4TB Daten kopieren auf andere 4TB HDD

  • #1
A

Arne Drews

Neues Mitglied
Themenersteller
Dabei seit
06.02.2023
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Moin,

Ich habe mal eine Frage und hoffe, nicht gänzlich im falschen Unterforum gelandet zu sein.

Eine meiner 4TB Platten gibt langsam den Geist auf, man hört den Kopf schon deutlich, auch wenn Hard Disk Sentinal sagt, die Platte wäre in perfektem Zustand. :rolleyes:
Nun habe ich mir eine neue Platte geholt und wollte die Daten einfach kopieren, da es nur reine Daten sind.
Auf beiden Platten habe ich die Option Laufwerk komprimieren, um Speicherplatz zu sparen aktiv. Auf der Quellplatte sind lt. Explorer Angaben 1,11 TB frei, also von 3,63 TB netto nur 2,52 TB Speicherplatz belegt. Beim Kopieren ist aber die Zielplatte zu klein, obwohl die wie gesagt auch die Datenkomprimierung aktiv hat?!
:oops:

Komprimiert Windows die Platten erst beim runterfahren o.ä.?
Ich kann mir grad nicht erklären, warum 2,52 TB nicht auf eine 4TB Platte kopiert werden können. Zumal ich auch schon erstaunt bin, dass die Komprimierung ca. 1,5 TB einspart.

Wer kann Licht ins Dunkel bringen?
Danke ;)
 
  • #2
Wenn Du komprimiert hast,dann sind die Daten größer als 2,52 TB.
Wenn Du in einzelnen Paketen kopierst, für die jeweils genügend freier Platz vorhanden ist, dann sollte es keine Probleme geben. Ich mache solche Arbeiten immer mit einem Commander, bei dem kann man angeben, dass er den Platz auf dem Ziel nicht prüfen soll.

1675692656220.png

Wie ist denn die neue Platte angeschlossen ? Ist sie schon als sATA in den PC eingebaut oder extern per USB oder Netzwerk verbunden ?

Beim Kopieren prüft das Programm, ob auf dem Ziellaufwerk der Platz für die unkomprimierten Dateien vorhanden ist.
Wie groß eine Datei nach dem Komprimieren wird, weiß das Programm vorher noch nicht. Eine JPG o.ä. ist nach dem komprimieren nicht wesentlich kleiner. Andere Dateien evtl.schon. Das Programm prüft auch nicht, wie groß die komprimierte Datei auf der Quelle ist, sondern es ermittelt die Größe in Bytes (unkomprimiert) und berechnet den Platzbedarf auf dem Ziel - unkomprimiert - und prüft, ob dieser Platz vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #3
Moin Hartmut,

Danke für Deine Antwort.
Wenn Du komprimiert hast,dann sind die Daten größer als 2,52 TB
Das ist mir natürlich bwußt, deshalb hatte ich bei der neuen Platte ja auch das Komprimieren aktiviert.

Wenn Du in einzelnen Paketen kopierst, für die jeweils genügend freier Platz vorhanden ist, dann sollte es keine Probleme geben.
Ich glaube, so sollte ich es machen, danke für den Hinweis.

Gruß Arne
 
  • #4
Zu beachten ist dass die NTFS-Komprimierung transparent arbeitet. Das heißt: wird von der komprimierten Qelle gelesen, wird diese erst dekomprimiert und dann erst kopiert. Dadurch werden die Dateien größer die auf die neue Paltte sollen. Dort greift die eingeschaltete Komprimierung auch erst wenn die Dateien komplett aau dem Ziel geschrieben sind ...
 
  • #5
Ich will auch noch etwas zur Komprimierung sagen...
Ich habe als Test mal eine 500GB SSD komprimiert, da war ein Windows 11 installiert und es waren etwa 130 GB belegt.
Die Komprimierung dauerte mehrere Stunden, die Einsparung betrug etwa 20%.
Danach habe ich auf diese SSD ein paar Video Dateien aufgespielt und versucht, sie an einem externen Player (HiMedia mit einem Android-Betriebssystem) abzuspielen - das klappte nicht. Wahrscheinlich kann man diese Daten nur mit Windows und dessen Dekomprimierungs-Routine wieder lesen.
Eine Sicherung mit Acronis von der Linux-CD hat allerdings funktioniert. Acronis konnte diese komprimierte SSD lesen.
Ich würde deshalb niemals komprimieren, lieber eine etwas größere Platte benutzen, wenn der Platz knapp wird.
 
Thema:

4TB Daten kopieren auf andere 4TB HDD

ANGEBOTE & SPONSOREN

Statistik des Forums

Themen
113.861
Beiträge
708.068
Mitglieder
51.506
Neuestes Mitglied
fransco
Oben