Mein PC macht «Stimmen» (beep)

Dieses Thema Mein PC macht «Stimmen» (beep) im Forum "Hardware" wurde erstellt von bkgm, 19. Nov. 2010.

Thema: Mein PC macht «Stimmen» (beep) Hallo, Mein PC (WIN7 home Premium 32 bit) gibt in unregelmässigen Abständen undefinierbare Laute von sich. Dieses...

  1. Hallo,

    Mein PC (WIN7 home Premium 32 bit) gibt in unregelmässigen Abständen undefinierbare Laute von sich. Dieses Phenomen tritt, unabhängig von den momentan im Gebrauch stehenden Programmen, auf. Wahrgenommen habe ich dies seit ca. 3 Tagen und ich habe den Eindruck die Zeitabstände (ca. 1.5 Std.) zwischen den Vorkommnissen verringern sich. Bei den gebräuchlichsten HW-Komponenten (Monitor m. speakers, Tastatur, Maus) sind keine Einschränkungen feststellbar. Intuitiv habe ich den Eindruck es handelt sich um eine Warnung (Wärme, Batterie, etc.) aus dem «Innenleben» meines PC.

    Kann mir bitte Jemand auf die Sprünge helfen wie ich das Problem angehen kann - besten Dank im voraus für Hinweise (für dummie ! ).

    MfG bkgm
     
  2. eos
    eos
    Es könnten Meldungen vom Bios sein - am einfachsten wäre es, zunächst mal da nachzuschauen, on Fehlermeldungen per Sprache ausgegeben werden - das kann man oft abstellen ( weil man es nicht verstehen kann) - dann sollten Beep-Codes kommen.
    Was die bedeuten, findest Du uU hier
    http://www.bios-info.de/4p92x846/titel.htm
    Musst nur den Bios-Hersteller da aussuchen ( wird ja beim Start angezeigt).
    Sonst schreib mal, welchen PC/NB Du genau hast.
    Evtl hilft auch ein Blick in die Ereignisanzeige.
     
  3. Beep wäre für eine Festplatte zwar ungewöhnlich, aber mal genauer hinhören bzw. einen Festplattencheck machen schadet nicht.
     
  4. Besten Dank für Eure Hinweise. Gemäss event-log hat die HDD Probleme, WD-Diagnose-Tool findet jedoch nichts - und während der letzten 3 Stunden kein beep ? !

    [​IMG]

    [​IMG]

    Computer:
    Betriebssystem Windows 7 Home Premium Home Edition
    OS Service Pack -
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername COMPI
    Benutzername bkgm

    Motherboard:
    CPU Typ 2x Intel Pentium III Xeon, 2500 MHz (2.5 x 1000)
    Motherboard Name Unbekannt
    Motherboard Chipsatz Unbekannt
    Arbeitsspeicher 3072 MB
    BIOS Typ AMI (07/23/09)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 220
    Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 220
    Monitor PnP-Monitor (Standard) [NoDB] (709120267497)

    Multimedia:
    Soundkarte Lautsprecher (Realtek High Defi

    Datenträger:
    IDE Controller NVIDIA nForce Serial ATA Controller
    Festplatte Generic Flash HS-CF USB Device
    Festplatte Generic Flash HS-MS/SD USB Device
    Festplatte Generic Flash HS-SM USB Device
    Festplatte Hitachi HDT721010SLA SCSI Disk Device (931 GB)
    Festplatte WDC WD64 00AACS-00G8B SCSI Disk Device (596 GB)
    Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVDRAM GH22NS40 SCSI CdRom Device
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status Unbekannt

    Was kann ich noch prüfen ?

    Gruss bkgm
     
  5. hp
    hp
    na wenn es die festplatte / controller ist, dann mach schläunigst ein backup der wichtigsten daten. bei den fehlern wird ja nicht nur fehler mit der festplatte angezeigt sondern auch fehler hervorgerufen durch den controller. also ran an die fehlerbehebung, mehr infos brauchst du eigentlich nicht. wenn du dich selber nicht auskennst, dann hol dir kompetente hilfe von bekannten, kumpels ect. pp. die sich mit hardware auskennen oder geh mit der kiste bei einem pc-spezialisten vorbei ...

    greetz

    hugo
     
  6. eos
    eos
    http://www.wdc.com/en/products/products.asp?driveid=779
    Es ist also eine der neuen 4K-Platten
    http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2010/9298-kommende-probleme-mit-neuen-4k-festplatten.html
    Das Problem sollte allerdings eher unter XP auftreten - ich hatte aber auch Probleme unter W7 damit ( bei Imagewiederherstellung).
    Wenn ! ( ist ja noch nicht ganz sicher) die Töne wegen der Platten kommen, könnte es evtl damit zusammenhängen. Wurde das W7 direkt auf den Platten installiert?Oder per Image draufgepackt? Oder als Upgrade installiert? Wer hat die Platten womit und wann partitioniert?
    Ob es daran liegen könnte, kann man ggf mit zB Testdisk prüfen ( zunächst aber bitte nur prüfen!) - bei mir hat neulich auch gparted aus PartedMagic gestreikt bei so einer Platte
    http://www.computerbase.de/downloads/system/festplatten/testdisk/
    ( neueste Beta nehmen)
    http://www.wintotal.de/softwarearchiv/?rb=2116&id=4778
    Wenn es etwas mit den 4K-Sektoren zu tun hat, wird es sich damit zeigen - und dann kann man da weitersehen. Und man kann es geraderichten.
    Natürlich könnte auch der Plattencontroller defekt sein.
    Zusatzfrage: sind die neuesten Chipsatztreiber installiert?

    Und schau bitte mal hier
    http://www.bios-info.de/4p92x846/amsignal.htm
    Manchmal hilft auch das Abschalten von eingebauten Cardreadern - bin da aber nicht sicher.
     
  7. Salut eos & hp

    Vielen Danke für Eure Hilfe. Meine Daten habe ich mal gesichert, nun geht es weiter mit meinen Fragen . . .

    - Um welche Patition oder was (HDD5\DR5, HDD5\DR6, HDD5\DR7 bzw.HDD6\DR7) handelt es sich bei der Angabe aus den Ereigniseigenschaften die ich gestern als scree-shut einstellte ???

    [​IMG]

    - Warum findet das Diagnose-Tool von WD keine fehlerhaften Zustände auf der HDD ?

    Das Problem mit den neuen 4K-Platten erschliesst sich mir nicht so ganz. Der PC wurde als Medion-Komplettmodell MD8335 am 28.09.2009 beschafft.Ebenso die 2. HDD (Hitachi), wobei es sich um eine ext. Platte handelt die über den s.g. Datenhafen (SATA) am PC angeschlossen wird. Es wurde nie eine Aenderung der HW oder des BS vorgenommen.
    Der angeblich installierte Komplett-PC kam nach Kauf nicht zum Laufen - erst Probleme mit dem ebenfalls neuen Monitor und im Anschluss mit dem BS. Ich habe das Ding platt gemacht, 2 Partitionen eingerichtet und VISTA von einer mitgelieferten DVD installiert. Im Anschluss habe ich die weiteren Partitionen je nach Bedarf eingerichtet. Im Feb.2010 habe ich das System WIN7 mit einer Recovery-Disk von Medion neu aufgesetzt.

    Die ersten error-mgs. mit Quelle «Disk» im Event-log datieren vom 10.06.2010 - die letzten Einträge waren am 17.11.2010. Die Stimmen sind seit Samstag-Nachmittag nicht mehr aufgetreten.

    TestDisk Quick-scan:
    [​IMG]

    TestDisk Deep-scan (bei 99% Fertigstellung)
    [​IMG]

    TestDisk Deep-scan
    [​IMG]

    Ich verstehe nur Bahnhof bei den Angaben von TestDisk.

    Was ist das und wo kann ich das kontrollieren ?
    Den Hinweis auf das AMI-BIOS-Kompendium habe ich gestern schon gelesen, ich denke es war «1x kurz». Da der Umgang mit Schraubendreher etc. nicht zu meinen Stärken zählt, habe ich die Ueberprüfung der RAM-Module mal hinten angestellt und eingebaute Cardreader habe ich an dem PC nicht.

    Gruss bkgm
     
  8. eos
    eos
    ich grösstenteils leider auch.
    Geh mal zu den Experten, denn auf dem 2. Bild scheinen Unregelmässigkeiten aufzuscheinen.
    http://www.computerbase.de/forum/forumdisplay.php?f=78

    Speichertest ist auch angeraten - auch Kontrolle der Speichereinstellungen im BIOS.
    Die Platten kannst Du auch noch mal mit diesem testen
    http://www.wintotal.de/softwarearchiv/?rb=2117&id=4923

    Im Übrigen fällt mir auf, dass Du etwas grosszügig mit der Partitionsbenennung umgegangen bist ( und mE zu viele Partitionen hast) - das muss nicht stören, kann aber evtl - versuche es evtl mal mit DOS-konformen Namen - dh
    Quelle
    http://de.wikipedia.org/wiki/ISO_9660
    Mach bitte auch noch mal einen Screenshot von der Datenträgerverwaltung.

    http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,42267.msg235370.html#msg235370
    und Folgende Beiträge....

    Deine Platten scheinen doch keine ( bin aber nicht ganz sicher) von den 4K-Platten zu sein. Ich habe noch mal bei WD nachgebuddelt.

    Deine Stimmen - also BeepCodes deuten aber auf RAM-Probleme hin - und das würde ich zuerst prüfen.
     
  9. Danke für Deine abermalige Hilfe. Die error-msgs im even-log scheinen eine meiner externen HDD zu betreffen (gem. ComputerBase), stimmt auch mit dem Datum 16./17.11.2010 überein. Muss die infrage kommende ext. HDD (HITACHI 250GB)noch mit anderen Tools prüfen, habe den Inhalt aber schon gesichert.

    [​IMG]

    Speichertest (on-board-tool von W7) habe ich durchgeführt - keine Auffälligkeiten. Was bedeutet «Kontrolle der Speichereinstellungen im BIOS» ???

    Die eingebauten HDD habe ich auch nochmal mit Crystal-Disk-Info geprüft.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Partitionsbenennung habe ich DOS-konform geändert und hier noch die neueste Datenträgerverwaltung.

    [​IMG]

    Nachdem ich nun alles Mögliche downloaded und probiert habe, vor allem unter der Prämisse, dass das beep nicht mehr auftauchte, frage ich mich schon ob ich nicht einem Phantom nachjage - vielleicht sehe ich schon weisse Mäuse ;)

    Ich denke, dass ein Defekt der schon älteren HDD wahrscheinlich ist, der beep aber eine ganz andere Sache betrifft.
     
  10. eos
    eos
    Gerade aufgefallen: auf dem ersten Bild von Antwort #6 sieht man, dass offenbar ein Cardreader im Spiel ist
    Da stand es auch schon. Ist das ein eingebauter Cardreader - oder ein extern ( evtl nicht immer) angeschlossener?
    Schau bitte - nachdem ja zZt keine Beeps mehr zu kommen scheinen - nochmals in die Ereignisanzeige - sind da immer noch dieselben/ähnliche Fehler zu sehen bei eingebautem oder angeschlossenen Cardreader?
    Wenn ja - steck mal den Cardreader ab und schau danach erneut in die Ereignisanzeige.
    In Antwort #3 auf dem ersten Bild steht etwas von Controllerfehler - das könnte sich auch evtl auf Cardreader beziehen.

    Die externe Platte (eSATA) scheint Laufwerk A zu sein - falls Du überhaupt noch einen Buchstaben frei hast - gib der doch mal einen anderen - zB L oder M - und da die oder ihr Controller evtl Fehler verursacht hat, prüfe mal, ob Du sie auch über zB USB anschliessen kannst oder direkt an einen HDD-Controller im PC und was dann ist - der Controller im Gehäuse der externen Platte könnte defekt sein ( siehe auch Antwort #4). Guck auch da mal bei angeschlossener Platte und bei abgesteckter in die Ereignisanzeige.

    Ist da etwas übertaktet? Einem Freund ist es mal passiert, dass nach einem BIOS-Update plötzlich - ohne sein Zutun - die Speichertimings im Sinne von Übertaktung verändert waren.

    Aber nicht alles zugleich machen - schön der Reihe nach diese Sachen prüfen.
    Viel Spass dabei ;) Du bist nicht zu beneiden! :)~
     
Die Seite wird geladen...

Mein PC macht «Stimmen» (beep) - Ähnliche Themen

Forum Datum
Suche Router der meine USB HDD zur NAS Platte macht. Netzwerk 14. Dez. 2009
Mein PC macht Geräusche (UFOs?) Hardware 17. Nov. 2007
mein ekplorer macht was er will Windows XP Forum 22. Sep. 2007
Total verrücktes Service Pack 2 macht mein Windows unbrauchbar! Hilfe! Windows XP Forum 6. Okt. 2006
Mein XP macht Probleme Windows XP Forum 13. Juni 2006