Gigabyte GA-X48 D6Q fährt nach BIOS umstellung nicht mehr hoch

Dieses Thema Gigabyte GA-X48 D6Q fährt nach BIOS umstellung nicht mehr hoch im Forum "Hardware" wurde erstellt von Rozle, 14. Sep. 2009.

Thema: Gigabyte GA-X48 D6Q fährt nach BIOS umstellung nicht mehr hoch Hallo Es dreht sich bei mir um folgendes Problem. Mein kollege und ich hab an seinem PC nachdem er seinen neuen RAM...

  1. Hallo

    Es dreht sich bei mir um folgendes Problem. Mein kollege und ich hab an seinem PC nachdem er seinen neuen RAM gekriegt hat an den BIOS einstellungen etwas rumgeschraubt. Und zwar nachdem er seinen neuen RAM gekriegt hat wollten wir den etwas hoch setzen (Corsair Dominator 1066) von 1066 auf 1333, und als wir dies einstellten und den PC resetet haben wollte der nicht gescheit hochfahren und schaltete sich immer wieder ab. Also, keine Stabile einstellung, CMOS reseten und Default Config. Alles gemacht alles getan tat der PC wieder, nur als der wieder ins OS gekommen ist gab es irgendwan einen Bluescreen und irgendwas mit Display Driver... Alles klar Treiber gelöscht und dan gekuckt was passiert. Alles schön und gut, tat auch wieder alles, nur dan wen man den PC runterfuhr kam ein Black screen und gut ist, mehr passiert da auch net. Wen man den rechner dan rebootet, passiert was merkwürdiges. Der Splash screen kommt, wen man TAB drückt kommt auch der Info screen mit allen details. So danach aber sollte der das OS laden, macht der aber nicht. da ist die ganze zeit ein blinkender strich _ und das wars, als wen kein OS installed ist (wobei da noch die meldung vorher kommen müsste no operating system found ) so. PC reseten und ab im bios und noch herum gekuckt ob was nicht stimmt und nochmal Load Default settings und wieder booten. So das ist nun etwas schwer zu beschreiben, entweder kommt dan wieder der strich und der bleibt blinkend oder er ist nur kurz da und das system fährt wieder hoch. Nach nem neustart wieder das selbe bzw, schon beim normalen operieren des Betriebssystems kann wieder der black screen kommen. So das problem ist nun auch folgendes. Das nach jedem CMOS reset der PC den mal vill bootet oder nicht. Kurios ist aufjedenfall das auch wen man beim Splash screen sagt der soll den BIOS laden, kommt danach auch erst der strich und der verschwindet dan und das bios lädt, oder der bleibt und es passiert stunden lang nix. So das zu der herum versucherei von mir, weiterhin habe ich alle RAM riegel entfernt und einzelt mal eingesetzt, also ich schließe den RAM aus, ebenso schliesse ich die CPU aus, mit wenig verdacht schließe ich aber auch die grafikkarte aus. Das einzige was mir nun nur noch verdächtig vorkommt ist das MAinboard, das entweder jetzt nen schuss hat oder ich mit meinem IT kenntnissen am ende bin. Also was sagt ihr experten dazu? was könnte man noch unternhemen??? wie gesagt ich hab schon alles versucht und hin und wieder fährt der PC auch mal hoch, also für mich klingt das alles nen bisschen komisch...

    Danke im vorraus und sorry für den langen text.,.. :coolsmiley:
     
  2. Hast du es mal mit einer Live CD von Knoppix, Ubuntu, QBuntu oder Linux Probiert?
    Damit einfach mal Booten und schauen ob da diese Fehler auch auftretten. Dann weißt du wenigstens ob es an der Hardware oder an der Software liegt.

    Gruß
    Christian
     
  3. Hallo

    Ist ja was heftig auch den RAM so hoch zu prügeln, wenn er nur auf 1066 ausgelegt ist.
    Haste nur den FSB hochgesetzt, oder auch PCI-E festgesetzt, Multiplikator runtergesetzt, HTT auf gleichbleibender Wert etc. richtig eingestellt, das nicht die anderen Komponenten mit hoch geprügelt werden? Sofern das Mainboard es unterstützt.

    Wenn nicht kann es alles sein.
    Wie Fireball sagte, teste mal mit Linux, ob der PC hochfährt. Wenn nicht, wenn du einen zweiten PC hast, teste alles nach und nach in dem anderen PC.
    Wenn die Komponenten auch nicht sind, ist das einzigste, das Mainboard, ist dann irreparabel beschädigt.

    Man kann so nicht viel zu sagen, man muss eben nur testen in einem anderen PC, ob die Hardware noch funktioniert. Den RAM würde ich noch nicht ganz ausschließen..
     
  4. Hallo,
    Auch schon mal probiert,den alten RAM wieder einzubauen?
     
  5. Ein Test mit Linux dürfte nur aussagefähig sein, wenn Linux auch sicher Treiber für die Hardware hat - zB für Grafik und Monitor.
    Bei völlig intakten PCs läuft da nämlich sonst nix.
    Bei mir gehen Eizo-Monitore gar nicht - und der Hersteller hat mir das bestätigt.........
    Früher scheiterte jedes Linux bei mir an den Grafikkarten.

    Ach ja - bitte nächstesmal vielleicht einige Satzzeichen einfügen und eine Rechtschreibprüfung benutzen - es ist für Hilfswillige eine Qual, solche Anfragen zu lesen/verstehen - nix für ungut.
     
  6. Kieler, sei mir nicht böse, aber was für ein Mist verzählst du?

    Tschaang, auf die Idee bin ich auch gekommen, aber wie ich aus dem Text heraus lese, handelt sich um den selben Speicher, quasi nur eine Aufrüstung.
     
Die Seite wird geladen...

Gigabyte GA-X48 D6Q fährt nach BIOS umstellung nicht mehr hoch - Ähnliche Themen

Forum Datum
Gigabyte H97-HD3: Bootreihenfolge ändert sich selbständig Treiber & BIOS / UEFI 11. Feb. 2015
Dateien/Verzechnisse oberhalb 2 GigaByte lassen sich nicht vom WIN 7-System auf XP-Systeme kopieren/ Firewalls & Virenscanner 5. März 2011
Kein GBLan möglich beim Gigabyte MA78GM-UD2H Windows XP Forum 6. Okt. 2009
Gigabyte MA770T-UD3P zu verkaufen Windows XP Forum 8. Apr. 2013
GIGABYTE 870A-UD3 REV 3.0 OnBoard-Sound LineIn sehr leise Hardware 12. Aug. 2011