Kann keine Daten mehr vom USB-Stick lesen. Soll ihn formatieren (laut Windows)

  • #1
G

gnarz

Aktives Mitglied
Themenersteller
Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Ort
dahoam ;-)
Habe Vista 32bit SP2 und auf einem Thomson Lyra MP3-Player einige wichtige Daten gespeichert. Jetzt (seit ein paar Tagen) kann ich nicht mehr auf den USB-Stick zugreifen. Ich bekomm immer die Meldung Sie müssen den Datenträger in Laufwerk X: formatieren, bevor Sie ihn verwenden können. Ich hab jetzt schon auf einem anderen Rechner probiert, drauf zuzugreifen. Aber auch dort bekomm ich die selbe Fehlermeldung. Hab diverse Autostart-Einstellungen für Datenträger ein-/ausgeschaltet und die Brennfunktion von Vista aktiviert/deaktiviert. Auch kein Erfolg. Dann hab ich versucht, Daten mittels Glary Utilities wiederherzustellen. Ebenfalls erfolglos (d.h. er hat uralte Daten erkannt und konnte die teilweise wiederherstellen, aber das waren nochviel ältere Daten, die ich nicht mehr brauche); auf meine aktuellen Daten hab ich immer noch keinen Zugriff. Ich weiß weder, warum

a) ich keinen Zugriff mehr habe; noch
b) wie ich wieder an die Daten komm.

Kann jemand helfen?

Danke :-/

[br][blue]*PCDpan_fee: Verschoben aus "Windows Vista"*[/blue]
 
  • #2
  • #3
Tom111 schrieb:
a) Ein USB-Stick ist ein Verbrauchsgegenstand ! Je nachdem wie oft du darauf geschrieben hast ist dieser relativ schnell am Ende !

Rechne doch mal, wie lange man pausenlos drauf schreiben kann, bis man Am Ende ist.
Und wenn du doch nicht selber rechnen willst, lies die ct.

Und Windows ist eben nicht so DOOF wie es oft dargestellt wird. Wenn nichts mehr drauf ist, hilft formatieren schon weiter.

Es gibt ein paar Recovery Tools. Recuva ist eines, PC Inspector File Recovery ein anderes und das erwaehnte Photorec ist auch recht gut und in den unzaehligen Softwarearchiven hat es bestimmt noch andere.

tilac1

Btw: USB Memories sind mit internen Bauteilen gegen statische Entladungen geschuetzt.
 
  • #4
ah ja,... dann scheinst du ja alles zu wissen !
Ich frage mich nur warum du dann hier gepostet hast ??
 
  • #5
@tilac1,
das einzige was bei meiner Erfahrung nach bei USB-Sticks sicher ist, ist deren Unsicherheit, jedenfalls sind sie nicht so transportsicher wie immer geglaubt. Hier ist kein normaler USB Stick sondern ein MP3 Player, bestimmt nicht mehr ganz neu.
Und da meinst du, dass das Teil noch unbedingt funktionieren muss?

Nachdem die Daten aber vermutlich eh hinüber sind, kann man das Teil formatieren, aber um Himmels Willen keine wichtigen Daten darauf speichern.
 
  • #6
Ich hab das Teil jetzt seit 3 Jahren, hat einen eingebauten Radio mit MP3-Player. Hat immer wunderbar funktioniert. Ich kann ja auch noch die Podcasts, die derzeit drauf sind, anhören. Das geht seltsamerweise. Auch über mein Radio, wenn ich den anschließe. Also sind die Daten noch da, aber ich kann nur über den Rechner nicht drauf zugreifen. Das wundert mich halt einfach.

Schönen Sonntag.
 
  • #7
Tom111 schrieb:
ah ja,... dann scheinst du ja alles zu wissen !
Der Schein truegt. Ich weiss nicht alles.

Tom111 schrieb:
Ich frage mich nur warum du dann hier gepostet hast ??
Wenn man viel weiss, hat man nichts mehr zu schreiben, ist doch logisch, oder doch nicht so ganz?

andemande schrieb:
@tilac1,
das einzige was bei meiner Erfahrung nach bei USB-Sticks sicher ist, ist deren Unsicherheit, jedenfalls sind sie nicht so transportsicher wie immer geglaubt. Hier ist kein normaler USB Stick sondern ein MP3 Player, bestimmt nicht mehr ganz neu.
Und da meinst du, dass das Teil noch unbedingt funktionieren muss?
Nein, meine ich nicht. Aber dass zuviele Schreibzugriffe der Grund sein sollen, ist fast unmoeglich. Wir eroeffnen nicht eine Abhandlung welches Medium sich besser eignet zur Speicherung. Das gibts schon zur Genuege in allen Foren. Nur ein kleiner Erfahrungsbericht meinerseits.
Mein USB Memory (auch etwa 3 Jahre alt), mit allen Mails drauf, wurde schon mindestens 5 mal aus der Waschmaschine geborgen nach dem Hauptwaschgang. Die Daten sind immer noch da, 100% lesbar und weiterschreiben kann ich auch. (Die Schrift ist etwas glatter geworden, wird vom Weichspueler sein).

gnarz schrieb:
Ich hab das Teil jetzt seit 3 Jahren, hat einen eingebauten Radio mit MP3-Player. Hat immer wunderbar funktioniert. Ich kann ja auch noch die Podcasts, die derzeit drauf sind, anhören. Das geht seltsamerweise. Auch über mein Radio, wenn ich den anschließe. Also sind die Daten noch da, aber ich kann nur über den Rechner nicht drauf zugreifen. Das wundert mich halt einfach.

Schönen Sonntag.

Das zeigt ja an, dass der Speicher nicht defekt ist. Falls ein Datenverlust schlimm waere, musst du sehr sorgsam vorgehen.
Die oben erwaehnten Tools schreiben alle nichts auf den Speicher, wenn du nicht explizit einen Befehl dazu gibst.
Also wuerde ich probieren, die Daten zu restaurieren und auf dem Computer zu speichern. Warum der Player noch lesen kann und der Computer nicht, ist so kaum zu beantworten. Am wahrscheinlichsten ist am Filesystem nicht mehr alles intakt. Vielleicht kann Testdisk dies reparieren.

Auch einen schoenen Sonntag

tilac1
 
  • #8
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?s=a1981f1900efd866751c8d18e47365ad&t=110869
Bei einem Fehler im Dateisystem hilft als sichere Alternative Datenrettungssoftware.
Um ein Dateisystem zu reparieren kann chkdsk ausgeführt werden.
Chkdsk kann Änderungen am Dateisystem und Daten vornehmen.
Sollte daher genau vorher überlegt werden.
Datenrettungsoftware nimmt keine Änderungen vor und arbeitet auf einem beschädigten Laufwerk oder Dateisystem nur lesend.
Zusätzliche Infos über die Reparatur eines Dateisystems mit TestDisk hier;
Für Fat:
http://www.cgsecurity.org/wiki/Erweiterte_FAT_Reparatur
Für NTFS:
http://www.cgsecurity.org/wiki/Erwei..._MFT_Reparatur
Die Benutzumg von chkdsk oder Testdisk-Features zur Reparatur eines Dateisystems geschieht auf eigenes Risiko.
 
  • #9
Ich tippe auf einen Bedienungsfehler - bzw. die Software des Players gehört neuinstalliert.

Bei USB Mediasticks gibts meist zwei Modusse ...

+) Als Media Ordner = VOR dem System-Booten anstecken

+) Als externer Speicher, also eine wie Festplatte ansprechbar = NACH dem Booten anstecken


Frage:

- Funktioniern beide nicht?
- Auch nicht auf einem anderen USB Port?
 
  • #10
:-X
@thehop,

also jetzt verwechselst du doch was.
Wenn ein Device als Wechselplatte angesprochen wird, kann man über den normalen Windows Explorer darauf zugreifen,
im Fall von den Media-Devices nur über die entsprechende Software.

Bin zwar in diesen Dingen absolut nicht firm, aber daß ein USB-Device vor dem Systemstart angestöpselt sein muß zum Erkennen wäre mir ganz neu. Man will ja nicht über den Stick booten.
 
  • #11
@thehop schrieb:
Ich tippe auf einen Bedienungsfehler

Na, das halt ich für ein Gerücht. Arbeitest Du bei der Telekom? Bei denen ist im Zweifel auch immer der Kunde Schuld ;-)


Ich hab jetzt schon alle möglichen Varianten probiert. Vor dem Start anstöpseln, deaktivieren und aktivieren, Zugriff über andere Software usw. Ich weiß nicht mehr genau, was alles auf dem Stick gespeichert war, aber es sind keine dramatisch wichtigen Daten. Darunter nur Datensicherung vom Füchslein u. ä. Aber ich will vor allem wissen, warum das passiert ist. Ich habe keine neue Software installiert, habe an der Konfiguration nichts geändert, daher versteh ich das ganze nicht wirklich.

Vor allem will ich wissen, wie ich wieder an die Daten komme. Ist ja nicht so, daß ich nicht lernfähig/-willig wäre ;-)
 
  • #12
gnarz schrieb:
Ist ja nicht so, daß ich nicht lernfähig/-willig wäre ;-)
Anscheinend doch... sonst würdest du den einen oder anderen Tipp hier annehmen .

Hier wurde bereits alles gesagt was zu sagen ist !

Meiner Meinung nach kann der Thread hier geschlossen werden
Edit PCDpan_fee. Zur Info: Das entscheiden MODs oder PCDs
 
  • #13
:)
@Tom111,
der Frager hat noch immer nicht kapiert, was du ihm in deiner ersten Antwort bereits angeraten hast.
Insofern hast du völlig recht .
Ein Datenrettungslabor (soll es ja auch geben, Teuro, Teuro... freut sich über solche Aufträge)
Wer meint, daß man einen USB-Datenträger z.B. einfach so abstöpseln kann..
 
  • #14
gnarz schrieb:
Na, das halt ich für ein Gerücht. Arbeitest Du bei der Telekom? Bei denen ist im Zweifel auch immer der Kunde Schuld ;-)

gnarz, anstatt mal die Hilfe anzunehmen, stellst du Vermutungen an.
Kein Wunder, dass die Helferlein keine Lust mehr haben, dir zu helfen.

gnarz schrieb:
Ist ja nicht so, daß ich nicht lernfähig/-willig wäre ;-)

Tom111 schrieb:
Anscheinend doch... sonst würdest du den einen oder anderen Tipp hier annehmen.

andemande schrieb:
der Frager hat noch immer nicht kapiert, was du ihm in deiner ersten Antwort bereits angeraten hast.

Tom111 schrieb:
b) mal probiert ?: http://www.chip.de/downloads/TestDisk-amp-PhotoRec_21853834.html

tilac1 schrieb:
Es gibt ein paar Recovery Tools. Recuva ist eines, PC Inspector File Recovery ein anderes und das erwaehnte Photorec ist auch recht gut

Anleitung zu TestDisk:
eos schrieb:

Zusammenfassung:

pan_fee
 
  • #15
Was ist denn mit Euch los? Tut Euch das Wetter nicht gut? Könnt man fast meinen ;-) Erst kriegen sich tom und tilac in die Haare, dann hackt Ihr auf mir rum. Spinnt Ihr? Ich hab das alles genau gelesen, hab nur dazu geschrieben, daß ich verstehen will, warum ich nicht an die Daten komm, damit ich - wenn ich einen Fehler gemacht habe - den nicht nochmal mach. Daß ich dazu auch eine Software verwenden kann, ist mir auch klar. Ich komm nur grad nicht dazu, viel zu experimentieren, weil ich genug andere Dinge zu tun hab. So wollt ich halt wissen, ob ich nicht auf schnellerem und direktem Weg wieder an die Daten komm. Von mir ist dazu alles gesagt; wenn Euch die Sonne und die Wärme nicht gut tut und Ihr deshalb oder wegen irgendwas anderem so gereizt seid, dann geht für die nächsten Tage in den Keller (der nächste Regen kommt bestimmt). Ich danke trotzdem für die Tips und wünsch allen, die nicht so griesgrämig und zwider sind, einen schönen Nachmittag. :p

PS: Den Ton, den Ihr hier anschlagt, bin ich gar nicht gewohnt. Das Wintotal-Forum ist eigentlich das freundlichste Forum, das ich bisher gesehen habe. Arbeitet mal dran, daß es so bleibt. Alles andere würde nur gegen Euch sprechen. Etwas mehr Ruhe und Gelassenheit würde Euch gut zu Gesicht stehen :(
 
  • #16
:|
Das gibts doch nicht:
Beklagt sich über den Ton und hat noch nicht mal kapiert, daß man zuerst wissen muß was mit dem Player/Datenträger los ist, bevor man weitere Aussagen machen kann.

Fang mit Testdisk an und dann melde dich wieder und wenn du keine Zeit hast, laß es bleiben.
 
  • #17
gnarz schrieb:
Daß ich dazu auch eine Software verwenden kann, ist mir auch klar. Ich komm nur grad nicht dazu, viel zu experimentieren, weil ich genug andere Dinge zu tun hab. So wollt ich halt wissen, ob ich nicht auf schnellerem und direktem Weg wieder an die Daten komm.
Wenn es einen anderen, schnelleren Weg geben würde, hätten die Helfer dies bestimmt schon gepostet.
Wenn du dich nicht an die Tools ran traust, solltest du es sagen/posten und nicht mit experimentieren und anderen Dingen abspeisen.

pan_fee
 
Thema:

Kann keine Daten mehr vom USB-Stick lesen. Soll ihn formatieren (laut Windows)

ANGEBOTE & SPONSOREN

Statistik des Forums

Themen
113.836
Beiträge
707.957
Mitglieder
51.488
Neuestes Mitglied
elkhse
Oben