Grundsatzdiskussion Sicherheit

Dieses Thema Grundsatzdiskussion Sicherheit im Forum "Firewalls & Virenscanner" wurde erstellt von bergfranke, 27. Jan. 2008.

Thema: Grundsatzdiskussion Sicherheit Bezugnehmen auf diesen Tread http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,141055.msg712345.html#new möchte ich hier...

  1. Bezugnehmen auf diesen Tread
    http://www.wintotal-forum.de/index.php/topic,141055.msg712345.html#new
    möchte ich hier mal eine grundsätzliche Diskussion zur PC-Sicherheit anstoßen.
    Dazu vorneweg. Ich benutze die Windowsfirewall und nod32. Dazu regelmäßige scanns mit adwareSe, Spybot und hjkthis. Kontrolle des Taskmanagers auf auffällige Prozesse. Windowsupdate auf Benachrichtigung gestellt und Update erst ein paar Tage später, wenn hier in WT nicht von Problemen gepostet wird. Kontrolle der Mails auf Mailserver (mailmoa) und konsequentes Löschen aller Mails von unbekannt auf dem Server. Anhänge an Mails von bekannt werden nur geöffnet, wenn sie erwartet werden. Ansonsten wird erst nachgefragt.
    Standardbrowser IE6 ;D mit höchster Sicherheitstufe. D.h. Java, Skripts und aktiveX sind deaktiviert. Seiten, wo Java usw benötigt werden, werden nur im Firefox geöffnet und genutzt.
    Weshalb die Diskussion:
    Hier schauen ja sowohl Anfänger als auch Fortgeschritten zu Sicherheitsfragen nach. Die hier gefundene Meinungen sind aber leider total konträr.
    Als Beispiel:
    Firewall Postings von > absolut sinnlos< bis >absolut notwendig< .
    Virenscanner Postings > absolut sinnlos< bis >absolut notwendig<
    (autom.)Windowsupdate Postings > absolut sinnlos< bis >absolut notwendig<
    Liste lässt sich wohl noch verlängern.
    Diese extremen Unterschiede kommen hier von durchaus kompetenten Leuten, von denen ich schon viel gelernt habe.
    Ich habe mir nun mein oben beschriebenes Sicherheitssystem selbst zusammen gestellt. Gefunden wurde leider ;D noch nichts, was aber auch auf Brain2 zurück zuführen ist.
    Wenn aber jetzt andere User hier nach Sicherheitslösungen suchen, dann haben sie ja nur die Qual der Wahl, wie meine genannten Beispiele zeigen.
    Deshalb Diskussion frei zum Hauen und Stechen ;D

    gruss clasaf
     
  2. Hallo Clasaf,

    Brain 2.0 in Verbindung mit der Windowseigenen FW ist meiner Meinung nach absolut ausreichend.

    Wenn man die absolut beste Sicherheitslösung haben will, empfiehlt sich nur das hier :

    >> http://www.stud.tu-ilmenau.de/~traenk/scissors.htm << ;)

    Grüße ITM4

    BTW: ...und ja, diese Diskussion wurde hier schon oft geführt :° :°


    EDIT: Um evtl. Fragen vorzubeugen - BRAIN 2.0 findet man hier: >> http://brain.yubb.de/ << ;D
     
  3. ende des ersten quartals soll brain 2.09 rc3 kommen. ich würd vll. noch warten.... ;) ;D
     
  4. ich kann den Brain-Quatsch nicht mehr hören/lesen :idiot2:

    pan_fee
     
  5. ich werde das berücksichtigen und weitere release candidates dieser software nicht mehr erwähnen, um dein (hoffentlich) zartes gemüt nicht übergebührlich zu belasten..... ;) :)
     
  6. Danke :1

    pan_fee :)
     
  7. @clasaf,
    die Tatsache,daß noch nichts gefunden wurde, ist erfreulich, sollte dich aber nicht in vllt. trügerischer Sicherheit wiegen.
    Und zwecks Brain, Build egal, nimm einfach gesunden Menschenverstand, reicht vollkommen.
    Aber verlaß dich bei Downloads nie und nimmer auf einen Scanner (Ware vor der Installation checken, hinterher ist oft Fehlanzeige)
     
  8. Irgendwie geht mir die Diskussion an dem von mir gedachten Sinn vorbei.
    Es geht hier nicht um mich, sondern andere Ratsuchende, die eben hier z.T. völlig gegensätzliche Ratschläge erhalten.
    Dann auch noch ziemliche bissige Debatten der entsprechenden Kontrahenten in solchen Hilfetreads, dass der fragende User gleich gar nicht mehr weiss, was nun richtig ist.
    Deshalb suche ich mit dieser Diskussion mal eine einheitliche Linie.
    Was für Sachen soll man nutzen, was ist wirklich sinnlos.
    Das zu einer vernünftigen Sicherheit auch vernünftiges Verhalten gehört, ist natürlich klar.

    gruss clasaf

    @Microchip
    Ist schon richtig. Downloads von Programmen mache ich prinzipiell nur von sauberen Seiten, wie z.B. wt. Auf irgendwelche dubiosen Sites gehe ich sowieso nicht.
     
  9. hallo clasaf,
    ähmm, also wenn du meinst, daß die Leute dich falsch verstehen und die sog. Diskussion in die falsche Richtung läuft...
    dann möchte ich einwerfen, wer ist der typische User, gibt es den überhaupt?
    Erweitere deine Gedanken über was verschiedene Leute mit ihren Rechnern machen und dann wirst du vermutlich die Grundsatzdiskussionen denjenigen überlassen, die dafür bezahlt werden.
    Und daß Menschen aus ihrer jeweiligen Sicht argumentieren ist ganz normal. Für dich reicht deine Lösung und das ist was für dich zählt.
    Thema für mich beendet. :)
     
  10. Fakt ist doch, wer einen sicheren PC haben will, soll einfach das Internetkabel entfernen und schon ist alles gut ... :)

    Diskusion hin und her, bei einem Win XP reicht ein einfacher Virenscanner, die Windows Firewall sowie regelmässige Installation von Microsoft Updates vollkommen aus. Da in fast allen Haushalten auch noch ein Router zum Einsatz kommt, treffen 95% aller externer Anfragen eh auf diese Maschine und werden dort verworfen. Wer dann noch ein bisschen beim Surfen aufpasst und nicht auf jedes Popup Fenster klickt, ist auf der sicheren Seite.

    Man sollte die Kirche im Dorf lassen und einfach bedenken, dass man mit Panikmache ums böse Internet auch gutes Geld verdienen kann. Die Industrie zieht seit Jahren ahnungslosen Usern das Geld für überflüssige Produkte aus der Tasche und freut sich über steigende Gewinne ...
     
Die Seite wird geladen...

Grundsatzdiskussion Sicherheit - Ähnliche Themen

Forum Datum
Ordnersicherheit Windows 7 Forum 30. Sep. 2016
Outlook 2010 Sicherheitszertifikat Zielprinzipalname Software: Empfehlungen, Gesuche & Problemlösungen 16. Juni 2016
Sicherheit Virtuelle Box Virtualisierung & Emulatoren 8. Juni 2016
Windows Sicherheitsupdates funktionieren nicht Windows-Updates 6. Feb. 2016
Familiensicherheitseinstellungen Windows 10 Forum 29. Aug. 2015