Hoher Ping im Heimnetzwerk

Dieses Thema Hoher Ping im Heimnetzwerk im Forum "Firewalls & Virenscanner" wurde erstellt von jiklas, 5. Juli 2011.

Thema: Hoher Ping im Heimnetzwerk Hallo liebe User, ich habe seit geraumer Zeit ein nerviges Problem. Es geht um Folgendes: Mein Ping beim...

  1. Hallo liebe User,

    ich habe seit geraumer Zeit ein nerviges Problem. Es geht um Folgendes: Mein Ping beim Online-Gaming.

    Vor einiger Zeit kam ein Mitbewohner in der Wohnung hinzu (zuvor allein). Anfangs stellte ich nur fast, dass irgendwoher mein Ping, sobald ich Games beginne (dies betrifft vorwiegend das Online-Game League of Legends) in die Höhe schiesst und es unspielbar wird.
    An dieser Stelle sei gesagt, dass ich DSL 16000 von 1und1 verwende, selbst über W-LAN mit einem Acer Aspire 5942G im Netzwerk bin. Mein Mitbewohner ist ebenfalls pber W-Lan mit seinem Laptop im Netzwerk. Auch angemerkt sei, dass Sachen wie Download-Geschwindigkeiten oder allgemeines Surfen absolut nicht betroffen sind. Auch diverse Pingtests im Internet haben immer ergeben, dass ich einen guten Ping von 20-30 hätte.
    Gut, ich hab anfangs ausgeschlossen, dass es an seinem Laptop liegt, da ich zuvor oft auch über mehrere Tage hinweg Gäste hatte, die igrerseits auch vom W-Lan Gebrauch gemacht haben und es nie zu solchen Problemen kam.
    Ein Anruf bei 1und1 konnte mir, wie erwartet, nicht weiterhelfen. Die sagten mir nur, die volle DSL-Leistung käme bei mir ungehindert an.
    Dann habe ich geprüft, ob es vielleicht an Problemen in Sachen Portfreigabe liegen könnte, was ich aber auch alles im Endeffekt mit Sicherheit aussschliessen konnte.

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit liegt die Ursache explizit an diesem einen Laptop. Wenn er vom Netzwerk mit diesem Laptop getrennt ist, funktioniert alles einwandfrei - ich rede vom Ping. Selbst, wenn er sein Netbook ins Netzwerk holt, ist alles wunderbar, sofern nur der Laptop vom W-Lan getrennt ist.

    Ich dachte mir auch schon, dass eine LAN-Verbindung die Lösung sein könnte. Prompt hab ich jeweils meinen oder seinen Laptop mit eine LAN-Kabel am Router angeschlossen. Gebracht hat dies letztendlich auch nichts.

    Aus meiner Laiensicht kann ich mir nun sicher sein, dass es an seinem Laptop liegt. Was genau kann man da machen bzw ist das überhaupt möglich?

    Vielen Dank für jedweden Ratschlag, Tipp oder Kommentar.

    MfG
     
  2. Trag mal deinen Rechner im DMZ ein (sofern vorhanden) oder deaktiviere mal die Firewall im Router.
    Vermutlich liegts an nicht offenen Ports.

    Gruß

    Bytehawk
     
  3. Vielen Dank für deine Antwort.
    Was eine DMZ ist wusste ich zuvor nicht und nachdem ich da mal googletechnisch drübergeschaut habe, wüsste ich nicht, dass ich soetwas habe.
    Allerdings kann ich noch eine Alternativangabe machen und erwähnen, dass ich eine fritz.box!7240 verwende.

    Und wie genau deaktiviere ich die Firewall im Router? Ich bin nicht allzu vertraut mit solchen Angelegenheiten und generell nahm ich eher an, dass ich maximal Ports freigeben kann, aber eine generelle Firewall abschalten?

    Zu den Ports: Wie genau kann man herausfinden, welche Ports? Also ich habe ja schon geschaut, welche Ports für League of Legends freigegeben sein müssen und einen entsprechenden Test im Internet gemacht, ob diese Ports freigegeben sind. Das sind sie laut dem Test. Welche Ports könnten da denn sonst noch in Frage kommen. Zumal mir das ganze einfach nur komisch vorkommt, da es ausschliesslich an seinem Laptop liegt. Alle anderen Geräte haben nie solche Probleme verursacht.

    Vielen Dank weiterhin!
     
  4. Müsstest im Handbuch nachschauen - wenns bei der Fritz überhaupt geht. Schon mal gut wenn die Ports für das Game frei sind.
    Hast du eine weitere Firewall - Virenscanner an deinen Rechner laufen? Deaktiviere die mal.

    Manchmal hilfts schon wenn man den WLan-Kanal des Routers wechselt.

    Hast du dich schonmal beim Support - Forum umgeschaut? Es ist schon ein wesentlicher Unterschied ob man nur mal so surft oder zockt. Da ist die Netzwerklast ganz anders.
    Viel Erfolg!


    Gruß

    Bytehawk
     
  5. Danke für deine Antwort.
    Ich denke nicht, dass meine Fritzbox sowas kann. Alles, was ich kann, ist eine Portfreigabe.
    Ich verwende Microsoft Security Essentials. Deaktivieren hat auch nicht allzu sehr geholfen. Funkkanal des W-Lans hab ich auch geändert. Ich werde jetzt probieren, ob das funktioniert aber ich nehme stark an, dass auch das nicht hilft.

    Es ist einfach dieser beschissene Laptop. Kann sowas möglich sein, dass der Laptop da mit seiner Hardware auf mir unerklärliche Art und Weise einfach alles an Netzwerk-Leistung wegfrisst? Wie gesagt, normale kann ich auch 10 Leute im Netzwerk haben und immer noch mit anständigem Ping spielen.

    MfG
     
  6. Was sein könnte daß er Viren hat die das Netz dicht machen oder er einfach viel herunterlädt, streamt...wie auch immer.
    Wenn mir noch was einfällt melde ich mich...momentan..sorry :(

    Gruß

    Bytehawk
     
Die Seite wird geladen...

Hoher Ping im Heimnetzwerk - Ähnliche Themen

Forum Datum
Hoher Ping seit Win 7 Windows 7 Forum 19. Dez. 2011
zu hoher Ping Windows XP Forum 28. Dez. 2006
zu hoher Ping Sonstiges rund ums Internet 11. März 2005
Zu hoher Stromverbrauch eines USB Gerätes Windows 7 Forum 4. Feb. 2016
Hoher Leerlauf Windows 7 Forum 20. Juli 2013