VPN

Dieses Thema VPN im Forum "Sonstiges rund ums Internet" wurde erstellt von mido, 8. Nov. 2003.

Thema: VPN Hallo Leute, ich habe zwei Netzwerke die jeweils einen T-DSL Zugang haben. Ich möchte gerne ein VPN zwischen beiden...

  1. Hallo Leute,

    ich habe zwei Netzwerke die jeweils einen T-DSL Zugang haben. Ich möchte gerne ein VPN zwischen beiden Netzwerken einrichten, aber beide Netzwerke haben keine öffentilche IP-Adresse. Gibt es trotzdem eine Möglichkeit eine Verbindung via VPN einzurichten ?

    Gruß

    mido
     
  2. Sicher haben beide Netze eine öffentliche IP-Adresse, allerdings eine dynamische, die sich bei jeder Neu-Anwahl ändert - da liegt das Problem, das du evtl. mit einem dynamischen DNS-Dienst wie dynDNS.org lösen kannst.

    Ich möchte aber an dieser Stelle noch zwei Dinge loswerden:
    1. ist bei T-DSL flat weder die Mehrplatznutzung noch das Verwenden von dyn. DNS-Diensten gestattet und
    2. ist DSL ob des geringen Upstreams nicht wirklich für VPN-Verbindungen geeignet. Klar, es geht, aber besonders perfomant ist es nicht.

    Was willst du denn mit dem VPN erreichen ?!?

    Cheers,
    Joshua
     
  3.  
  4. Hi Joshua,

    ich will mit VPN einen kostengünstigen Remotezugang zum entfernten Rechner einrichten.

    Gruß

    mido
     
  5. Wie überraschend ;-)
    Das war mir schon klar - ich wollte eher wissen, was du über diese Verbindung machen willst -reine Datenübertragung, LAN-LAN-Kopplung, Fernbetreuung, etcc- , ob sie nur temporär oder permanent benötigt wird etc. ?!?

    Cheers,
    Joshua
     
  6. Hi Joshua,

    ich möchte damit eine LAN-LAN-Kopplung einrichten, die temporär benötigt wird. Ich möchte hiermit auf ein Warenwirtschaftssystem zugreifen, dass auf einem entfernten Rechner installiert ist. Die Daten liegen zentral auf dem entfernten Server. Auf dem Client wird die Software lokal installiert. Für den Zugriff auf die Daten ist aber eine Verbindung über ein Netzlaufwerk notwendig.


    Gruß

    mido
     
  7. Hmmm.....
    Theoretisch machbar - zur Sicherheit würde ich dir empfehlen, erstmal die Datenmenge mitzusniffen, die das Warenwirtschaftssystem so übers Netz (lokal) wirft, wenn z.B. ein Dialog innerhalb der Software geöffnet wird.

    DSL hat halt nunmal nur 128kb Upstream, die auch nur dann zur Verfügung stehen, wenn grad keiner was runterlädt oder surft - entsprechend musst du evtl. am remoten Rechner die Timeouts höher setzen, falls das möglich ist.

    Die geschickteste Lösung wäre in deinem Fall an beiden Standorten je einen Router hinzustellen und das VPN via IPSEC-Tunnel zwischen beiden Routern herzustellen, das schafft nochmal ein Riesenplus an Sicherheit, da du keine Ports direkt auf Windows-Rechner aufmachen musst.

    Cheers,
    Joshua