Problem mit Router - Firewall

Dieses Thema Problem mit Router - Firewall im Forum "Firewalls & Virenscanner" wurde erstellt von Gast1986, 1. März 2005.

Thema: Problem mit Router - Firewall Problem: Das hauseigerne LAN lässt sich über einen Router nicht mit t-online verbinden. Ich möchte die Lösung...

  1. Problem: Das hauseigerne LAN lässt sich über einen Router nicht mit t-online verbinden.


    Ich möchte die Lösung meines Problems auf folgende Weise unterstützen:
    - Darstellung der Installation
    - Darlegung, was derzeit geht
    - Darlegung, was nicht geht
    - Katalog der spezifischen Fragen

    Installation:
    - PC?s unter MS-Windows an Switchports von SMC Brocade 7004 BR mit Firmware 1.91c
    - Am Druckerport des SMC-Routers ist ein Drucker installiert.
    - Der WAN-Port des SMC-Routers ist mit dem LAN-Port des ADSL-Modem Telekom Typ ANe T930/ 40 189 184-091 verbunden.
    - Der WAN-Port dieses Modems liegt am Splitter, an dessen Erstausgangsport (nur zur Information) auch ein NTBA und eine ISDN-Telefonanlage, beides Telekom, angeschlossen ist. Der Splitter-Eingang liegt am Amtsanschluss.
    - Softwaremassig ist auf dem PC der neueste Update der T-online Software mit PPPoE-Treiber installiert, jedoch nur LAN aktiviert.
    - Beachte: Bilder im Anhang

    Was geht:
    - Bei direkter Verbindung des PC?s mit dem Modem oder
    - bei Verbindung des Modem-LAN-Ports mit einem Switchport (via Cross link Kabel und PC mit Geradeauskabel ebenfalls am Switch angeschlossen) ist Kommunikation mit t-online gegeben.
    - Pings oder tracert auf jeden am Switch angeschlossenen PC und auch auf die IP-Nummer des SMC-Breitbandrouters gehen.
    - Innerhalb des LAN?s ist Datenaustausch möglich
    - Der Drucker am Printport des SMC-Routers ist von jedem PC ansprechbar.
    - Bei Verbindung des WAN-Ports mit dem LAN-Port des Modems (geradeaus-Kabel) leuchten die Verbindungslampen
    Ergo: Das LAN und die installierte Software auf dem PC erfüllen den Dienst.

    Was nicht geht:
    - Ein Zugriff über den SMC-Router auf t-online geht nicht.
    - Es wurde versucht, einen der PCs an den WAN-Port des Routers an zu schliessen, um per ping den Routerdurchlass zu prüfen: Egal ob mit (geprüftem!) Geradeaus- oder Crosskabel: Die Verbindungslampen leuchten nicht.
    - Der Router wurde zuerst auf PPPoE gestellt mit den Einträgen der T-online für Anschlusskennung und t-online Nummer. Diese beiden Einträge wurden auch umgekehrt in den Feldern Account und Service name erprobt, alles ohne Erfolg
    - Erfolglos erprobt wurde es, den PC auf ?internes LAN? zu stellen
    - Ebenso erfolglos war der Versuch, den PC mit PPPoE-Treiber und den Router mit LAN- oder Dial- Einstellung zu betreiben
    Ergo: Es gelingt mir nicht, den Router und den PC abgestimmt so zu konfigurieren, dass ein Zugriff durch den Router-Firewall auf t-online möglich ist.

    Fragen:
    - wie arbeitet der SMC-Router: erlaubt er PPPoE oder stellt er IP auf PPPoE um? Davon abhängig ist die Konfiguration am PC
    - Ist es richtig, dass die Verbindung zwischen PC-LAN-Karte und WAN-Port des Routers nicht gehen kann (Verbindungslampen leuchten nicht), egal ob mit Cross- oder Normalkabel? Wieso geht dann aber die Verbindung zwischen WAN-Port und Modem (Verbindungslampen leuchten) und LAN-Karte und Modem?
    - Hat jemand einen SMC-Router für ADSL über ISDN, möglichst t-online, konfiguriert und ist er so lieb, die mit <Druck> erzeugten Schirmbilder ins Word zu packen und bereit zu stellen? Wie ist dann sein PC konfiguriert ?
     
  2. Deine PC's kommunizieren mit dem Router über das TCP/IP-Protokoll, es wird auf den Clients kein ppoe-Protokoll benötigt.
    Versuch mal den Clients die IP-Adresse per DHCP zuweisen zulassen.
    Auch sollte in den Internetoptionen unter Verbindungen keine Verbindung wählen aktiviert worden sein.
    Versuch mal den Clients die IP-Adresse per DHCP zuweisen zulassen.
    Die Benutzerdaten werden im Router eingegeben.

    Ich hoffe Du hast an deinem Router noch nicht allzu viel verstellt.

    Eventuell mal schauen ob Du ihn resetten kannst.

    Dies sollte wohl im Handbuch stehen
     
  3. Hallo!

    Ich habe ein ähnliches Problem. Leider ist gestern mein T-DSL Modem ausgefallen und ich musste mir heute ein neues kaufen. Habe mich spontan für das Netgear DG632B entschieden und habe nun folgendes Problem. Immer wenn sich der Router neu ins Internet einwählt, bekommt er eine neue IP. Aber die Outpost Firewall behält scheinbar die alte. Somit muss ich die Firewall bei v1.0 immer wieder mal runterfahren und neu starten (DHCP outgoing aktiviert) oder bei v2.6 die IP wenigstens neu ermitteln lassen. Wie kann ich das in Zukunft automatisieren.

    Ich komme zwar online (T-Online-Daten in den Router eingetragen), aber die Firewall erkennt immer erst mit Verzug die von T-online dem Router zugewiesene IP. Wenn ich die Firewall nicht hätte, würde der Router sich automatisch ins Internet einwählen, wenn ich ein Internetprogramm starten würde. So ist nun die Firewall dazwischen. Der Router wählt sich auch jetzt ein, jedoch gibt die Firewall eine falsche/alte IP (die von der letzten Einwahl von vor X Minuten) an Firefox weiter und der kommt mit der falschen IP der Firewall natürlich nicht nach draußen. Jetzt muss ich immer irgendwie die Firewall dazubewegen sich eine aktuelle IP vom Router zu holen und da ich immer wieder mal für ein paar Minuten online bin, geht der Router immer wieder mal offline. Anschließend starte ich Firefox, der Router geht online und holt sich eine neue IP von T-Online. Aber die Firewall erkennt den Wechsel nicht und behält die zu letzt aktualisierte IP. Jedes Mal die IP zu aktualisieren ist schon ziemlich nervig.

    Danke!
     
  4. sdf
    sdf
    hat sich erledigt.
     
Die Seite wird geladen...

Problem mit Router - Firewall - Ähnliche Themen

Forum Datum
Verbindungsprobleme Wlan zu Router/Repeater Firewalls & Virenscanner 22. Nov. 2010
Problem mit Asus-Router-Installation Netzwerk 25. Nov. 2011
Verbindungsproblem PC-Router-Splitter Netzwerk 3. Juli 2011
Webseite kann nicht erreicht werden - Router/WLAN Problem? Windows XP Forum 7. Juli 2010
Dringendes Problem mit make bei Belkin F5D8235 -4 V1 Wlan Router Firmware Linux & Andere 1. Dez. 2009