RIS (Problem mit Netzwerkkarte)

Dieses Thema RIS (Problem mit Netzwerkkarte) im Forum "Windows Server-Systeme" wurde erstellt von shortcake, 4. Feb. 2005.

Thema: RIS (Problem mit Netzwerkkarte) hi, habe einen RIS-Server aufgesetzt. das problem jetzt ist, wenn ich einen client an meine domäne hänge um ihn...

  1. hi,

    habe einen RIS-Server aufgesetzt. das problem jetzt ist, wenn ich einen client an meine domäne hänge um ihn installieren zu lassen, läßt er mich zwar in dieses F-12 menü, sprich ich kann mich anmleden an der domäne über den client, sobald aber die konfiguration des clients überprüft wird und die installation vorbereitet wird kommt eine meldung.
    .....gewählte betriebssystemabbild enthält keine erforderlichen treiber für die netzwerkkarte......

    an was könnte es liegen. die treiber sind definitiv richtig, da ich sie von einem vorhandenen ris-server kopiert habe, bei dem alles funktioniert.
    ordner und pfade in der .sif datei sind korrekt angelegt und beschrieben.

    für hilfe bin ich sehr dankbar !!!! :'(

    grüßle
    sonja
     
  2. Ich habe das identische Poblem,

    ich habe den hotfix jetzt angefordert, sitze aber auf heißen Kohlen und von MS kommt nix rüber. Kannst Du mir schneller helfen? ???



    Danke Martin
     
  3. Hallo zusammen,

    an dem Problem der nicht erkannten Netzwerktreiber habe ich hier mit einem Thinkpad R50p (Intel Pro/1000 Mobile onboard) und einem Maxdata AMD 3000+ K8T-Neo2 mit einer Realtek 8169/8110 Gigabit onboard herumexperimentiert.
    Die Hardware ist ja völlig unterschiedlich, trotz aller Tricks bei beiden die Probleme.

    Den Link aus diesem Thread zum Hotfix hatte ich auch ausprobiert, Microsoft hat ihn auf Anfrage auch prompt geliefert, jedoch ist der Hotfix laut MS in SP1 von Windows 2003 Server schon enthalten, da dieses hier schon installiert ist, habe ich ihn dann auch nicht installiert.

    Jetzt läuft es. Die Problemlösung: Es ist vermutlich gar nicht notwendig (für dieses Problem), die Treiber in OEMPnPPathDrivers anzugeben, da diese Treiber meiner Meinung nach lediglich für die eigentliche W2000-Installation benötigt werden. Dies behebt aber in keinem Fall das Problem.

    Zum Zeitpunkt, wo W2000 bei der Installation noch auf dem blauen Bildschirm verweilt und eine Computerüberprüfung vornimmt, lädt er die Netzwerktreiber aus dem i386-Pfad. Soweit war es richtig, was ich auf etlichen Seiten zu dem Thema gelesen habe.

    Falsch dagegen ist, daß dies immer der Pfad ist, in dem auch das Image liegt. Wenn der Pfad zu dem Image also etwa lautet Setup\German\Images\W2000Image1, dann befindet sich darunter ja i386. Laut MS-Anleitung müßte man nun nur in diesen Ordner (ohne weiteres Unterverzeichnis) die Netzwerktreiber kopieren und gut is'. Das hatte ich auch so gemacht, hat aber auch in keinem Fall funktioniert.

    Dann bin ich in der Inf-Datei auf die Variable %SYSPREPDRIVERS% gestoßen. Da dies eine OSChooser-Variable ist, habe ich die Variable in die Datei OSChooser\German\install.osc eingetragen, damit diese beim letzten Übersichtsbildschirm der RIS-Clientabfragen mit angezeigt wird. Hier die verwendete Datei:

    Code:
    <OSCML>
    <META KEY=ESC ACTION=REBOOT>
    <META KEY=ENTER ACTION=REBOOT>
    <TITLE>  Client Installation Wizard                          Installation Information</TITLE>
    <FOOTER>  [ENTER] continue</FOOTER>
    <BODY left=5 right=75>
    <BR>
    <BR>
    The following settings will be applied to this computer installation. Verify these settings before continuing. 
    <BR>
    <BR>
    Computer account:                 %MACHINENAME%
    <BR>
    <BR>
    Computer OU:			  %MACHINEOU%
    <BR>
    <BR>
    Global Unique ID:                 %GUID%
    <BR>
    <BR>
    Server supporting this computer:  %SERVERNAME%
    <BR>
    <BR>
    Your Machine:			  %MACHINETYPE%
    <BR>
    <BR>
    Path to PnP-Drivers:		  %SYSPREPDRIVERS%
    <BR>
    <BR>
    To begin Setup, press ENTER. If you are using the Remote Installation Services boot floppy, remove the floppy diskette from the drive and press ENTER to continue.
    </BODY>
    </OSCML>
    Hierbei ergab sich dann plötzlich, daß der Pfad, in dem RIS nach den Netzwerktreibern sucht, einer der anderen Imagepfade war. Also zum Beispiel Setup\German\Images\W2000Image2.

    Der Unterschied zwischen beiden Versionen: Image1 ist ein Riprep-Image, indem der i386-Ordner lediglich Mirror und Templates enthält, jedoch keine Systemdateien. Image2 ist ein Flat-Image und i386 enthält quasi den Inhalt der W2000-Setup-CD. Wenn ich die Netzwerktreiber beider oben erwähnter Maschinen einfach in diesen Ordner kopiere (ohne weiteres Unterverzeichnis) läuft es problemlos auf beiden Maschinen!

    Interessant in dem Zusammenhang war auch, daß zuerst der Ordner Image3 angezeigt wurde, in dem ich ein weiteres Flat-Image anzulegen begonnen hatte, war aber noch nicht ganz fertig. Diesen Ordner habe ich dann gelöscht und RIS hat automatisch den Ordner Image2 verwendet für diese Variable. Offensichtlich müssen die Netzwerktreiber also in einen i386-Ordner, in dem ein Flat-Image steht. Warum das so ist, weiß ich nicht. Jedenfalls sollte jeder, der ein Problem mit den Netzwerktreibern hat, erst einmal versuchen, sich die SYSPREPDRIVERS-Variable anzeigen zu lassen und prüfen, ob die Treiber aus dem richtigen Verzeichnis geladen werden.

    Ich hoffe, dem ein oder anderen mit diesem Text eine ähnliche Odyssee von Forensuche, Treibersuche, Supportsuche, Hotfixdownloads etc. zu ersparen. Vielleicht klappt's ja nun mit dem Nachbarn... :)

    Viele Grüße

    Christian
     
Die Seite wird geladen...

RIS (Problem mit Netzwerkkarte) - Ähnliche Themen

Forum Datum
Installation und Leistungsindex (Problem) [GELÖST] Hardware 13. Jan. 2009
Notebook HDD am PC (PROBLEM !!!) Windows XP Forum 12. Aug. 2005
WindowsXP Home Edition (Problem!!) Windows XP Forum 28. Mai 2004
Terratec Mystify 4200 (Problem) Hardware 25. Juli 2003