Unausgeschöpftes RAM-Speicher-Potenzial

Dieses Thema Unausgeschöpftes RAM-Speicher-Potenzial im Forum "Windows Vista Forum" wurde erstellt von fifficus, 18. Apr. 2010.

Thema: Unausgeschöpftes RAM-Speicher-Potenzial Ich brauche derzeit den Windows MovieMaker für einen Videoschnitt. Ich habe 1 GB RAM und Windows Vista. Jedoch...

  1. Ich brauche derzeit den Windows MovieMaker für einen Videoschnitt. Ich habe 1 GB RAM und Windows Vista. Jedoch ruckelt die Wiedergabe des Films im MovieMaker extrem, sodass ein Videoschnitt unmöglich wird.

    Vista alleine braucht 37% RAM.

    Wenn ich den Moviemaker den Film wiedergeben lasse, übersteigt er keine 121 MB und die Gesamtauslastung geht nicht über 59%.

    Da ist doch noch unausgeschöpftes Potenzial, das man irgenwie ausschöpfen können muss?

    Wie kann ich dem Moviemaker mehr RAM-Speicher zur Verfügung stellen?
     
  2. Vista mit 1GB ist wie ein Porsche mit angezogener Handbremse. Statt in den Krümeln zu wühlen und einer Anwendung mehr RAM zur Verfügung zu stellen, würd ich lieber gleich dem Rechner noch nen Müsli-Riegel spendieren, also auf 2GB RAM hochgehen. Oder halt gleich 2x2GB einbauen.
     
  3. http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=24883
    Wer also unter Vista oder Windows Seven 4GB Arbeitsspeicher einsetzen möchte, muß zur 64-Bit Version greifen und über ein Mainboard mit den schon angesprochenen Remapping Features verfügen.
     
  4. Erbsenzähler. Dann nutzt er halt mit nem 32bittigen System nur 3,25GB, who cares?
    Drei GB einzubauen halte ich aufgrund der ungleichen Riegel und|oder Speicherbankbelegung für kritisch.
     
  5. Ist auch meine Meinung dazu. Die 4GB würden gerade in diesem Fall wirklich Sinn machen und auf die letzten nicht nutzbaren 500MB-750MB würde ich in diesem Fall verzichten, da der Mehrwert des restlichen Speichers diesen Nachteil mehr als aufwiegt.

    Auf 64-Bit kann später immer noch umgestiegen werden...

    Ansonsten ist liegt das Speichermanagement bei MovieMaker - wenn das Programm also auf Gedeih und VErderb nicht mehr Speicher annimmt, dann liegt das an der Software und weniger am Betriebssystem. In solchen Fällen würde dann eh nur ein Patch helfen, sofern er verfügbar ist...
     
  6. Erbsenzähler -> Schimpfwort für einen auf Genauigkeit und Vollständigkeit bedachten Menschen.

    http://www.pcwelt.de/start/computer/tipps_tricks/speicher/160030/hoeheres_tempo_durch_dual_channel/