übertaktung Duron 1800

Dieses Thema übertaktung Duron 1800 im Forum "Hardware" wurde erstellt von gelöschte Person, 12. März 2005.

Thema: übertaktung Duron 1800 Vorweg. das ist nur interessenshalber. Mein System AsRock K7S41GX AMD Duron 1800 Mhz 1024 MB DDR RAM...

  1. Vorweg. das ist nur interessenshalber.

    Mein System
    AsRock K7S41GX
    AMD Duron 1800 Mhz
    1024 MB DDR RAM (PC-2100/266Mhz)

    So, ich habe zwar heute mal ausprobiert, das System zu übertakten.
    Habe aber nur den FSB von 133 auf max. 149 hoch geschraubt (bis 2008 Mhz, Testweise habe ich ich auf FSB 155 also 2092 Mhz hochgetakten, läuft zwar noch stabil, aber nur auf kurze Zeit, hab ihn nur 5 Minuten laufen gehabt, dann wieder auf normal 133)
    Laut Bios hat der CPU nur 41°C
    Es ist zwar alles gut und schön,
    aber welche Komponenten werden mit hoch geschraubt?
    Aus mehrere Forum werden sämtliche Komponenten übertaktet gesagt.

    So aber jetzt zu meinen spezielen Fragen:
    Ich habe auch mehrfach gelesen, das der Temperatur in die Höhe schießt, wenn er übertaktet wird, aber warum ist die Temp. nur bei 41°? (bei jeden FSB)
    Wie sieht das mit den Festplatten aus? Ich habe zwei System. Windows ME und XP pro. ME auf eine 20GB HD mit 5400 U/min und XP auf 120GB 7200 U/min. Wie werden die mit in Leidenschaft gezogen?
    Was wäre wenn ich in den Rechner statt RAM von PC-2100 auf PC-2700 umsteige, wie hoch könnte ich dann takten?
    Habe auch mehrfach gelesen, das man einzelne Komponenten auch übetakten/runtertakten kann. Wie sieht es aus, wenn man nur den CPU übertakten und die anderen Komponenten so läßt? Geht das überhaupt?

    Nun den anderen Weg, runtertakten. Was ist daran schädlich?
    Habe ihn auf FSB 103 runtertakten  (1386 Mhz) läuft stabil.

    Da ich es nicht weiter testen will, sind das nur Fragen, da mein Rechner für mich zu schade für ist.

    Das selbe gilt auch bei meinen Bruder. Der hatte mich buchstäblich darauf gefragt wo ich leider keine Antwort wußte.
    Sein System ist
    AsRock K7S8XE
    Ebenfalls Duron 1800 Mhz
    512 MB DDR-Ram PC-2100

    Ich weiß Fragen über Fragen, aber bitte, wenn mir einer Antworten geben würde, wäre ich dankbar
     
  2. Hi,
    der Duron geht ein ganzes Stück. 2000MHz sollten kein Problem sein. Dass er dabei nicht wirklich kocht liegt daran dass er nur mit 1,5V Spannung betrieben wird und daher der Wärmeverlust nicht so hoch ist.
    Wenn du bei diesen Boards (auch beim K7S8X) den FSB erhöhst übertaktest du das gesamte System, also PCI, AGP und auch den Speicher. Bis 140, evtl. auch 145 MHz sollte das gehen, danach kanns Schwierigkeiten mit dem Sound, Netzwerkkarten usw. geben.
    Besser als der 1800er wäre hier ein 1600er mit MIXIB Stepping, der läuft stabil auf 166 MHz FSB (natürlich nur mit 333er Speicher) also auf 2000MHz.
    Auf einem NForce Board kommen manche auch auf über 200 ( = 2400MHz und höher, meist nur mit WaKü).
    Bei meiner Tochter läuft ein 1600er MIXIB @ 2000 bei 39° ( im Sommer auch mal 43°) primestable mit einem billigen Alukühler.

    Gruß Gonozal
     
  3. Ich habe ein AsRock K7VM2 Motherboard, einen AMD Duron mit 1800 MHz und 256 MB DDR Ram.
    Wie und auf wieviel kann ich übertakten ohne, dass etwas kaputtgeht?
    mfg vincent
     
  4. Für dich gilt das gleiche wie oben:
    Sowohl dein Chipsatz als auch der des K7S41 kann man nur bei gleichzeitiger Übertaktung von PCI und AGP hochdrehen. Wenn der Speicher mitmacht dann sollten 140MHz drin sein (das entsprächen 1896MHz für den Duron, lohnt das?). Hier hilft nur probieren.
    Einzig den 166MHz FSB kannst du nicht ansteuern weil das dein Board nicht mitmacht.

    Gruß Gonozal
     
  5. hi leute

    ich habe einen AMD Duron 1800 Mhz CPUID 681 (eigentlich der XP 2600+??) den gibt es anscheinend gar nicht...*grübel*

    nun hab ich via BIOS versucht ihn zu takten (FSB@141) sacht er geht nich nach neustart...temp lag bei 46°C was ja nich viel is.

    weiss jemand mehr darüber? hab ich zufällig ein sondermodell erwischt?

    Informationsliste Wert
    CPU-Eigenschaften
    CPU Typ AMD Duron, 1800 MHz (13.5 x 133)
    CPU Bezeichnung Applebred
    CPU stepping B0
    Befehlssatz x86, MMX, 3DNow!, SSE
    L1 Code Cache 64 KB
    L1 Datencache 64 KB
    L2 Cache 64 KB (On-Die, Full-Speed)

    CPU Technische Informationen
    Gehäusetyp 453 Pin PGA
    Gehäusegröße 4.95 cm x 4.95 cm
    Transistoren 37.6 Mio.
    Fertigungstechnologie 6Mi, 0.13 um, CMOS, Cu
    Gehäusefläche 84 mm2
    Core Spannung 1.5 V
    I/O Spannung 1.6 V
    Typische Leistung 45.5 - 53.0 W (Abhängig von der Taktung)
    Maximale Leistung 57.0 W

    CPUID Eigenschaften
    CPUID Hersteller AuthenticAMD
    CPUID CPU Name AMD Duron(tm)
    CPUID Revision 00000681h
    Erweiterte CPUID Revision 00000781h
    Plattform ID CBh (Socket A)


    Danke schonmal im vorraus für eventl. antworten
     
  6. Die Applebred ließen bzw. lassen sich sehr gut übertakten. Besonders gefragt waren die 1600er, google doch einfach mal ein bisschen.

    ToM
     
  7. das mach ich schon seit 7:00 und hab auch schon bissl was gefunden aber irgendwie will mein BIOS nicht das ich den FSB erhöhe...die S**...lol
     
  8. kommt halt aufs Mobo drauf an...
     
  9. MoBo = ASRock K7S8X SIS748 v3

    wenn´s hilft...
     
  10. AMD Duron 1800 Mhz ist nach L2 Brücke nun ein AMD Athlon XP 2200+
    64kb auf 256kb läuft stabil...thx @ll
     
Die Seite wird geladen...

übertaktung Duron 1800 - Ähnliche Themen

Forum Datum
Bluescreen nach Übertaktung Windows 7 Forum 27. Apr. 2010
Windows 7 und CPU-Übertaktung Windows 7 Forum 24. Apr. 2009
Übertaktung bei einem Dual-Core rückgängig machen - Wie? Hardware 4. Apr. 2008
kühlung/übertaktung Windows XP Forum 29. Apr. 2006
Übertaktung X2 3800 / 4200 Windows XP Forum 6. Jan. 2006