nervendes Mcaffee Security-Center

Dieses Thema nervendes Mcaffee Security-Center im Forum "Firewalls & Virenscanner" wurde erstellt von Webreiter, 31. März 2007.

Thema: nervendes Mcaffee Security-Center Auf einer DVD, einer bekannten pc Zeitschrift gibt es im Monat 03/'07 von Mcafee ein Securitypack mit ein Jahr...

  1. Auf einer DVD, einer bekannten pc Zeitschrift gibt es im Monat 03/'07 von Mcafee ein Securitypack mit ein Jahr kostenlosen updates.
    Ich hatte mir nun davon das Antispyware programm ausgesucht und installiert.  
    Mcafee ist nun allerdings der Meinung, dass man ihr eigenes Securitycenter gleich mit installieren muss.

    Was einem dann prompt anzeigt, dass man weder eine Firewall noch ein Antivirusprogramm installiert hat.
    Jedenfalls nicht das von Mcafee.
    Eigenwerbung in eigener Sache. Gleichzeitig nervende Verunsicherung des Benutzers.

    Dieses Securitycenter sitzt in der Systemsteuerung, lässt sich aber rafinierter weise daraus nicht deinstallieren. Mit einem Hinweis dass die anderen Services erst deinstalliert werden sollen. Was immer das heissen soll.
    Es half auch kein abschalten dieser Prozesse in msconfig, im Windows Defender oder Security-Taskmanager.

    Wenn ein Programm sich so penetrant weigert, sich deinstallieren zu lassen, gibt*s bei mir mehr Frust als Lust.
    Da pfeife ich dann auch auf  12 Monate kostenlose updates.
    Nachdem ich das afee Antispyware gelöscht habe, klappte dann ebenso das löschen dieses merkwürdigen Sec.centers.

    Hat Mcafee schon einmal darüber nachgedacht, dass solche Dinge, die Käufer mehr verärgert als anzieht?
     
  2. Nix Neues :'(
    Andere Programme verhalten sich ähnlich und sind
    schon bei Neukauf als Probe installiert.
    Wenn man NS z.B. dann verlängern will
    fangen die Probleme erst richtig an !

    :( Kpt.B.
     
  3. Hallo,
    wie meinst du das ?
    Neukauf als Probe?
    Bisher kenne ich kein solches programm.  Stehe wohl bissel auf dem Schlauch. NS, sagt mir jetzt nicht soviel.

    Werbung in eigener Sache, mag ja ganz schön sein, aber nicht so, dass man in punkto Sicherheit vorgegaukelt bekommt, dass man kein Antivirenprogramm und keine Firewall drauf hat, nur weil sie nicht von Mcafee sind.
    Es mag andere Leute geben, denen so etwas nicht stört und sie lieber (wie in diesem Fall) die zwölf  Monate kostenlose updates  mitnehmen. Ich verzichte dann darauf, weil mir DIESE Art von Marketing nicht gefällt.
     
  4. Wenn man einen PC (Notebook)kauft sind manchmal Programme
    zur Probe installiert (NS - Norton security als Beispiel)
    will man dann die Lizenz später erwerben gibt es
    manchesmal große Probleme ... Der Eine fühlt sich dafür
    nicht zuständig und der Andere ist dafür nicht verantwortlich ...
    (c't Magazin, Rubrik: Vorsicht Kunde)

    :'( Kpt.B.

    Schreib doch mal welche Zeitschrift !! Möglicherweise
    liegt das Problem nicht bei McAfee sondern bei der Zeitschrift
    !!
     
  5. ah so, klar Norton ::) ,klar das ist mir bekannt. Auch auf meinem Asus war dieses programm vorinstalliert.
    Habe es nie installiert. Und noch nach Wochen an den vielfältigsten Stellen, Reste davon gefunden.

    Norton gibt es in meinem Tarif >call&comfort plus> sogar als kostenlosen Download bei t-online. Und auch da hege ich keinerlei Ambitionen mir das Pack runter zu laden. Denn das was du schreibst, habe ich mir auch schon gedanklich überlegt. Was ist nach einem Jahr, muss man das danach kaufen od. bleibt das nun solange, wie man diesen Tarif hat.
    Ich könnte ja,->ne e/mail schreiben an die hotline ( man bekommt sogar eine Antwort ::) ), aber ich will es gar nicht wissen.

    Zu Mcafee: ist von der pcwelt 04/07. Nee, das glaube ich nicht, dass es an der Zeitschrift liegt. Bei ZDnet (wenn ich mich recht erinnere) hatten sie Mcafee im Test, dort sprachen sie auch von diesem merkwürdigem Securitycenter, was sich mit installiert.
    Diese Suiten scheinen ja gerade so in Mode zu sein. All inclusive soll das wohl sein. Antivirus, Firewall, Spamfilter usw.
    Die Gefahr besteht doch, dass es noch lange nicht gesagt ist, dass die dann alle auch funktionieren. Oder nicht jedes programm, muss davon auch gut sein. Da wähle ich lieber Einzelprogramme. Was natürlich mehr an Zeit kostet.
    Und da brauche ich dann kein so'n nervendes Mcafee Center, was mir immer vorgaukelt, dass mein pc nicht geschützt ist, ich kein Antivirus und keine Firewall drauf habe (was natürlich nicht stimmt), nur weil es nicht von Mcafee ist.
    schau mal hier: http://www.heft-dvd.de/
     
  6. Von PC-Welt und c't habe ich eine gute Meinung,
    der Rest dieser Welt ist mäßig bis bildlich ;)
    Mit Norton und McAfee habe ich auch schon gearbeitet
    aber beiden sind nicht meine Freunde geworden.
    Bei mir laufen Kaspersky, a2, AdAware (in kleiner
    Ausführung) und Spybot - das ist handlich und
    kein gewaltiges Monsterprogramm.
    G-Data macht noch einen guten Eindruck (aber nicht ausprobiert).

    Ich bin kein Freund eines Firewall (habe auch ZoneAlarm probiert)

    Die Jungs hier (meine ich) verstehen etwas von der Sache:
    http://www.trojaner-board.de/

    :) Kpt.B.

    Jetzt hier bitte keine Diskussion über Firewalls ! :-*
     
Die Seite wird geladen...

nervendes Mcaffee Security-Center - Ähnliche Themen

Forum Datum
nervendes Fenster Viren, Trojaner, Spyware etc. 20. Feb. 2010
Unbekanntes nervendes PopUp-Symbol Sonstiges rund um den PC & Kaufberatung 23. März 2006
nervendes DFÜ-Verbindungsfenster Windows 95-2000 17. Aug. 2005
McAffee Desktop Firewall 8.5 update funktioniert nicht mehr Windows XP Forum 14. Feb. 2007
McAffee Avert Stinger Windows XP Forum 12. März 2004