Windows 10 Neuinstallation auf SATA 3 von Marvell - Problem

  • #1
F

fwag27

Mitglied
Themenersteller
Dabei seit
14.10.2022
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Hallöchen,

ich bin am verzweifeln :eek:
Hab da einen PC - Asrock x58 extreme 3´Motherboard. Der lief ja vor kurzem noch unter Windows 10. Konfig war folgendermassen: 2 SSD hingen an dem Marvel zu einem Raid0 Verbund, einem an dem SATA 2 Port. Windows war auf der SSD Raid 0 (also am Marvelcontroller hängend) installiert. Soweit - so schlecht. Habe einen anderen Rechner bekommen, brauchte dafür 2 SSD aus diesem Rechner, dafür musste ich natürlich Raid 0 entfernen- und eine SSD verblieb nun im Asroc x58 Rechner. Nun wollte ich Windows 10 Home neu installieren. Installation lief erfolgreich, SSD wurde auch erkannt. Aber siehe da: Der Rechner bootet nicht.. kein Betriebssystem gefunden. Hab alles mögliche schon versucht. SSD von Marvel auf Intel SATA2 umgestöpselt, Rechner bootet.
Google durchsucht, nix brauchbares gefunden. Marvell Treiber (leider nur Window 7) von der ASROCK Website heruntergeladen, eingebunden - Hat nicht funktioniert. Bios Einstellungen durchforstet, auf Standard zurück - nix gebracht.
Natürlich könnte ich mich jetzt damit abfinden, die SSD an den SATA 2 Port anzustöpseln. Nachdem es aber zuvor funktioniert hat, gebe ich mich damit nicht zufrieden.
Biosversion ist die aktuellste, aber Beta.. Nachdem ich diese Version zuvor raufgespielt habe, und Windows mit der alten Konfig gestartet ist, gehe ich davon aus, dass das Biosupdate nicht Schuld sein kann..

Kurzfassung;
Windows 10 Home Installation auf der an dem Marvell 91xx hängenden SSD funktioniert, aber das fertig installierte Windows startet nicht - nur wenn man die SSD auf den Intel SATA2 hängt. Bios hat keine Einstellung für Security Boot oder UEFI .. (oder ich sehe es nicht..)

Also bitte ich um Rat. Vlt übersehe ich einfach nur eine Kleinigkeit?
 
  • #2
Ich hab noch nicht verstanden, wie die SSD angeschlossen ist, wenn es nicht funktioniert. Handelt es sich dann um einen sATA-3 Anschluss ? Ist Raid abgeschaltet ? Ist der richtige Boot-Datenträger ausgewählt ?
Wenn Bios/UEFI bootet, dann wird dafür noch kein Windows-Treiber gebraucht, da läuft noch kein Windows. Du könntest ja auch ein Linux oder anderes System booten.

Was bedeutet dieser Satz ?
(SATA3_2 Anschluss wird mit eSATA3 Port geteilt)- 1 x ATA133 IDE Anschluss (unterstützt 2 x IDE Geräte)
Gibt es einen SATA3_1 Anschluss ? An welchem Anschluss steckt die SSD, wenn es nicht klappt ?

Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem GIGABYTE Mainboard. Weil ich drei m.2 eingebaut habe, wurden 2 SATA3-Anschlüsse inaktiv (wegen dem dritten m.2 Anschluss).
Ich habe mir eine sATA3-PCIe-Karte gekauft und damit weitere SATA3-Anschlüsse geschaffen, an denen jetzt meine HDDs laufen.
 
  • #3
hkdd schrieb:
Ich hab noch nicht verstanden, wie die SSD angeschlossen ist, wenn es nicht funktioniert
Hallo,

die SSD, auf der Windows installiert wird, hängt am MARVELL SATA 3_1 Anschluss, RAID ist ausgeschaltet, und der Rechner bootet dann nicht. Nehme ich die selbe Platte und stöpsle sie an den SATA2 Anschluss, bootet der Rechner normal.. Booteinstellung passt, hab ich sogar noch extra über F11 nochmal ausgewählt.
Es ist auch egal, ob die SSD alleine an dem Marvell Board hängt, oder nicht.
Ich verstehe es wirklich nicht, weil ja zuvor geklappt hat.. Ob es gar an der SSD liegen könnte? Muss mal eine andere Festplatte suchen und schauen...

Danke erstmals.. und wenn´s mit ganz ganz ganz viel nervt, dann häng ich die Platte einfach an SATA 2 ... sd😁
"Mit einem Computer kann man gut Probleme lösen, die man ohne selbigen nicht hätte" ...
 
  • #4
Wie ist die SSD eingerichtet, ich meine MBR oder GPT ? Du hast ja neu installiert (warum eigentlich ? Hast Du noch eine alte Image-Sicherung vom funktionierenden Windows ? ). Hat sich hinsichtlich GPT/MBR etwas geändert ?. Wenn ich das Mainboard mit den vielen SATA2 und den wenigen SATA3 sehe, dann handelt es sich um ein etwas älteres Teil.
RAID musst Du wahrscheinlich für SATA2 und SATA3 separat abschalten.
 
  • #5
Haha, es gibt Neuigkeiten:
Hab eine alte SATA Platte aus dem Keller geholt. Auf den selben Sata Port (also SATA3_1) wie die SSD angeschlossen - und siehe da: Windows startet!
Also liegt das Problem doch an der SSD.. aber welches? RAid nicht richtig gelöscht? Defekt ist sie nicht....
Also, das Forum ist Spitze.. da wird man während des Schreibens geholfen. 😁 Wäre mir die Idee gleich gekommen, hätte ich mir viel Ärger und Schreiberei erspart....
 
  • #6
Hast Du vor der Neuinstallation alle Partitionen der SSD gelöscht oder besser mit DiskPart clean ausgeführt.

Code:
DiskPart
list disk
select disk n <= statt n die Nummer der SSD angeben
clean
Danach in der Datenträgerverwaltung mit MBR oder GPT initialisieren.
Das Anlegen der Partitionen und auch das Formatieren übernimmt die Win10-Install-Routine.
 
  • #7
hkdd schrieb:
Hast Du vor der Neuinstallation alle Partitionen der SSD gelöscht oder besser mit DiskPart clean ausgeführt.
Ja, hatte mit dem Installationsstick gestartet, die Commandozeile aufgerufen und diskpart "Clean" ausgeführt.
Initialisiert habe ich sie nicht.. Aber warum geht diese SSD dann unter SATA2? versteh ich eben nicht..
 
  • #8
Wird die SSD im BIOS/UEFI angezeigt, läßt sie sich als Boot-Laufwerk einstellen ?
Die HDD, mit der es funktioniert, ist die mit MBR oder GPT initialisiert ?
Wird die SSD unter Windows angezeigt, wenn der PC mit der HDD gestartet wird ?

Du kannst das in der Datenträgerverwaltung anzeigen lassen, auch DiskPart zeigt GPT an

Links die Eigenschaften von Datenträger 2 (im Beispiel) mit der rechten Maustaste und dann die Tafel Volumes
Anhang anzeigen 1665811325307.png

Anhang anzeigen 1665811455576.png
 
  • #9
hkdd schrieb:
Die HDD, mit der es funktioniert, ist die mit MBR oder GPT initialisiert ?
Guten Morgen,

beide auf MBR. Die funktionierende ist eine "mechanische" Festplatte, die auf dem SATA3 Board nicht startende ist eine SSD. Irgendwo ist ein kleiner Wurm drinnen.

Mir fällt gerade ein: ich habe die Befehle zum reparieren des Bootsectors auf der besagten SSD ausgeführt: Bei einem der Befehle bootrec /fixmbr oder bootrec /fixboot (weiss ich jetzt nicht mehr genau, bei welchem) kam die Meldung "Zugriff verweigert"
selbst nach dem kompletten "clean" durch diskpart..
Ich werde einfach mal die SSD in den anderen Rechner reinhängen und mal schauen, was sich da so tut, bzw. was die Datenträgerverwaltung sagt.
 
  • #10
Und mit ChkDsk x: /F /R /X /scan überprüfen

Beim Installieren von Windows auf einer SSD/HDD möglichst alle anderen Festplatten abklemmen.
Wenn es z.B. eine HDD gibt, von der gebootet werden kann, richtet die Install-Routine auf dem Install-Laufwerk keinen Bootsektor ein.
Nach der Installation muss es mehrere Partitionen geben, die erste enthält meistens die Bootroutine.
Anhang anzeigen 1665814476972.png
Ich habe auf zwei m.2 Laufwerken und einer SSD Windows 10 und 11 installiert.
Bei der jeweiligen Installation habe ich alle anderen Festplattenlaufwerke abgeklemmt, bei m.2 muss man da die m.2 abschrauben. Bei SSD und HDD genügt das Abziehen des sATA-Steckers.
Auf jedem bootfähigen Windows 10/11 Laufwerk wurden von der Install-Routine die vier Partitionen angelegt.
Ich kann nun von jedem der drei Laufwerke booten.
Auf jedem Laufwerk habe ich mit EasyBCD einen Bootmanager so eingerichtet, damit ich trotzdem jedes Windows starten kann, egal von welchem Datenträger gebootet wird. Damit ist man sehr flexibel.

Anhang anzeigen 1665814776660.png

Zeige doch mal, wie die SSD und die HDD bei Dir in der Datenträgerverwaltung aussehen.
 
  • #11
hkdd schrieb:
Beim Installieren von Windows auf einer SSD/HDD möglichst alle anderen Festplatten abklemmen.
hatte ich schon versucht - leider ohne Erfolg



hkdd schrieb:
Zeige doch mal, wie die SSD und die HDD bei Dir in der Datenträgerverwaltung aussehen.
werde ich mal machen - später - bin am WE nicht zu Hause.



Bei meinem anderen Rechner (auch ein ASROCK board, aber ein neueres) habe ich auch 2 Betriebssysteme installiert.. Windows Vista (wegen gewisser Spiele... nein, laufen nicht unter VMware odgl) und Win 10 - beide auf SSD - Win Vista hängt auf SATA 2 und Win 10 auf SATA 3.
Zuerst hab ich Vista installiert, alle anderen Platten abgehängt. Dann hab ich die Vista Platte abgehängt und Win 10 installiert. Und: Funktioniert - mittels F11 kann ich dann das jeweilige Bootlaufwerk auswählen..
nur mal so nebenbei erwähnt..
 
  • #12
fwag27 schrieb:
leider ohne Erfolg
Wieso, wenn Du vom Install-Medium (USB oder DVD) bootest, wird nur eine leere Festplatte benötigt und kein bestehendes Windows.
 
  • #13
hkdd schrieb:
Wieso, wenn Du vom Install-Medium (USB oder DVD) bootest, wird nur eine leere Festplatte benötigt und kein bestehendes Windows.
ist mir klar. Die SSD ist LEER.... aber will eben nicht am SATA3 Board nach der Installation booten. Die normale Festplatte tut das aber...
"Ohne Erfolg" war das Abklemmen aller anderen Festplatten. Windows lies sich eben installieren, aber startet nicht (wie anfangs erwähnt ;)
 
  • #14
Ist die "normale" eine sATA3 oder sATA2 ?
Wie wird die SSD an sATA3 im BIOS angezeigt ?
 
  • #15
Laut Hersteller ist die SSD eine SATA 3. Die "Normale" dürfte sogar eine SATA 1 sein.. die ist schon uralt - Aus dem Jahre 2007 .- funkt. aber immer noch und startet eben auch Win 10, wenn sie auf SATA 3_1 angeschlossen wird.

Sie SSD wird im Bios als Hard Disk angezeigt.. startet wie gesagt nur auf dem SATA 2_x Anschluss.
Ich hab nun versucht, die Installation von Win 10 auf der "Normalen" SEAGATE Platte auf die SSD zu klonen. Klonen wurde fehlerfrei abgeschlossen, aber.. same procedure as bevor 😁 also: SSD Startet mit Win 10 auf SATA 2, aber nicht auf SATA 3...
versteh ich nicht mehr wirklich...
Variante 1: ich geb auf und finde mich damit ab, dass die SSD nicht auf SATA3 funktioniert.
Varante 2: Ich geb nicht auf und suche weiter nach Möglichkeiten, wie ich´s zum laufen bringe :)

meditieren darüber, ich werde... Gute Nacht
 
  • #16
Wenn Du eine sATA2 Platte an einen sATA3-Anschluss steckst, dann arbeitet der nur in der langsamen Geschwindigkeit und funktioniert deshalb auch, bei USB ist es ähnlich, ein USB2-Gerät am USB3-Anschluss arbeitet nur im USB2-Modus.
Ähnlich ist es, wenn man eine sATA3-Platte an einen sATA2-Anschluss steckt.
Mit CrystalDiskInfo bekommst Du eine Menge Informationen zu Deinen Festplatten.
Hier eine SSD an sATA3, da wird SATA/600 angezeigt
Anhang anzeigen 2022-08-25 CrystalDiskInfo (Win10-980).jpg
 
  • #17
so meine lieben PC und Windowsfreunde:

hab nun mal zum Testen die SSD auf einem anderen Rechner verwendet - Asrock B75Pro3M Heisst: SSD auf einen SATA_3 Anschluss (Intel) - Win 10 installiert: Funktioniert. Dann habe ich die Platte auf den SATA_3 Anschluss von ASMEDIA umgesteckt und siehe da: Nix geht mehr, selbes Problem wie mit dem Marvel SATA_3 anschluss auf dem anderen Rechner.

Die SSD scheint aus irgendeinem Grund nur auf Intel SATA Anschluss zu booten. Der andere Rechner - also wo das Problem zuerst aufgetaucht ist, hat einen INTEL SATA 2 Anschluss - und da funktioniert es ja auch.
Warum auch immer... vlt. mal eine andere SSD Versuchen?

lg
 
  • #18
UPDATE:

Die beiden SANDISK 240GB mögen SATA 3 anderer Hersteller, als INTEL, nicht (mehr). Warum es funktioniert hatte, als ich zwei SANDISK SSD der selben Bauart zu einem Raid 0 am Marvell hängen hatte, ist mir schleierhaft, zumal ich ja das RAID wieder entfernt habe.

FAZIT : Mit SSD anderer Hersteller (Intenso zb.) funktioniert es. Hätte da noch eine Crucial SSD zum Testen, müsste ich aber erst aus dem 2.Notebook ausbauen.

Jedenfalls danke ich für die Hilfe und ich glaube, das Thema kann beendet werden.
 
  • #19
  • #20
Auch die Intenso SSD funktioniert auf Marvell SATA_3..
 
Thema:

Windows 10 Neuinstallation auf SATA 3 von Marvell - Problem

ANGEBOTE & SPONSOREN

Statistik des Forums

Themen
113.836
Beiträge
707.957
Mitglieder
51.488
Neuestes Mitglied
elkhse
Oben