Windowsupdates schlagen fehl und verstopfen Platte

Dieses Thema Windowsupdates schlagen fehl und verstopfen Platte im Forum "Windows-Updates" wurde erstellt von Camonus, 9. Nov. 2009.

Thema: Windowsupdates schlagen fehl und verstopfen Platte Hallo Windoofer... Ich habe da ein Problem mit den automatischen Windowsupdates. Aus irgendwelchen Gründen schlagen...

  1. Hallo Windoofer...

    Ich habe da ein Problem mit den automatischen Windowsupdates. Aus irgendwelchen Gründen schlagen die letzten 17 Updates, die nun zur Installation bereit sind, jedesmal fehl.

    Im Updateverlauf heißt es dann immer nur ...fehlgeschlagen, keine weiteren Infos, keine Fehlercodes, nichts...

    Wenn ich das ganze dann versuche über die Update Homepage von MS laufen zu lassen werden wir keinerleri Updates angeboten (abgesehen von SP3), woraus ich schließe, das die Updates zumindest alle heruntergeladen werden.

    Da die Updates immer fehlschlagen werden die mir natürlich bei jedem Systemneustart erneut zur Installation angeboten. Das Problem ist nun allerdings, dass mit jedem Updateversuch ca. 160 MB an Festplattenspeicher belegt werden, diese aber nicht wieder frei werden ... auch nicht mit aufräumen, löschen von temporären Dateien oder neustarten. Jedesmal werden also irgendwo 160MB unbrauchbarer Updatemüll platziert, der damit wahrscheinlich nun insgesamt mehrere GB groß ist.

    Das hat nun zur Folge, dass die Windowspartition bis auf wenige MB komplett voll ist und der Rechner somit praktisch nicht mehr benutzbar ist.

    Die Fragen wären nun:

    1. Wo könnte der Updatemüll gelandet sein und ob ich ihn ohne weiteres raushauen kann?
    2. Wie ist es hinzubekommen, dass Windoof die Updates wieder fehlerfrei installiert, sowie die letzten 4 Jahre?

    Das XP läuft noch auf SP2.

    Danke im voraus...

    [br][blue]*PCDpan_fee: Verschoben aus "Windows XP"*[/blue]
     
  2. hp
    hp
    warum installierst du nicht das sp3 und die wichtigen updates die nach dem sp3 folgten? ???

    greetz

    hugo
     
  3. Weil das mit einer vollgestopften Windowspartition nicht möglich ist.

    Ich habe keine Möglichkeit mehr dort anderes wegzulöschen. Die Partition ist rein mit fehlgeschlagenen Updates zugemüllt und ich weiß nicht, wo die liegen, damit ich sie selbst entfernen kann
     
  4. Wie groß ist denn die Partition? Das müssen ja Unmengen von Daten sein. Aber gut. Versuchen wir mal eine Lösung.

    Arbeite mal das ab: http://www.wintotal.de/Tipps/index.php?id=931

    Vielleicht schafft das erstmal Platz auf der Partition.

    Am Besten trennst Du einstweilen die Internetverbindung, damit gar nicht erst versucht wird, neue Updates zu installieren und stellst sie erst wieder her, wenn Du aufgeräumt hast.

    Hiermit --> http://www.wintotal.de/Software/?id=2185 räumst Du dann nochmals alle temporären Dateien auf. Aber Vorsicht, nicht zu viel entfernen.

    Sollte das nicht reichen, mußt Du Dich auf die Suche nach den Speicherfressern begeben.

    Dazu kann ich dieses Programm empfehlen:

    http://www.wintotal.de/Software/?rb=34&id=326

    Damit kannst Du etwas gezielter suchen. Der Ordner WINDOWS sollte so ca. 2 - 3 GB groß sein, alles darüber würde mich stutzig machen (!!!!Gilt nur für XP, bei Vista und 7 sieht das anders aus - nur zur Info).

    Also arbeite erstmal das ab und dann sehen wir weiter.

    Nick
     
  5. Hallo,

    bitte um Entschuldigung für meine leicht verspätete Antwort, ich war verhindert.

    Also: Ich habe die 3 Punkte mal alle durchgeführt.

    Die angegebenen Ordner alle rausgehauen und CCleaner laufen lassen hat gerade mal 300 MB freigemacht. ???

    Dann habe ich das Treesize installiert und mal angeworfen. Mit TreeSize habe ich bemerkt, dass die 3 GB große Auslagerungsdatei von Windoof auch auf den Windoofpartition drauf ist. Die habe ich dann auf ne andere Partition gepackt und nun somit 3 GB freigeschaufelt. :1
    Daraufhin konnte ich auch das SP3 installieren. Danach sind noch 1,31 GB übrig geblieben.
    Soviel zum positiven...

    Nun zum negativen:

    - Die Partition ist insgesamt 19,5 GB groß. Der Windoof Ordner allein nimmt ganze 9,9 GB ein. Der größte Ordner darin widerum ist der Ordner Installer mit satten 6 GB. Darin landen also vermutlich die ganzen fehlschlagenden Updates.

    Nun habe ich mich mal umgelesen. Einfach den Ordner leeren mag Windoof nicht. Man kann den Ordner aber mit Windows Install Clean Up aufräumen. Der bietet mir aber nichts an, was ich löschen könnte. Alles, was der mir anzeigt ist entweder installiert und in Gebrauch oder ich kenne es nicht (und unbekanntes mag ich nicht anfassen)

    Also nochmal Windoofupdates laufen lassen. Diesmal 57 Updates im Angebot ... davon schlagen widerum 18 jedesmal fehl ... wie gehabt ohne genaue Fehlerangabe, sondern einfach nur ... Fehlgeschlagen.

    Und so geht es endlos weiter: Jeder fehlgeschlagene Updateversuch belegt jetzt etwa 160 MB Plattenspeicher, die aber nicht wieder freigegeben werden. Auch nicht durch Laufwerk Bereinigung und auch nicht über CCleaner.

    Ich habe die Updates, die sich der Installation verweigern mal hier angehängt:

    Ich bin mit meinem Latein wirklich am Ende. Umzu verhindern, dass die fehlschlagenden Updates die gerade aufgeräumte Partition wieder dicht machen musste ich die automatischen Updates komplett deaktivieren.

    Wie bekomme ich den Müll wieder weg und wie bekomme ich die Updates wieder funktionstüchtig?

    Hiillfeeeeee
     
  6. Sei mal so nett und laß die lustigen Ausdrücke. Das macht keinen wirklich guten Eindruck. Das Ding heißt Windows.

    Bei Dir hat sich irgendein Fehler eingeschlichen, der ständig mitläuft. Sonst würde das nicht passieren. Wir können natürlich jetzt nach der Ursache suchen - aber wenn ich ehrlich sein soll - formatieren und sauber neu installieren mit allen aktuellen Treibern und ohne Tuningzeugs (so Du das hast) geht wesentlich schneller.

    Mal abgesehen davon - das sind alles keine Windows Updates - sondern welche für Office (und Works). Vielleicht deinstallierst Du das mal und installierst noch mal neu. Und verzichtest gleich auf Works.

    Nick
     
  7. In anderen Worten: Allesamt Updates für MS-Office, keines für Windows, das hängen bliebe.
    Daher mal eben die Fragen, ob denn der Office Source Engine-Dienst nicht deaktiviert ist. Schau nach z.B. via Start -> Ausführen -> services.msc [Enter/OK], ob der Starttyp auf manuell steht.

    Ich hoffe für Dich, dass Du beim Aufräumen nicht auch im Ordner \Windows\Installer gewütet hast.

    BTW: Fehlercodes gibts im Windows Update-Verlauf, wenn man auf das weiße Kreuz auf rutem Grund-Symbol klickt, das neben den fehlgeschlagenen Updates zu finden ist.

    Bye,
    Freudi
     
Die Seite wird geladen...

Windowsupdates schlagen fehl und verstopfen Platte - Ähnliche Themen

Forum Datum
Windowsupdates scheitern Windows XP Forum 8. Sep. 2005
WindowsUpdates speichern Windows XP Forum 16. Mai 2005
Windowsupdates sichern Windows XP Forum 23. Apr. 2003
Deinstallation von Apps des Herstellers schlagen fehl Windows 10 Forum 13. Okt. 2016
PC Neu aufsetzen fehlgeschlagen Windows 10 Forum 22. Juli 2016