bei den eMule Ports gemacht und es hat funktioniert.
    Trotzdem sorry für die vermeindliche Falsch-Erklärung ..

    Gruss Freshmeat
     
  6. Ok,

    glaub einigermaßen verstanden zu haben.

    Nun ein Theoretischer Fall, EMule:

    Benötig als Quellport UDP 4662 oder TCP 4662
    und Zielport (Mein Rechner) Port 80 oder.....?!
     
  7. Nein - eMule benötigt als ZIELPORT TCP/UPD 4662, die Quellports sind 1024:65535.

    Cheers,
    Joshua
     
  8. Moin PCJoshua,

    Also: in einer Zeile, für eine Portschaltung gibt es 2 x ein Feld für den Port:

    1 x Port
    1 x an Port

    an Port ist mein PC, bzw. mein Router, hier würde ich, um bei dem Beispiel EMule zu bleiben.
    TCP - 4661 eintragen!
    wozu dann nochmal Port ?

    Frage am Rande: werden über den Router die Ports auf dem PC oder auf dem Router freigeschaltet ? Soweit ich weiß, hat der PC die Ports?

    ::)
     
  9. Nochmal: Es gibt Quell- und Zielports.
    Wenn du z.B. surfst, öffnet dein Rechner einen beliebigen, gerade freien Port zwischen 1024 und 65535 und verbindet dich dann mit der angesurften Website auf Port 80. Somit ist der Quellport in der Range 1024:65535 und der Zielport 80.

    Wenn sich rumgedreht jemand mit deinem Rechner verbinden will, öffnet sich auf dessen PC ein beliebiger Port zwischen 1024 und 65535 und der PC wird dem Zielport 4662 auf deinem Rechner verbunden - er connectet also von einem beliebigen Quellport auf den Zielport 4662 auf deinem Rechner.

    Und btw, Ports kannst du nicht einfach so öffnen - jede Anwendung, auf die man von extern Zugriff erhalten kann/soll/darf, erwartet eine TCP/IP-Verbindung mit einem angegebenen Zielport. eMule wartet eben auf Port 4662 auf eingehende Anfragen, der Port 4662 ist auch nur solange geöffnet, wie dein eMule aktiv ist.
    Auf dem Router definierst du nur, was mit eingehenden Anfragen auf Port 4662 passieren soll - in deinem Fall eben eine Weiterleitung auf den PC, auf dem eMule läuft.

    Cheers,
    Joshua
     
Die Seite wird geladen...

Fritz-Box, Ports richtig einstellen - Ähnliche Themen

Forum Datum
router und fritz-box als DSL Modem Windows XP Forum 13. Juni 2006
Fritz-Box als HardwareFirewall? Windows XP Forum 12. Juni 2006
USB Ports an lassen Windows XP Forum 25. Feb. 2013
[Gelöst] USB-Ports abgemeldet (7 Ultimate MSDN) Hardware 17. Aug. 2009
Firewall meldet täglich Portscans von derselben IP-Adresse Firewalls & Virenscanner 26. Feb. 2012