Maus-Genauigkeit

Dieses Thema Maus-Genauigkeit im Forum "Hardware" wurde erstellt von MrBurns, 29. Apr. 2004.

Thema: Maus-Genauigkeit Bringt es überhaupt was, wenn man mehr als 800dpi hat? Und wenn ja, bei welchen Spielen? Es gibt ja Mäuse mit bis...

  1. Bringt es überhaupt was, wenn man mehr als 800dpi hat? Und wenn ja, bei welchen Spielen? Es gibt ja Mäuse mit bis über 2000 dpi, wie z.B. die Razer Boomslang mit 2100dpi.



    Wie hoch ist eigentlich die Genauigkeit beim PS/2? Ich hab nämlich wegen dem abtgesicherten Modus meine Maus per mitgelieferten Adapter am PS/2 angeschlossen und frag mich, obs was bringt, wenn ichs auf USB umstecke.

    Wegen der Abtastrate brauch ich nicht zu USB zu wechseln, weil die kann man bei Win XP in der Systemsteuerung verstellen und bei Win 98 hab ichs mit dem Programm PS/2-rate verstellt. Ich hab jetzt in beiden OSes 200Hz.

    Ich hab mit Google nix über die Genauigkeit von PS/2 gefunden. Nur der Treiber von meiner Maus sagt mir vor der Intsallation immer, ich kanns noch am USB umstecken, weil die maximale Genauigkeit von 800dpi am PS/2 unter Umständen nicht erreicht wird.



    Ich spiel hauptsächlich UT2k3/2k4 und sonst nur Spiele, wo die Genauigkeit der Maus nicht wichtig ist.

    Ich verwend bei der Maus-Sensibilität in UT2k3/2k4 die Standardeinstellung.



    Meine Maus ist übrigens eine Logitec Optical Wheelmouse mit 3 Tasten (inkl Mausrad, Modellnummer: M-BJ69). Hat glaub ich ?19,90 oder so gekostet, was für Wheelmäuse zwar billig ist, aber für Mäuse mit nur 3 Tasten ists normal. Hab ich erst im Sommer 2003 gekauft, also alt ist sie auch nicht.
     
  2. Welchen Sinn soll das machen ?!?
    Mein Cordless Desktop läuft nur über USB und das auch im abgesicherten Modus.....

    Cheers,
    Joshua
     
  3. Ich meine den abgesicherten Modus von Win98, weil ich dieses OS auch noch verwende. Ich hab zwar auch WinXP, aber 98 ist das Haupt-OS.
     
  4. Axo - dann enthalte ich mich lieber, das letzte 9x auf einem meiner Systeme hab ich vor ~ 4 Jahren entsorgt ;-)

    Cheers,
    Joshua
     
  5. Also ich hab mich jetzt nach eimen Test entschloßen, die Maus am USb zu lassen:

    Ich hab die Maus am USB angeschloßen und die Treiber installiert.

    Zuerst hab ich dann getestet, ob sie am PS/2 auch noch geht, indem ich ganz einfach einen reboot gemacht und die Maus wieder am PS/2 angeschloßen hab. Also kann ich die Maus fürn abgesicherten Modus einfach kurz wiede3r zum PS/2 umstecken.

    Danach hab ich einen kurzen Test in UT2004 gemacht: zuerst war das pixelgenaue aimen noch immer nicht möglich (sondern nur auf 2 Pixel genau, wie beim PPS/2), aber ich hab gemerkt, das die Maus bei einer 360-drehung nur die halbe Strecke zurücklegt wie am PS/2. Also hab ich die Maussensibilität vom Defaultwert 3 auf 1,5 reduziert. Danach konnte ich pixelgenau aimen und die Maus hat wieder die selbe Strecke wie am PS/2 (11,5 cm, hab ich mal ausgemessen) zurücklegt.

    Das einzige was mich noch etwas stört ist, das die Maus im Windows auch nur halb so schnell ist, was unerträglich langsam ist. Ich hab das zwar korrigiert, indem ich die Geschwindigkeit um eine Stufe erhöht hab. Da diese Abstufung aber hochgradig nichtlinear ist ist die Maus jetzt schneller als am PS/2 mit einer Stufe niedriger (mit anderen Worten: durch die Erhöhung der Geschwindigkeitsstufe hat sich die Geschwindigkeit mehr als verdoppelt. Diese Geschwindigkeit ist mir sogar etwas zu schnell. Aber ich werd mich wohl umstellen, so groß ist der Unterschied zu vorher ja auch nicht...