Windows 10 und One Drive - System schmiert ab

  • #1
T

Trefzger99

Mitglied
Themenersteller
Dabei seit
08.04.2008
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Tag zusammen.

Ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt eher in die Office Sparte gehört, aber "One Drive" ist ja schon ziemlich systemnah deshalb probiere ich es mal hier. Falls das falsch ist, bitte Info oder bitte verschieben.

Seit kurzem ist es so, dass ich bei Excel-Dateien, die sich in meinem One Drive Ordner befinden, Probleme hab, diese korrekt zu schließen oder zu speichern. Ist die Datei geöffnet, kann ich mich normal in den Feldern bewegen. Schließe ich die Datei mit dem "x" oben rechts, dann schmiert mir Excel ab. Wenn ich das "Datei" Menü aufrufen möchte, dann schmiert mir Excel ebenso ab. Ich kann also die Datei zwar öffnen und anschauen, aber nichts weiter. An Excel liegts glaub nicht, da ich dieselbe Datei lokal öffnen kann und auch speichern kann, ohne Probleme. Es muss mit One Drive zusammen hängen. Hab auch schon gegoogelt und das Problem scheint wohl hin und wieder vorhanden zu sein, aber eine konkrete Lösung hab ich nicht finden können. Windows ist auf dem neuesten Stand (also halt 10er). Kann man auch One Drive irgendwie updaten?.. oder wird das automatisch über die Windows Updates gemacht?

Danke für Eure Tipps. Ich arbeite sonst gerne mit One Drive, aber dieses Problem nervt ziemlich :(

Viele Grüße,
Dirk
 
Thema:

Windows 10 und One Drive - System schmiert ab

ANGEBOTE & SPONSOREN

Statistik des Forums

Themen
113.861
Beiträge
708.068
Mitglieder
51.506
Neuestes Mitglied
fransco
Oben