Radeon 9800 Pro und ATI Tool

Dieses Thema Radeon 9800 Pro und ATI Tool im Forum "Hardware" wurde erstellt von Ewert, 28. Juni 2005.

Thema: Radeon 9800 Pro und ATI Tool Hi, ich bin dabei meine neue RX9800Pro-TD128 (grünes Layout) zu übertakten. Verwende ich dabei das ATI-Tool sagt...

  1. Hi,

    ich bin dabei meine neue RX9800Pro-TD128 (grünes Layout) zu übertakten.
    Verwende ich dabei das ATI-Tool sagt mir das Programm wenn es selbstständig sucht, dass bei 416 Core und 337 Ram Schluss sei, weil er Artifakte findet.
    Jetzt habe ich aus Spaß einfach mal auf 420 / 365 (XT Takt) gestellt und er findet natürlich Artifakte beim Scan. Allerdings sehe ich die nicht wenn ich Doom 3 spiele oder 3DMark auf Loop stelle.
    Sollte ich lieber bei den Werten von ATI Tool aufhören oder kann man weitergehen?
    Wie sieht das ganze Gefahrentechnisch aus? Nicht, dass mir die Graka morgen schon stirbt.

    Danke euch,

    X
     
  2. Die Hersteller schliessen jegliche Haftung-/Garantie bei Overclocking aus ... das wird schon seine Gründe haben.

    Klar kannst du weitergehen ... je nach Risikofreude ;) Die Karte kann, muss aber nicht gleich abrauchen, meistens hast Du zunächst einen Freeze oder Ähnliches.

    Ich würde es aber mal andersrum anpacken. Hat sich das Overclocken gelohnt? Bemerkst Du irgendwelche Unterschiede beim Spielen? Wenn nein, dann würde ich es sowieso bleiben lassen.

    Grüsse, Trispac
     
  3. Danke erst mal für deine Antwort. Ich hatte eh vor, zu gucken in wie weit sich die Performane verbessert wenn ich den Takt hochsetze. Aber dazu würde ich gerne erst mal das Limit herausfinden. Ich finde es schon seltsam, dass ATI-Tool so schnell etwas findet und bin deswegen etwas verunsichert.`

    EDIT:
    Also selbst bei 425 / 365 sehe ich keine Fehler zB in BF V. Dafür habe ich aber ca. 10 Frames mehr. Mach ich da jetzt was falsch?
     
  4. Aaalsooo ... wir haben ja ähnliche Grakas (siehe meine Sig). Ich habe das mit dem ATI-Tool vor einiger Zeit auch mal ausgetestet. Bei mir waren die ermittelten Maximalwerte 436/366. Habe dann damit ein Spiel laufen lassen und nach kurzer Zeit hatte ich schon mit diesen Werten einen Freeze. Als das Spiel noch lief konnte ich keine optischen Verbesserungen erkennen.

    Du musst es ausprobieren - kannst ja mal meine Werte einstellen und checken, ob es Probleme gibt und ggf. noch höher gehen. Ich habe eben die Taktrate im Tool mal testweise deutlich höher gesetzt und hatte umgehend einen Freeze - meine Graka hat's überlebt. Da greifen die Sicherheitsfeatures also offensichtlich.

    Ich arbeite jedenfalls weiterhin mit den Default-Werten. Wenn die Graka für meine Spiele nicht mehr ausreicht, wird eh' eine neue fällig. ;)

    Grüsse, Trispac
     
  5. Also ich habs bis 425 / 366 geschafft. Darüber bekome ich Pixelfehler in BF 2.
    In Battlefield Vietnam bekomme ich damit zwischen 10 und 15 Frames mehr, was in manchen Situationen schon hilfreich ist, da ich sonst die Grafikdetails runterschrauben müsste.
    In Battlefield 2 scheint die CPU der limitierende Faktor zu sein, da ich dort an sich keinen Zuwachs beobachten kann, aber sollte die nicht eigentlich noch stark genug sein?

    Wenn man die Sache mal andersherum sieht:
    Hätte ich mit nem anderen Tool übertaktet und das so lange bis ich selbst Fehler sehe, dann wäre ich auch bei der Taktrate angekommen die ich jetzt gefunden habe. Aber warum streikt das ATI-Tool schon so viel früher? Selbst wenn ich die Erkennungsrate auf Mittel stelle meldet es total viele Fehler. Bedeutet das, dass die Settings nicht komplett stabil sind oder dadurch die Graka etwa früher ihren Geist aufgibt?

    P.S: Der Ramtakt ging ohne Pixelfehler zunächst bis 390, aber dann mit angehobenem Kerntakt ging es nur noch mit 366. Ist das logisch?
     
  6. Ich habe das Ati Tool schon 1h14min laufen(Ati Radeon 9600).Und das Programm läuft noch immer,....wie lange dauerts noch?
    lg.Liebe
     
  7. Das läuft unendlich lange weiter.
     
  8. tk
    tk
    So als kleine Info, hab mit ati-tool meine x700pro schon auf 500/1000 eingestellt gehabt hehe unter xp problemlos, wenn dann hl2 odersowas kommt wird sie zu heiss und der screen wird schwarz. beim ersten mal noch lustig ;)
     
  9. Hi erst mal. Das deine Garantie beim Übertakten verloren geht stimmt zwar, aber die Hersteller der Grafikkarten können das meist nicht herausfinden, weil die ja nicht wissen, das man die Grafikkarte mit einer Software übertaktet hat. Wenn man nur die Grafikkarte an den Hersteller zurückschickt, dann sollte man eigentlich seine alte repariert bekommen oder ersetzt bekommen (wenn noch Garantie drauf ist). Ich hab meine 9600 Pro mit einem Großen Lüfter (2 Kühlplatten, 1 Großer Lüfter, etc... hat mich ca. 27 Euro gekostet) ausgerüstet und hab sie von 400MHz auf 480MHz und von 400MHz Speicher Takt auf 500MHz übertaktet. Und sie läuft stabil  ;D . Aber auch bei NUR 5 MHz mehr war dann Schluss, dann kamen richtige Bildfehler. Mit einem Standardlüfter würde ich sagen kann man auf 470MHz und auf 480MHz beim Speicher (Aufpassen, das sind beim ATI Tool 240MHz beim Speicher) problemlos übertakten. Klappte mit meinem Standardlüfter auch. ;) Nur wenn die Herstellergarantie abgelaufen ist, dann würde ich es nicht mehr übertreiben  8) , sonst kann die Grafikkarte bei zu viel Risikofreude schnell den Abgang machen  :(    Also, dann mal viel Spaß beim Übertakten!!!  ;D Cya
     
Die Seite wird geladen...

Radeon 9800 Pro und ATI Tool - Ähnliche Themen

Forum Datum
Vista - Radeon9800 - SM-Bus- Controller Treiber & BIOS / UEFI 18. Jan. 2008
Radeon 9800 Pro (R360 Chip) Treiber & BIOS / UEFI 19. März 2007
Spannung bei ATI Radeon 9800 Pro Hardware 28. Feb. 2007
ATI Radeon 9800PRO und TV Out! Hardware 4. Sep. 2006
Radeon 9800 Pro funktioniert nicht ! Hardware 23. Juli 2006