Was ist ein fbwuser1798 im Windows Benutzer Jugendschutz?

Dieses Thema Was ist ein fbwuser1798 im Windows Benutzer Jugendschutz? im Forum "Windows 7 Forum" wurde erstellt von aussi-dingo, 13. Juli 2014.

Thema: Was ist ein fbwuser1798 im Windows Benutzer Jugendschutz? Ein freundliches Hallo an alle, ich kann plötzlich Windowsspiele nicht mehr nutzen :wink:. Ich kann sie anklicken...

  1. Ein freundliches Hallo an alle,

    ich kann plötzlich Windowsspiele nicht mehr nutzen :wink:. Ich kann sie anklicken aber es passiert einfach nichts. Selbst wenn ich die EXE-Datei im Explorer anklicke passiert einfach gar nichts. :bahnhof:

    Bei einem Spiel ist kurz ein Fenster aufgepoppt mit einem Hinweis, das der Jugendschutz den Zugriff verhindert.

    In den Benutzern sind nur 4 Benutzer installiert, 2 Standard und 2 Admins.

    Im Jugendschutz erscheinen plötzlich 3 weitere User:

    fbwuser1798, fbwuser414C und fbwuserFF31

    Diese User lassen sich nicht löschen.

    Für einen Tipp, woran es liegen könnte, dass die Spiele nicht starten und was die komischen fbuser bewirken oder woher die plötzlich kommen wäre ich über aus dankbar. Sachdienliche Hinweise bitte nicht an die nächste Polizeidienststelle sondern hier posten. Vielen Dank an die, die sich einen Kopf machen.
     
  2. Entweder geht das Spiel Online oder Du hast eine Schädling-Software auf Deinem PC.

    Lassen sich diese auch nicht im Abgesicherten Modus löschen?
     
  3. Hallo Renée,

    danke für die Meldung. Der Schlepptop ist schon wieder weg, war nicht meiner... gehörte einer Freundin. Sie nutzt den kaum.

    Ich hab den vor ein paar Jahren mal aufgesetzt und eingerichtet, dann hatte sie den aber bei einem mir unbekannten Service zum Warten gegeben. Seitdem geht einiges nicht mehr. Aber ich werde den demnächst mal wieder zum Warten bekommen. Dann versuche ich das noch mal.

    Ich werde auch mal Desinfekt drüber laufen lassen und dann sehen wir weiter.

    Die Nutzer ließen sich auch im abgesicherten Modus nicht löschen. Das mag vielleicht daran liegen, dass die im Benutzerverzeichnis gar nicht auftauchen sondern nur im Jungenschutz. ich frage mich daher, wer kann die eingerichtet haben und wie. Einen Jugendschutz kann man doch nur einrichten, wenn es den Benutzer in der Benutzerverwltung überhaupt gibt.... oder?

    Gruß Wolfgang
     
  4. hp
    hp
    Der fbwuser soll angeblich angelegt werden wenn ein VPN mit HotSpot Shield unter dem Admin Account angelegt wird. Vielleicht hat der unbekannte Service das so eingerichtet um remoten Zugriff auf die Kiste zu haben. Hier aus dem Avast-Forum der Hinweis was zu tun ist:

    f you installed HotSpot Shield under Admin Account and then you/someone else used guest/non admin Account So FBWuser was created to keep the openvpntray.exe running for bridging purpose by so no matter which account you are using VPN will continue to work.

    The process created by fbwuser is known as openvpntray.exe belongs to software Hotspot Shield by AnchorFree (anchorfree.com) You could uninstall Hotspot Shield from your computer using the Control Panel applet Add/Remove programs. Info provided by Zubair Khan


    https://forum.avast.com/index.php?topic=127223.0
     
  5. Vielen Dank an HP,

    damit kann ich wirklich schnell und sicher nach dem Verursacher suche.

    Ich nutze dazu Teamviewer. Damit kann man leicht eine Fernwartung machen.

    Der Servicemitarbeiter hatte alle Nutzer gelöscht und sich selbst und den Kunden als Admin neu angelegt. Damit war meine Bekannte immer als Admin unterwegs und hat sich wahrscheinlich so etzwas eingefangen.

    Vielen herzlichen Dank. Gruß Wolfgang
     
  6. Was ist denn das für ein schlauer Servicemitarbeiter.

    Keine Ahnung, aber fremde PC's für sich einstellen.???!!!!

    Ich hoffe nur, beim löschen der USER sind keine Daten verloren gegangen.
    Sonst sollte man ihn Haftbar machen.
     
  7. Hi Renèe,

    keine Ahnung, den Laden kenn ich nicht, hab auch nicht danach gefragt. Die Braut hat6 schon genug Probleme. Da brauche ich ihr nicht auch noch Vorhgaltungen machen.

    Natürlich sind die Profile und darin enthaltenen Inhalte jetzt wahrscheinlich für sie erst mal weg. Sie hat ja ein neues Profil als Admin. Einen weiteren Admin mit dem Namen Gesicht allesdings ohne Bild gibt es auch noch. Den aber hab ich mir noch nicht angesehen.

    Ich hatte mehere profile angelegt und die damals auf eine andere Partition ausgelagert, sodass bei einer Neuaufsetzung nichts davon verloren geht. Was davon noch erhalten geblieben ist, das weiß ich nicht. Hatte ja nur eine kurze Zeit, um mir ein Bild zu machen und ggf. etwas zu reparieren.

    Ich hab das so hinbekommen, dass sie den Rechner wieder nutzen kann.... aber eben nicht alles.

    Ich glaube, dass meine Bekannte sich nicht noch mal zu mir getraut hat. Ich hab damals mehrere Tage an ihrem Schleppi rumgedocktert und ihr dann perfekt ausgerichtet zurück gegeben. Sie hat nichts dafür bezahlen müssen. Ich hab's gern für sie gemacht. Dann aber hab ich wenig von ihr gehört. ich denke, dass es ihr peinlich war, sich nach so langer Zeit wieder bei mir zu melden, nur weil sie Probleme mit dem Rechner hat. deshalb hat sie wahrscheinlich lieber einen PC-Service beauftragt.

    Aber mich wundert es oft, wer sich so alles für einen Experten hält und was die Jungs dann für Schäden an fremden Rechnern anrichten. So wurde ich von einem entfernten bekannten z.B. gefragt, ob er sich einen Medion-Schleppi der aktuellen Art (330 GB-Platte) oder den ganz neuen (500GB-Platte) kaufen sollte (die Platte war der einzige relevante Unterschied). Er hatte noch gar keine Erfahrung mit Rechnern. Ich riet ihm, den billigeren zu kaufen, da er die Platte als Anfänger soweiso nicht ausnutzen könne. Bis er das know how erlernen kann sind beide Versionen veraltet und dann könne er sich immer noch einen neueren und besseren kaufen.

    Ein paar tage später kommt er doch mit dem 200 € teureren an. Ich sollte den für ihn einrichten. OK, gesagt getan. Ein paar Tage später bringe ich den zu seinem Freund (einem direkten Nachbarn einer anderen Bekannten. Sie schläft mit dem Wand an Wand und hört ihn nachts immer. Er sitzt da am Apple-Rechner und sagt immer nur "Scheiße.... Scheiße.... "). und erkläre ihm alle Programme kurz. Den Freund bitte ich, ihm beim Erlernen der Funktionen zu helfen. Den Rechner hab ich soweit geschützt, dass er nur schwer was kaputt machen kann. Der Freund beschwert sich, dass auf dem Rechner viel zu viel installiert ist (ein freies Office, eine freie Bildbearbeitung, ein PDF- Editor, Musik und Fernsehabspielprogramme, eben alles was er braucht. Er wollte damit seine offizielle und private Post erledigen, Bilder aus dem Urlaub archivieren, Präsentationen erstellen, etc.). Ich entgegnete, dass er ja nicht alles gleich braucht, ich aber nicht bei jeder Wissenserweiterung in die Walachei fahren könne, um was nachzuinstallieren. Da die Platte so irre groß ist, macht das doch nichts. Software frist doch kein Brot. Er solle ihm ja nur helfen, die nach und nach zu nutzen.

    Dann bekomme ich eine Anfrage nach meinem Password, die ich ablehne. Passworte sind geheim sonst kann man sich das sparen. Der Bekannte hätte ja auch ein Adminprofil und das könne er ja nutzen.

    Nach 2 Monaten bekomme ich den Rechner wieder. Der sogenannte Freund hat den ganzen Rechner völlig platt gemacht, und nur iTunes aufgespielt. Das ist das einzige Programm, was man braucht, meinte der "Experte". Jetzt aber ging fast nichts mehr.

    Der Fehler war schnell gefunden: die Neuinstallation war nötig weil der Rechner von mir gegen fremde Schäden wohl zu gut geschützt war. Dabei hatte der "Experte" noch nie etwas von Treibern gehört, die man braucht, um die Hardware ansteuern zu können.

    Ich hab den Rechner zwar wieder zum Laufen gebracht aber weitere Arbeiten daran abgelehnt, wenn andere Admins wieder Schäden verursachen.... denn die hab ich vorhergesehen. Grund: der Sohn ist Polizist. Er meinte, dass Internetsicherheit Schwachsin ist unbd deshalb keinerlei Passwörter nötig sind. Danach lief der Rechner am DSL-Netz völlig ohne Schutz... ich weiß aber nicht wie lange.

    Das ist leider die Realität heute. Da ändern auch die Veröffentlichungen des BSI in den TV-Abendnachrichten nichts.

    Gruß Wolfgang
     
  8. PS. Sorry für den langen Text, aber das musst mal raus.
     
  9. Da hast Du vollkommen Recht, mir geht es auch laufend so.
     
  10. Hi hp,

    heute hab ich den Sc hleppi wieder bekommen. Leider konnte ich weder eine HotSpot Shield Software finden noch irgend was mit dem Namen anchorfree auf dem Rechner finden. Dafür aber einige andere Programme, die angeblich Fehler in der Registry finden, aber die beseitigung nur gegen Zahlungen anbietet. Die hab ich deinstalliert. Die User sind nach wie vor da.

    Komisch ist auch, dass beim Start ein User mit dem Namen "Gesicht" auf dem Rechner erscheint, den es auch nicht in der Benutzerkontrolle gibt. Wenn man sich unter Gesicht einloggen will, dann hat der auch ein eigenes Seitendesign. Aber alle unbekannten User sind Passwortgeschützt.

    Das alles kommt mir sehr komisch vor. Hast du noch eine andere Ideeß

    Gruß Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...

Was ist ein fbwuser1798 im Windows Benutzer Jugendschutz? - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bilder hochladen funktioniert mit neuem Laptop nicht (WLAN od.Windows schuld?) Windows 10 Forum Gestern um 17:17 Uhr
Windows 10 pro activator Windows 10 Forum 29. Nov. 2016
SEHR DRINGEND: Probleme bei Upgrade auf Windows 7 Windows Vista Forum 13. Nov. 2016
Windows 10 iso externe Festplatte blockiert Windows 10 Forum 12. Nov. 2016
windows für kinder sicher machen ? Windows 10 Forum 11. Nov. 2016